Menu schließen

Maßnahmen gegen Armut in Deutschland

Frage: Maßnahmen gegen Armut in Deutschland
(1 Antwort)

 
Ich habe einige Punkte aufgeschrieben, die Deutschland gegen Armut ergriffen hat.


Diese sind beispielsweise: Hartz IV, ALG II, Schulpflicht und Verbot von Kinderarbeit, 1€-Jobs

Fällt euch noch mehr ein?
GAST stellte diese Frage am 18.04.2011 - 20:48


Autor
Beiträge 11501
752
Antwort von cleosulz | 19.04.2011 - 08:32
Zitat:
Definition von Armut:
Armut bezeichnet primär den Mangel an lebenswichtigen Gütern (beispielsweise Nahrung, Obdach, Kleidung).....
.........
zum einen die absolute Armut, bei der einer Person weniger als 1,25 PPP-US-Dollar pro Tag zur Verfügung stehen, .... zum anderen die relative Armut, bei der ein Einkommen deutlich unter dem Durchschnitt aller Einkommen eines Landes (eines Staates) liegt.


Quelle: aus Wikipedia

Arme Menschen hierzulande können in der Regel noch ihre Grundbedürfnisse befriedigen, aber sie leiden zum einen an einer chronischen Mittellosigkeit (Mangel an Ressourcen) und zum andern am gesellschaftlichen Ungleichgewicht und einer entsprechenden Ausgrenzung.Wer tatsächlich kein Geld hat, hat in den meisten Fällen ein Anrecht auf Sozialhilfe, außer er befindet sich illegal in Deutschland oder verzichtet freiwillig auf staatliche Hilfen.

Quelle:

http://www.armut.de/armut-in-deutschland.php?mysid=ps6fa1591ufhr2boe7194psros5q7s4l


Förderung von Menschen in besonderen Lebenslagen:


z. B. Förderung von Alleinerziehenden, Unterstützung von Zuwanderfamilien usw.
http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Familie/leistungen-und-foerderung.html

Zitat:
Ein weiterer Grund für Kinderarmut besteht in geringen Einkommensmöglichkeiten
von Geringqualifizierten. Eine Zunahme der
Jugendlichen ohne Berufsaubildung in der Vergangenheit führt zu
entsprechend hoher Armutsgefährdung von Familien heute und in
Zukunft.


Maßnahme des Staates gegen diese Entwicklung:

Bildung => Schulen / Bildungsgutscheine der ARGE z.B.für Sozialhilfeempfänger,
Ausbildungsförderung => Ausbildungspakt

http://www.mrn-news.de/news/mannheim-ausbildungspakt-geht-in-die-dritte-runde-37544


Maßnahmen, die die Vollzeitbeschäftigung fördern:


z. B.:
Tagesbetreuungsausbaugesetz/Kinderförderungsgesetz
Elterngeld seit 2007

Mehr Geld für Familien mit Kindern => über die Besteuerung:
steuerfrei zu stellenden Existenzminimums von Erwachsenen und Kindern wurde erhöht.

Förderprogramm => Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung (Betriebskinderplätze werden gefördert)

verbesserte steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten und weiterer
familienunterstützender Dienstleistungen



Es besteht ein Zusammenhang zwischen Armut und Gesundheit.

Hier gibt es seitens der Regierung verschiedene Maßnahmen, die dies bekämpfen soll:

Gesundheitsreform 2007 (Versicherungsschutz auch für Menschen, die bisher von einer KV ausgeschlossen waren)

Zuzahlungsregelungen für Sozialhilfeempfänger bzw. Empfänger von ALG II

Mutter-/Vater-Kind-Kuren werden Pflichtleistung der GKV

Einführung der Pflegeversicherung


Maßnahmen zur Hilfe bei der Wohnungssituation:

Mietzuschüsse / Zahlung von Wohngeld

Soziale Wohnraumförderung



weitere Maßnahmen, die u.a. direkt oder indirekt gegen Armut wirken:


Ausbau der Straßensozialarbeit (kommunale Anlaufstellen für die
Grundversorgung ermöglichen die medizinische Versorgung und die psychosoziale Beratung für Kinder und Jugendliche auf der Straße.)


Hier findest du den Armuts- und Reichtumngsbericht des Bundes:

http://www.familienbeirat-berlin.de/fileadmin/Publikationen/3._Armuts-_und_Reichtumsbericht_Bund.pdf
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: