Menu schließen

Facharbeit: Windenergie in Deutschland

Alles zu Branchen

Windenergie


Unter wirtschaftlichen Aspekten betrachtet

Einleitung:
Warum haben wir uns gerade für das Thema Windenergie entschieden?
Wir stehen bald vor der Entscheidung, welchen Beruf wir ausüben wollen und da man fast täglich erfährt, wie es mit der Windenergiebranche aufwärts geht, haben wir uns für dieses Thema entschieden, um ein Urteil zu fällen, ob der Beruf des Windkraftanlageningenieurs für uns in näherer Zukunft und in ferner Zukunft attraktiv und zukunftsperspektivisch sei wird.

Leitfragen:
Wie ist die wirtschaftliche Lage der Windenergiebranche?
Wie wird die wirtschaftliche
Lage der Windenergiebranche in naher und ferner Zukunft sein?

Inhaltsverzeichnis:
0 Einleitung
1 Leitfragen
2 Allgemeines
3 Funktionen von Windrädern
4 Derzeitige Situation der Windenergiebranche
5 Aussichten, Potential von Windenergie
5.1 Verhältnis von Deutschland und Europa
6 Fazit
7 Quellenverzeichnis, Linksliste

Allgemeines:
Täglich wird man in den Medien mit Themen wie Energiepreise sind am Steigen, Voraussichtlich sollen bis zum Jahre 2125 alle Ölquellen versiegen oder Das Ozonloch wächst- sind wir mit unsere Energiewirtschaft dafür verantwortlich?konfrontiert. Abhilfe können alternative Energiequellen schaffen. Doch sind wir darauf vorbereitet? Manche alternative Energieträger sind schon vollkommen ausgeschöpft, andere wiederum sind nicht ausgereift oder unrentabel. Somit scheint es schwer aus diesem Desaster herauszukommen.
Doch Experten setzen auf eine neue regenerative Energieform - Windenergie. Die Windenergie besitzt in Deutschland derzeit die größten Ausbaupotenziale. Die technische Entwicklung ist weit fortgeschritten und die Belastbarkeit wurde sorgfältig geprüft und für akzeptabel empfunden. Im Jahre 1990 wurden noch 1015 Tonnen CO2 emittiert. Wobei nach Inbetriebnahme von mehreren Windparks im Jahre 2003 nur noch 865 Tonnen abgegeben wurden. Seit 1990 sind allein durch die Windenergienutzung, 14% der Treibgasverminderung erreicht worden. Nach dem heutigen Stromverbrauch gerechnet, soll der Anteil der Windenergie an der Stromerzeugung, bis 2025 auf 25 Prozent steigen. Daran sieht man wie auch Experten die Zukunft der Energieversorgung in die Hände der Windenergie legen.

Funktion von Windrädern
Ein Windrad wandelt die Bewegungsenergie des Windes in elektrische Energie um und leitet diese in das Stromnetz. Hierbei gibt es verschiedene Varianten wie die Rotorblätter in Bewegung gesetzt werden. Durchgesetzt hat sich hierbei die Variante das der Wind beim Vorbeiströmen am Rotorblatt einen Auftrieb erzeugt der das Rotorblatt in Bewegung setzt. Die Bewegungsenergie der Rotorblätter wird über eine Welle an den Generator übertragen , in dem die Bewegungsenergie in Elektrizität umgewandelt wird.
Schematisch dargestellt besteht das Windrad aus einem Rotor mit Nabe und Rotorblättern, einer Maschinengondel und einem Turm.

Derzeitige Situation:
Entlassungen und rote Zahlen sind kein Thema für die Windenergiebranche, es ist genau anders herum, dieses konnte auch Herr Dr. Jochen Ahn von der Firma ABO Wind AG aus Wiesbaden bestätigen, der die derzeitige Situation seines Unternehmens und der allgemeinen Windenergiebranche durchweg als hervorragend bezeichnet. Mit ca. 61.000 Beschäftigten im Jahre 2004 und einem Gesamtumsatz von ca. 7.1 Mrd. Euro hat der respektable Industriezweig sein Stellung gegenüber den alt-etablierten Industriezweigen gefestigt.
Der Gesamtumsatz setzt sich aus dem Handel im Inland und Export mit ca. 4.8 Mrd.
und dem Betrieb der Windkraftanlagen an sich mit ca. 2,3 Mrd. zusammen.
2005 standen 17.574 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 18.428 Megawatt (MW) und einer Einspeisung von 26.3 Terrawattstunden (Twh ) in Betrieb, 2004 waren es noch 16.543 Anlagen mit 16.629 MW Leistung. Der Nettostromverbrauch lag 2005
bei 5,4% vom gesamten Nettostromverbrauch von 484 Twh.
Eine Kilowattstunde Strom aus Wind mit staatlicher Vergütung kostete im ersten Quartal 2006 gerade mal 6,17 Cent und unterbietet damit den konventionellen Strompreis von 6,60 Cent. Die BRD hat durch das Erneuerbare-Energien- Gesetz
(EEG) die Rahmenbedingungen für eine gute Entwicklung geschaffen , in dem festgeschrieben wurden, dass ein Mindestpreissystem eingehalten werden muss und dass der Übergang von konventionellen Energieträgern zu regenerative Energieträgern vollzogen werden soll. Von diesem Ausbau profitieren vor allem mittelständische
Produzenten und Zulieferer , die an der Küste , in Bayern, Nordrhein-Westfalen,
Baden-Württemberg und in Ostdeutschland ansässig sind , sie haben sich zu
innovativen Kompetenzzentren im Bereich Windenergie gebildet und geben damit gerade den Ostdeutschen Gebieten eine Chance , Arbeitsplätze zu schaffen und eine Wirtschaft zu stärken oder aufzubauen.
Aussichten, Potenzial von Windenergie
Windenergie entwickelt sich zum Billigmacher auf dem Strommarkt. Während die
Preise für fossilen, konventionellen Strom rasant ansteigen, sinken oder stagnieren die Preise für den Windstrom.
Der derzeitige Anteil von Windenergie am gesamten Nettostromverbrauch liegt heute ,
wie gesagt, bei 5,4 %, geplant wird aber in größeren Dimensionen. Man plant bis zum Jahre 2020 den Anteil auf 20% und bis zum Jahre 2050 auf 50% auszubauen.
Allein bis zum Jahre 2020 sind mit Investitionen in Höhe von 50 Mrd. zurechnen, die
vor allem in Deutschland in den offshore -(Windkraftanlagen auf See) und
repowering- ( Ersetzung alter Anlagen durch neuere , effizientere Windkraftanlagen, z.B.: eine moderne 5-Megawatt- Anlage erbringt eine 70 mal höheren Ertrag als ein Windrad aus den frühen 90ern Jahren) Bereich fließen werden.
Sowohl offshore- Technologie als auch repowering werden erst ab 2008 in größeren Maßstab zum Wachstum der Branche beitragen. Wenn aber bis 2025/2030 Offshore -
Windparks mit einer Leistung von 20.000-25.000 MW installiert sind , dann könnten allein die Windkraftanlagen auf See 15% des heutigen deutschen Strombedarfs decken. Diese Vorhaben werden nicht nur wie bei den onshore - Anlagen die Wirtschaft bei den Anlagenbauern ankurbeln sondern auch in der maritimen Wirtschaft , zu der zum Beispiel Schiffbau , Gründungsbau oder Kabelverleger
zählen.
Verhältnis von Europa und Deutschland
Beide Märkte stehen und werden auch weiter hin gut dastehen, doch Europa wird dennoch stärker wachsen als Deutschland, es wird laut European Wind
Energy Association (EWEA) jährlich ein Wachstum der installierten Leistung von

ca. 25% geben.
Es werden voraussichtlich zwischen 2005 und 2012 Investitionen von 130 Mrd.
getätigt. Bei dem Bau von neuen Windkraftanlagen wird man vor allem auf die deutsche Technik vertrauen. Die derzeitige Exportquote liegt bei 50% der gesamten gebauten Anlagen und soll sich in ein paar Jahren bei um die 70% ein pendeln.

Fazit
Wir können nicht warten, bis wir alle fossilen Energieträger aufgebraucht haben werden und bis der CO2- Gehalt der Luft unser Klima total demoliert hat.
Also müssen wir früher auf regenerative Energieträger umschwenken, dabei wird wohl
der Wind die entscheidenste Rolle übernehmen. Eine Energieversorgung zu 100% aus
regenerativen Quellen ist längst keine Utopie mehr. Diese gelinkt aber nur, wenn man
Wind , Wasser, Sonne, Erdwärme und Biomasse in Kombination nutzt , um Strom zu erzeugen. Die deutsche Technik ist soweit ausgereift, qualitativ und quantitativ gut , dass die deutsche Windenergiebranche bereit ist, diesen Schritt in die Zukunft zu tun ,um unsere Energieversorgung auf Jahrhunderte zu sichern.

Linkliste & Quellen :
- EON Hanse Saison Frühjahr 2006
Bauernblatt Nr. 14 8.4.2006
neue Energie (das Magazin für erneuerbare Energien ) Ausgabe Nr. 11/05, Nr. 06/05
Inhalt
In dieser Facharbeit über Windenergie in Deutschland wird analysiert in wie fern diese Branche wächst und wie lange noch.

Hierzu wurden verschiedene Unternehmen kontaktiert und gebeten einen Fragebogen auszufüllen der in die Arbeit mit eingeflossen ist.

Außerdem wird das Wachstum der Windenergiebranche in Deutschland mit dem Wachstum der Windenergiebranche in Europa verglichen. (1085 Wörter)
Hochgeladen
12.11.2007 von unbekannt
Optionen
Facharbeit herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 27 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (27 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Politik und Wirtschaft-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Branchen"
213 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Windenergie in Deutschland", https://e-hausaufgaben.de/Facharbeiten/D5198-Facharbeit-Wirtschaft-und-Recht-Windenergie-in-Deutschland.php, Abgerufen 21.11.2019 17:50 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: