Menu schließen

Lösungen gegen gewalt

Frage: Lösungen gegen gewalt
(23 Antworten)


Autor
Beiträge 0
81
Wir sprechen gerade in WN über Gewalt und nun kommt bei mir die Frage auf welche möglichkeiten der Staat überhaubt hat gegen Gewaltverbrechen vorzugehen und sie zu verhindern.

Kriege,Mörde,Körperverletzung,Sexuellermissbrauch,Stalking, mobbing alles altäglich in der welt doch hat der Staat des Landes da keine Möglichkeiten oder warum passiert das so oft?
Frage von zicke616161 (ehem. Mitglied) | am 12.01.2011 - 16:11


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 12.01.2011 - 16:21
man kann den leuten immer vor den kopf gucken. von daher weiß doch niemand,
ob du nicht gerade einen mord planst.. sollten wir dich trotzdem einsperren? nur falls du so etwas planst..?^^
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 12.01.2011 - 17:35
willst du etwa in einem Überwachungsstaat leben? es gibt so viele Menschen auf der Welt, dass man nicht auf jeden einzelnen achten kann. entweder man überwacht nur eine ganz kleine Gruppe und was die anderen machen ist Zufall, oder man überwacht alle und macht ne zweite Nazi-Zeit auf.


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von zicke616161 (ehem. Mitglied) | 12.01.2011 - 17:52
Aber es gibt genug Kriege auf der Welt ist der Staat in dem moment nicht schuldig, weil er es nicht verhindert? und Misshandlungen, Sexuelleubergriffe0 und so weiter einfach geschehen lässt das ist doch falsch!

 
Antwort von GAST | 12.01.2011 - 17:57
wie soll man Gewalt denn deiner Meinung nach verhindern? manche Menschen wollen nun einmal Macht und sind auch bereit dazu Gewalt anzuwenden. sie zetteln einen Bürgerkreig an und wenn Polizei oder Armee eingreifen, dann wenden sie doch auch Gewalt an...


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von zicke616161 (ehem. Mitglied) | 12.01.2011 - 18:32
das ist ja gerade der falsche Weg Gewalt sollte entgegen gewirkt werden und nicht mit gegen gewalt bekämpft wäre ein waffen verbot der regierung für Privat Personen egal ob mit oder ohne Waffen schein micht ein Anfang?


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von zicke616161 (ehem. Mitglied) | 12.01.2011 - 18:49
Das ist ja gerade der falsche Weg Gewalt sollte entgegen gewirkt werden und nicht mit Gegengewalt bekämpft! Wäre ein Waffenverbot der Regierung für privat Personen, egal ob mit oder ohne Waffenschein, nicht ein Anfang? meinte ich

 
Antwort von GAST | 12.01.2011 - 18:53
was würdest du tun, wenn einer mit ner Pistole auf dich zielt? also ich würde, wenn ich grad ne Waffe dabeihätte... :) auf jeden Fall zuerst abdrücken...


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 12.01.2011 - 18:59
freies Zitat:

Zitat:
Erst kommt der Krieg, dann der Frieden.


Die oben genannten Probleme werden niemals völlig abgebaut werden.


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von zicke616161 (ehem. Mitglied) | 12.01.2011 - 19:06
aber man muss sie doch minimieren können


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 12.01.2011 - 19:11
Ja, indem der Staat dafür Sorge trägt, dass mensch vernünftig sozialisiert wird.


Autor
Beiträge 11384
742
Antwort von cleosulz | 12.01.2011 - 19:16
Es kommt immer wieder vor, dass Personen sich bei der Polizei melden und befürchten, dass ein Dritter gegen sie gewalttätig wird (oftmals Ehe-/Lebens-Partner).
Leider ist die häufigste Antwort, dass die Polizei als staatliche Einrichtung erst tätig werden kann/darf wenn eine Straftat vorliegt.
Ausnahme dürfte hier wohl sein, wenn die Polizei von einer Verabredung zu einer Straftat/Verbrechen Kenntnis erlangt.
Das ansich ist ja schon eine Straftat und da darf die Polizei bereits im Vorfeld in Aktion treten.

Wenn du/ich jedoch befürchte, dass mir mein Nachbar demnächst die Türe eintritt, weil er mich immer so schief anguckt, wird die Polizei nichts machen.
Erst wenn die Türe schief in den Angeln hängt. - Blöd, aber die Rechtslage ist wohl so (?).

Bei häuslicher Gewalt (zwischen Partnern/Familienangehörigen) wird die Polizei nur bei aktuter Gefahr tätig.

Hier ein Link dazu:
http://www.haeusliche-gewalt.info/de/polizei.htm

Wir leben nicht in einem Polizeistaat (und das ist gut so!).
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Polizeistaat

Keine Ermittlung ohne Anfangsverdacht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Anfangsverdacht

http://dejure.org/gesetze/StPO/160.html

Zu deiner Frage, ob das Verbot von Waffen helfen würde, die Menschheit von Straftaten abzuhalten?
Beispiel Deutschland:
Das aktuelle Waffenrecht verbietet bereits, mit Waffen herumzulaufen.
Ein solches Verbot hindert die Täter jedoch nicht, Menschen mit Schusswaffen zu töten.
Willst du auch Brotmesser verbieten oder Schnürsenkel?
Auch damit kann man töten / werden Straftaten gegen Leib und Leben begangen.
Willst du Sex verbieten - damit kein sexueller Missbrauch mehr stattfindet oder Pornos?
Ich würde dann damit anfangen, dass Mädchen/Frauen in kurzen Röcken oder figurbetonten Klamotten herumlaufen, damit die sexuelle Phantasie der Männder nicht angeregt wird (und umgekdehr, keine Muskelshirts mehr für die Jungs und nur noch Schlabberhosen, damit man ja keinen Knackarsch sieht).

Du siehst => Verbote sind auch kein Allheilmittel

Zitat:
das ist ja gerade der falsche Weg Gewalt sollte entgegen gewirkt werden und nicht mit gegen gewalt bekämpft


Staatliche Gewalt muss möglich sein, im Rahmen von rechtsstaatlichen Gesetzen und mit Augenmaß.
=> Siehe Sicherheitsverwahrung von bestimmten Straftätern nach Verbüßung der Strafhaft.
Andererseits möchte ich nicht, dass der Staat ohne jede Rechtsgrundlage meinen PC inspiziert oder meine Telefongespräche mithört.

In den Köpfen der Menschen sollte stecken, dass Gewalt etwas ist, was nicht sein soll, dass Gewalt etwas Schlechtes ist, dass Gewalt kein Mittel der Problemlösung ist.

Solange der Einzelne das nicht kapiert wird es immer Gewalt geben.

Es sollten die sozialen Fähigkeiten mehr gefördert werden, die es weniger wahrscheinlich machen, dass Einzelne gewalttätig werden.
Dazu gehört bestimmt auch, dass die Menschen in der Lage sind, miteinander zu kommunizieren (und nicht gleich zuzuschlagen).
Bereits Kinder sollten früh lernen, sich in Konflikten im Gespräch auseinander zu setzen.
Wenn wir lernen und in der Lage sind, ohne Gewalt unsere Probleme zu lösen, dann wird auch staatliche Gewalt nicht mehr nötig sein.

Du siehst => Idealfall friedliche Kommunikation
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 12.01.2011 - 19:17
was meinst du denn mit sozialisiert? etwa bessere Schulbildung, jeder muss deutsch sprechen...?


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von zicke616161 (ehem. Mitglied) | 12.01.2011 - 19:40
wenn das so gemeint ist wird der Sinn dieser Aussage mir nicht deutlich ! Hilfe bitte um Erklärung


Autor
Beiträge 11384
742
Antwort von cleosulz | 12.01.2011 - 19:56
Der Mensch sollte sozialisiert werden?
=> Aussage von auslese

http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialisation

Sozialisation ist die Anpassung an gesellschaftliche Denk- und Gefühlsmuster durch Internalisation (Verinnerlichung) von sozialen Normen. Sozialisation ist ein sozialwissenschaftlicher Begriff.

Zitat:
Die fortwährende Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umgebung stabilisiert sich institutionell zu artspezifischen Lebensformen und -anschauungen durch Gewöhnung. Jedes Tun, das häufig wiederholt wird, verfestigt sich zu einem Muster .....


Zitat:
Gelungene Sozialisation versetzt das Individuum einerseits in die Lage, bestehende Werte und Normen zu erkennen und zu akzeptieren – andererseits die Normen und Werte auch reflektierend in Frage zu stellen (siehe auch: Internalisierung (Sozialwissenschaften)).


Dazu zählen m. E. auch, dass wir
- uns gegenseitig respektieren,
- miteinander kommunizieren (egal in welcher Sprache)
- und den Anderen akzeptieren.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11384
742
Antwort von cleosulz | 12.01.2011 - 20:00
Probleme gibt es natürlich bei verschiedenen Gesellschaftsformen / Lebensweisen.
Bei verschiedenen Werten und Normen (siehe z. B. westliche Welt / islamische Staaten) wird es schwierig sein, eine Akzeptanz zu finden.
(Heiliger Krieg gegen die USA /westliche Welt ?!)

Aber nichts ist unmöglich, solange es Kommunikation gibt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von zicke616161 (ehem. Mitglied) | 13.01.2011 - 14:07
Also müssten die Völker dieser Erde zu Einheitsmenschen erzogen werden mit gleichem Glauben, Staatswesen und Werten, sowie Normen?

 
Antwort von GAST | 13.01.2011 - 18:11
Gewalt durch Abschreckung von Gewalt

 
Antwort von GAST | 13.01.2011 - 18:15
Gewalt ist ein Ventil.. Würde, nie jemand handgreiflich werden, würde es bald z.B keine Schulen mehr geben, weil dort ohnehin nurnoch Amateur Attentäter umherirren würden.. Man muss gelegentlich Dampf ablassen.

 
Antwort von GAST | 13.01.2011 - 18:19
Auerdem, könnte ich Dir 20 Verschiedene Möglichkeiten, zur Problemlösung bereitlegen, doch wenn nur EINEINZIGER nicht mitzieht, bricht alles in Sich zusammen.


Autor
Beiträge 11384
742
Antwort von cleosulz | 13.01.2011 - 18:37
Zitat:
Also müssten die Völker dieser Erde zu Einheitsmenschen erzogen werden mit gleichem Glauben, Staatswesen und Werten, sowie Normen?


Nein, das wollen wir nicht.
Aber Respekt und Toleranz ist gefordert.
Dazu gehört m.E. auch die Fähigkeit, miteinander zu reden und diskutieren und nicht gleich mit Gewalt zu kommen.

Und Grundvoraussetzung ist natürlich, da gebe ich Thelasthope/Geheimer Recht, dass möglichst alle diese Fähigkeit besitzen und bereit sind, an der Problemlösung mitzuarbeiten.

Wie heißt es doch so schön: "Eine Kette ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied".

Kompromissfähigkeit ist aber auch ein Schlagwort.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: