Menu schließen

Lorentzkraft: Gekreuzte elektrische und magnetische Felder ?

Frage: Lorentzkraft: Gekreuzte elektrische und magnetische Felder ?
(4 Antworten)

 
Wenn man die elektrische Kraft mit der magnetischen Kraft gleichsetzt, so ergibt sich doch daraus, dass die Geschwindigkeit E/B ist.
Warum werden dann zu schnelle Elektronen nach unten und zu langsame nach oben abgelenkt?
Verstehe das nicht und morgen schreib ich die Klausur. Vielen Dank im Voraus.
ANONYM stellte diese Frage am 29.11.2010 - 18:00

 
Antwort von GAST | 29.11.2010 - 18:04
wir reden hier von einem wienfilter?

da werden die e- mit dieser geschwindigkeit überhaupt nicht abgelenkt,
e- die von dieser geschwindigkeit abweichen werden dagegen abgelenkt, weil lorentzkraft prop zu v ist, coulomb-kraft dagegen unabhängig von v ist. (damit kannst du auch die richtung bestimmen, stichwort: rechte hand regel)


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von anniee | 29.11.2010 - 18:08
Vielen Dank:) Und woher weiß man in dem Fall, dass die Lorenzkraft proportional zu v ist?

 
Antwort von GAST | 29.11.2010 - 18:09
das ist generell so (wobei man das besser "magnetische lorentzkraft" o.ä. nennt; meist wird q*(v x B)+q*E als lorentzkraft bezeichnet)


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von anniee | 29.11.2010 - 18:12
Na gut, dann hab ich jetzt wenigstens das verstanden. Danke nochmal.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: