Menu schließen

Judenverfolgung

Frage: Judenverfolgung
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 0
13
1.Phase: 1933-1935:
Ausschaltung der Juden aus dem öffentlichen Leben: Judenboykott (Geschäfte, bestinmte Berufe ...), Maßnahmen aufgrund der Notverordnungen (nach dem Reichtagsbrand vom Febr.
1933) und dem Ermächtigungsgesetzt (24.3.1933), Druck auf die Juden, um sie zur Auswanderung zu bewegen


Aufgabenstellung:

Jahreszahl: 1933-1935

Ereignis: Ausschaltung der Juden aus dem öffentlichen Leben

Erläuterung: ?

Stellungnahme: ?



Vielen Dank im voraus :)

Sila hat noch gepostet:

Zitat:
2.Phase: 1935-1938: Isolierung und Degradierung Nürnberger Gesetze ("Blutschutzgesetze" und "Reichsbürgergesetz": Verbot von Ehen zwischen Juden und Arieren, Juden sind keine Bürger mehr, nur noch Staatsangehörige)


Aufgabenstellung:

Jahreszahl: 1935-1938

Ereignis: Isolierung und Degradierung

Erläuterung: Keine Jude darf mit arische deutsche heiraten

Srellungnahme:-?



3.Phase: 1938-1941: Entrechtung, Vertreibung, Terror: Judenpogrome ("Reichspogromnacht"), Besitzverlust, Massenverhaftungen, Massendeportation, Einweisung in Konzentrationslager


Aufgabenstellung:

Jahreszahl: 1938-1941

Ereignis: Entrechtung, Vertreibung, Terror

Erläuterung: Reichtagsbrand

Stellungnahme:?



sowie noch weiter:


Zitat:
4.Phase: 1941-1945: Endlösung, "Holocaust": Zerstörung jüdischer Kultur, Verfolgung der Juden in den besetzten Gebieten, Massenvernichtung in den Konzentrationslagern


Aufgabenstellung:

Jahreszahl: 1941-1945

Ereignis: ?

Erläuterung: irgendetwas mit Konzentrationslager aber ?

Stellungnahme:? :`(



Anmerkung: Die Doppelthreads wurden gelöscht.
Frage von sila (ehem. Mitglied) | am 21.01.2014 - 20:46


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 21.01.2014 - 20:49
Was hättest du gerne von uns? Was sollen wir für dich tun?


Was ist der Sinn von e-hausi

Helfen bei den Hausaufgaben auf dieser Seite heisst:
- schwierige Fragen beantworten
- deine Arbeit korrigieren
- deine Lösungsansätze kontrollieren
- Lösungsbeispiele für bestimmte Rechenarten zeigen
- helfen bei der Materialsuche
- schwierige Sachverhalte erklären
- schwierige Konjugationen oder Zeitformen erklären und verbessern
- Anleitung zum Verfassen verschiedener Textarten geben oder erklären
- Beispieltexte suchen
- deine Gliederung einer Arbeit beurteilen oder ergänzen
....
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von sila (ehem. Mitglied) | 21.01.2014 - 20:52
Ich muss es machen verstehe es aber ned!


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 21.01.2014 - 20:56
Was verstehst du nicht? Welches Wort? Welchen Satz? Welche Redewendung?
Bitte antworte im nächsten Antwortfeld und beginne nicht noch einmal einen neuen Thread.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 21.01.2014 - 21:01
Hier ein Referat über die 4 Stufen der Judenvernichtung im 3. Reich:

http://www.schreiben10.com/referate/Geschichte/20/Die--vier-Stufen-der-Judenverfolgung-im-III-Reich-reon.php

und hier eine Übersicht:

http://www.digitale-schule-bayern.de/dsdaten/87/360.pdf

hier in die Abbildung klicken und vergrößern (Baum) http://prezi.com/wlzpzvq603em/judenverfolgung-holocaust/
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 21.01.2014 - 21:07
Der Reichtagsbrand war übrigens 1933.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von sila (ehem. Mitglied) | 21.01.2014 - 23:06
Diese seiten haben mir auch nicht weiter geholfen


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 21.01.2014 - 23:17
Da können wir aber auch nichts für...

Zitat:
Stellungnahme:

Hier ist deine Meinung gefragt.

Zitat:
Ereignis: ?

Hier erklärst du, was da eigentlich passiert ist.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 22.01.2014 - 08:14
Erläuterung:

Ausschaltung der Juden aus dem öffentlichen Leben.



===> Gefragt ist: Was passierte da? Wie wurden die Juden "ausgeschaltet"?

Zitat:
Anfang 1933 begann der judenfeindliche Aktionismus in Deutschland.

Juden wurden massiv diskrimminiert. Es kam zu antisemitischen Ausschreitungen von SA-Trupps.

Der Judenboykott wurde von Einzelhändlern und Gewerbetreibenden unterstützt (die so ihre Konkurrenz ausschalten konnten) => zahlreiche jüdische Kaufleute und Gewerbetreibende wurden bedroht, erpresst oder ausgeplündert.
Jüdische Ärzte wurden aus ihren Praxen vertrieben.

Am 1.4.1933 kam es zum Aufruf zum Boykott jüdischer Geschäfte.

==> Am 1. April 1933, einem Samstag, um 10 Uhr – an einigen Orten schon am Abend vorher – standen überall in deutschen Städten uniformierte, teils auch bewaffnete SA-, HJ- und Stahlhelm-Posten vor jüdischen Geschäften, Arztpraxen und Anwaltskanzleien und hinderten etwaige Kunden den ganzen Tag lang daran, diese zu betreten. Schilder und Plakate forderten: Deutsche! Wehrt euch! Kauft nicht bei(m) Juden! – Die Juden sind unser Unglück! - Meidet jüdische Ärzte! – Geht nicht zu jüdischen Rechtsanwälten!


Das Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums tat sein Übriges => es enthielt antisemitistische Komponente => mit diesem Gesetz sollte auch jüdische Richter, Beamte sowie Angestellte in allen öffentlichen bereichen entfernt werden. (Juden durften nicht Beamte sein).
Jüdische Ärzte und Anwälte erhielten Zulassungsbeschränkungen.

Auch durfte der Anteil jüdischer Studenten nicht mehr als 1,5 % aller Studierenden betragen.
==> Juden wurden ein Studium somit sehr erschwert.

Im Juli 1933 wurde den Juden aus den deutschen Ostgebieten die deutsche Staatsangehörigkeit "weggenommen". Einbürgerungsanträge wurden zurückgewiesen.
1933 verließen rund 37.000 jüdische Flüchtlinge Deutschland.
Die "nationale Revolution" wurde im Sommer 1933 für abgeschlossen erklärt. Gewalttätigkeiten gegenüber Juden ließen zunächst nach.

Diese Maßnahmen wuden auf der Grundlage der Notverordnungen und auf Grund dem Ermächtigungsgesetz gewonnener "Scheinlegalität" durchgeführt.

Alles was Juden machten, wurde durch NS-Behörden scharf überwacht. Sie wurden ständig und überall kontrolliert.
Es wurde dadurch ein starker Druck auf Juden ausgeübt, um Auswanderungen zu erzielen.

Am 10.05.1933 wurden "undeutsche Bücher" verbrannt.

==> „Aktion wider den undeutschen Geist“
==> http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCcherverbrennung_1933_in_Deutschland

Im September 1933 wurden Juden auch auch kulturellen Gebiet ausgeschlossen.
Juden durften z.B. auch nicht mehr in Sportvereine oder in öffentliche Schwimmbäder usw.



Hier noch eine tabellarische Übersicht der Ereignisse:

http://www.ffmhist.de/ffm33-45/portal01/portal01.php?ziel=t_jm_ausgrenzung_1933_1938


Und nun ist deine Stellungnahme gefragt:
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 22.01.2014 - 08:17
So wie oben von mir beschrieben, sollst du nun die Phase 2, 3 und 4 beschreiben.

Wenn du die von uns genannten Seiten durchliest, müsste es dir eigentlich gut gelingen.

Stell deine Beschreibung ein. Wir prüfen sie dann.

Ein "ich versteh das nicht, ich kapier es nicht" kann ich nicht akzeptieren.

Die Aufgabe ist, dass du einen Text durchliest und eine kurze Zusammenfassung schreibst.
Das kann man durchaus erwarten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: