Menu schließen

Wie am besten dieses bild beschreiben?

Frage: Wie am besten dieses bild beschreiben?
(5 Antworten)

 
Das Bild das beschrieben werden muss, ist von peter paul rubens und heißt "Die nilpferdjagd" (bitte googeln..hier kann man kein bild einfügen)
hab bis jetzt das geschrieben und ich weiß nicht was ich noch schreiben soll und wie...und zwar ich habe bis jetzt eine halbe seite und ich muss 1 1/2 seiten schreiben :/brauche unbedingt hilfe und sage jetzt schonmal Danke!:)

"Das Bild "Die Nilpferdjagd" von Peter Paul Rubens wurde im Jahre 1615 mit Öl auf Leinwand gemalt.
Auf dem Bild erkennt man mehrere Menschen mit drei Jagdhunden, die auf der Jagd nach ein Nilpferd und ein Krokodil sind. Was besonders ins Auge sticht, ist das große Maul von dem Nilpferd. Die Jagd spielt sich in afrikanischer Landschaft ab. Das Bild ist 26,7 x 22,2 cm groß.
Oben Auf dem Bild sind drei berittene Menschen zu sehen. Sie versuchen das Nilpferd mit Speeren zu töten. Jeder von den drei Menschen tragen „Keffiyeh“, eine Wüstenkopfbedeckung. Wie man sehen kann, hat der Reiter links oben, ein Leoparden Fell. Das kommt bestimmt von der vorherigen Jagd. Zwei von denen sehen sehr konzentriert aus, wobei der in der Mitte, fröhlich aussieht. Links mittig im Bild erkennt man zwei Hunde, die mit auf er Jagd sind. Links unten im Bild, liegt ein halb nackter Mensch mit einem Dolch, der einen Hund im Arm nimmt. Sein verzweifelter Blick geht auf dem Nilpferd zu. Rechts unten im Bild sieht man einen liegenden Menschen, der vermutlich tot ist. Über ihn ein weiterer Hund, der sich an das Krokodil fest hält. In der Mitte des Bildes, ist das Nilpferd zu sehen. Sein Maul ist weit offen und seine gewaltigen Zähne fletschen raus.Es sieht so aus, als ob es sein Ende wäre. Denn einer der Berittenen Soldaten ist kurz davor, sein Speer in das Nilpferd einzustechen. Peter Paul Rubens hat viele Werte auf die Farbe gelegt. Er beginnt links mit sehr vielen verschiedenen hellen Farben, wo es in der Mitte dunkler wird. Er benutzte die Grundfarben wie Rot, Gelb, Blau und Grün. Typisch für Rubens bzw. für die Barrock Zeit waren die Gewaltszenen und die Dramatik. Er hat hier den uralten Konflikt zwischen Mensch und Tier gemalt. Damals war die Jagd außer für Adligen strengstens verboten. Eine Malerei einer Jagdszene hätte zu der Zeit als Statussymbol gesehen. "





Und zwar soll das muss noch alles dabei sein sein:
Farbauftrag,Farbkontraste,Maltechnik
zeitliche und stilistische Einordnung des Bildes
Stellung und bedeutung des Bildes im Gesamtwerk des Künstler
mythologische, allegorische oder symbolische ebenen der bildbedeutung
bedeutung des bildes in bezug auf die gegenwart
moralisierende,behlerende,kritische bildaussage,subjektive bildaussage
ANONYM stellte diese Frage am 21.11.2013 - 19:49


Autor
Beiträge 34166
1472
Antwort von matata | 21.11.2013 - 20:35
http://de.wikipedia.org/wiki/Barock_%28Malerei%29


http://www.abiunity.de/thread.php?postid=12772

http://www.cosmiq.de/qa/show/399372/Wie-interpretiere-ich-das-Gemaelde-von-Peter-Paul-Rubens-Die-Wildschweinjagd/

http://peter-hug.ch/lexikon/rubens

http://www.planet-schule.de/sf/php/02_sen01.php?sendung=8319
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 21.11.2013 - 21:45
Ich sehe noch einen zweiten Mann, der ebenfalls am Boden liegt.
Er liegt auf dem Bauch und hat die Augen geschlossen.
Dieser Mann ist nur mit einem Hüfttuch bekleidet.
Über ihm und seitlich von ihm - zwischen ihm und dem anderen Mann, der auf dem Boden liegt und halb aufrecht ein Messer in der rechten Hand hat, ist ein Krokodil.
Dieses Krokodil ist unterhalb des Nilpferdes, das in der Mitte des Bildes zu sehen ist.
In den Schwanz des Krokodils verbeißt sich ein schwarzer Hund (?), der einen feinen dünnen Strich in seiner Fellzeichnung vom Maul über die Nase zwischen die Augen hat.
Der Mann, der links auf den Boden zu sehen ist, hat ein Messer in der Hand. Es sieht aus, als ob er dieses Messer gegen das Krokodil richtet. Wie wenn er damit zustechen will. Das Krokodil hat ebenfalls - so wie das Nilpferd - das Maul weit aufgerissen.


Auf dem Bild erkennt man also 3 Reiter auf 3 Pferden, 2 Männer, die nur mit einem Hüfttuch bekleidet sind, 3 Hunde, 1 Krokodil und ein Nilpferd.
Außerdem erkenne ich noch 1 Messer, ein Köcher mit Pfeilen, 2 Spere (was der Reiter ganz rechts in der Hand hat, kann ich nicht erkennen).
2 der Hunde greifen das Nilpferd an, 1 Hund beißt in den Schwanz des Krokodils.
Das Krokodil geht dem auf dem Boden liegenden Mann (leblos) gerade zwischen den Beinen durch.
Der andere Mann (der mit dem Messer) liegt halb sitzenden auf dem Boden, stützt sich mit der rechten Hand am Boden ab, während er ein Messer in der Hand hat, welches auf das Krokodil zeigt.

Für mich sieht es so aus, wie wenn die beiden halb angezogenen Männern auf der Jagd auf das Krokodil waren und in Bedrängnis gekommen sind (der eine Mann liegt ja mit geschlossenen Augen da und agiert nicht mehr).
Der andere Mann liegt unter dem Krokodil.

Andererseits geht das Nilpferd auf das Krokodil los (hat ja ein Bein auf dem Körper des Krokodils).
Und in diese Szene kommen die 3 Reiter dazu. Sie gehen auf das Nilpferd los.
Ebenso ihre beiden Hunde. Der 3. Hund greift das Krokodil an.


Das Nilpferd hat einen Vorderfuß auf dem Leib des Krokodils abgestellt.

 
Antwort von ANONYM | 21.11.2013 - 22:18
Das Bild ist übrigens eines von 4 großen Tierjagden, die Maximilian I einst bei Rubens bestellt hat.
Du findest es jetzt in München in der Alten Pinakothek.

Rubens malte gerne "bunt".

Peter Paul Rubens: "Nilpferdjagd" (1615-1616)

Schon mal den Ausdruck "Affektenmalerei" (Affekt= heftige Gemütsregung) gelesen? Es geht um das Verhältnis Affekt-Körper

Rubens malte gerne Menschen in Aktion, zeigte ihre Gefühle. Er steht für Körpermalerei.

Er malte gerne die Figur, das Fleisch des Menschen. Dabei zeigte er auch den gemarteten Körper.

Seine Bilder zeigen Kraft aber auch Dynamik der Situation.

 
Antwort von ANONYM | 21.11.2013 - 22:23
Ach ja, ich meine dann übrigens noch eine Schlange (den Kopf sieht man leider nicht) über den rechten Unterarm des am Boden liegenden Mannes kriechen zu sehen.

Du kannst ja noch nachschauen, für was die Schlange als Symbol steht.

Teufel, Zerstörung, Tod, Grab, Schlauheit ..?


Autor
Beiträge 30
0
Antwort von sam987 | 22.11.2013 - 17:43
Vielen vielen Dank!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kunst-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kunst
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Bildbeschreibung
    Gibt es eigentlich einige Kunstexperten unter euch?! Ich habe das Thema Lokalfarbe und ich soll ein Bild anschauen und ..
  • Kandinsky "Interpretation Sintflut" 1913
    Hallo, Ich muss für Religion Wassily Kandinskys "Interpretation Sintflut" beschreiben und interpretieren. Allerdings sehe ich ..
  • Treppenlabyrinth-Bild Kunst
    Hallo,kennt jemand von euch ein Bild -wo ein treppenlabyrinth abgebildet ist(Kopfüber)? Ich weißt leider nicht mehr wie das ..
  • Bildanalyse
    Was gehört alles zu einer Bildanalyse dazu? Zuerst Einleitung .. Titel bla bla ok. Danach erstmal das Bild beschreiben? (also ..
  • Passendes Lied zum Bild (Kunst)
    Hey, ich muss für 2 bilder in kunst lieder raussuchen, die dazu passen. leider hab ich bisher nicht so viele ideen. das thema ..
  • Gemälde Kunst Pizza
    Moin Leute, ich such ein Bild/ Gemälde von einen bekannten künstler. Auf dem Bild sollte ein Pizza zu sehen sein. Es wäre nett..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: