Menu schließen

Biologie Mendelsche Regeln

Frage: Biologie Mendelsche Regeln
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 4
0
Hallo ihr lieben, ich sitze gerade an der Bio Hausaufgebe und kann mit der Frage gar nichts anfangen, mit welchen Buchstaben soll ich den eine Rückkreuzung machen irgendwie versteh ich das nicht, kann mir jemand helfen? habe schon in googel geguckt aber nichts
brauchbares gefunden.
die Frage: welches Ergebnis erwarten sie für die Rückkreuzung (mit einem homozygot rezessiven Kreuzungspartner) wenn das zu prüfende Individium a)heterozygot, b) homozygot ist? kreuzungsschema. kann mir das jemand erklären?
Lg
Frage von Nadja* | am 06.09.2009 - 14:15


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von Racorali | 19.09.2009 - 14:01
Hey, genau mein Klausurthema :P
Es werden 2 Rückkreuzungen durchgeführt.
R= dominantes Allel, r=rezessives Allel
Kreuzungsschema für ein heterozygotes Individuum:

R r
r Rr rr
r Rr rr

Phänotyp im Verhältnis 1:1

homozygotes Individuum

R R
r Rr Rr
r Rr Rr

Phänotyp ist uniform.

Eine Rückkreuzung ist die Kreuzung eines Nachkommens mit einem rezessivem Elter. Mit der Rückkreuzung kann man testen, ob das vorliegende Individuum hetero- oder homozygot ist.

Alles klar?


Autor
Beiträge 24
1
Antwort von Dennis_L | 19.09.2009 - 14:06
Ich habe das vor einer weile schon mal bei uns beschrieben, wenn du möchtest kannst du es dir dort nochmal durchlesen. (Behandelt die gesamte Genetik nach Mendel)

http://abiwillich.de/index.php/Genetik_nach_Mendel

mfg: Dennis

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: