Menu schließen

Rede Goebbels vom 28.09.1933

Frage: Rede Goebbels vom 28.09.1933
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 1240
11
Kennt jemand von euch die Rede des Reichspropagandaministers Goebbels vom 28.09.1933 vor den internationalen Pressevertretern in Genf und kann mir sagen, wie ich die Propaganda
Goebbels beschreiben kann, die er da einsetzt und wie ich seine Aussagen zu den Anfängen der nationalsozialistischen Herrschaft (im ersten Absatz) dazu in Verbindung bringen kann. Danke!
Frage von Waldfee1 | am 18.08.2011 - 13:17


Autor
Beiträge 11366
737
Antwort von cleosulz | 19.08.2011 - 10:52
Bis jetzt habe ich noch keine Seite mit dem Text der Rede gefunden.


Aber vielleicht können dir bei deiner Hausaufgabe diese Seiten weiterhelfen:

http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/drittes-reich/propaganda/202-sprache-unterm-hakenkreuz.html


http://www.tu-ilmenau.de/fakmn/fileadmin/template/ifmk/Lehrunterlagen/FS_2/hoffmann_canis_palsbr_ker_walter_mai.pdf
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 19.08.2011 - 11:06
Den englischen Text der Rede findest du hier:




https://www.nationalarchives.gov.uk/documents/education/socialism.pdf


Autor
Beiträge 1240
11
Antwort von Waldfee1 | 19.08.2011 - 11:18
Danke, aber die Seite ist nicht ganz das was ich suche.

Rede des Reichspropagandaministers Goebbels am 28.09.1933 vor internationalen Pressevertretern in Genf
Die Welt lebt heute vielfach noch in der Auffassung, die nationalsozialistische Bewegung habe mit Gewalt und unter Anwendung von rücksichtslosen Terror die Macht an sich gerissen, um sie brutal gegen ihre innenpolitischen Gegner auszunutzen. Diese Auffassung widerspricht dem tatsächlichen Verlauf der Dinge. Schon vor der Machtübernahme war die nationalsozialistische Bewegung die weitaus größte ... Partei des parlamentarischen Deutschland. Sie wurde legal in Verantwortung berufen ... . Es stand ihr nach dem 30.01. frei, nach eigenen Gutdünken und ohne Befragung des Volkes zu handeln. Sie hat das nicht getan, sondern im Gegenteil durch eine Befragung des Volkes sich auch Sicherheiten geschaffen, die im Rahmen des demokratischen Staates für spätere Aufbauarbeit notwendig waren. Von Terrer und Gewaltanwendung konnte dabei keine Rede sein. Es hat in Deutschland niemals eine Regierung gegeben, die sich so wie die nationalsozialistische auf ihre Übereinstimmung mit den breiten Volksmassen berufen konnte.

Ich weiß, das Goebbels eine Propaganda in Form von subtiler Beeinflußung betrieb, also dem Volk die Absichten des Staates mitteilen, wobei er gegebenenfalls die Meinung der Zuhörer zu suggestieren hatte. Was man dann ja dann leicht als Beeinflußung des Volkes verstehen kann. Aber wie belege ich das in dieser Rede von ihm ?

Danke für eure Hilfe.

 
Antwort von GAST | 19.08.2011 - 13:47
Ich hab die Rede als mp3, falls dus mal brauchen solltest...

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: