Menu schließen

Parameter und Binominalverteilung suchen

Frage: Parameter und Binominalverteilung suchen
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 269
1
hallo

ich bin im mathe LK und wir haben grad mit stochastik angefangen.
ich dachte bisher, dass ich alles soweit verstanden hätte. wenn ich mir jedoch meine aufgaben angucke... verstehe ich plötzlich nichts mehr... kann mir jemand helfen?

hier die aufgabe

geben Sie zu der binomialverteilten Zufallsgröße X die Parameter n und p der entsprechenden Bino,ialverteilung an

a) ein idealer Würfel wird viermal geworfen. X beschreibt die Anzahl der Einsen
b) ein ideales Tetraeder wird achtmal geworfen. X beschreibt die Anzahl der vieren
c) eine maschine zum abfüllen von konservendosen hält nach Herstellerangaben die mindesteinwage zu 95% ein. der laufenden Produktion werden 10 Konservendosen entnommen. X beschreibt die Anzahl der Dosen, die weniger als die Mindesteinwaage enthalten.
d) bei serienmäßig gefertigten Schaltern einer bestimmten Produktion ist jeder 40. Schalter defekt. Dieser Produktion werden 10 Schalter zur Kontrolle entnommen. X beschreibt die Anzahl der defekten Schalter.

wäre sehr dankbar, wenn mir da jemand helfen könnte.
Frage von ladynicole | am 24.05.2009 - 15:11

 
Antwort von GAST | 24.05.2009 - 16:01
4 mal geworfen heißt bernoulliekette der länge n=4
wie hoch ist wohl die wahrscheinlichkeit für eine 1 bei einem idealen würfel?

selbe beim tetraeder

bei c) denkst du mal noch,
wie hoch die wahrscheinlichkeit für weniger als mindesteinwage ist
wie viele dosen werden entnommen?

d)wie viele schalter werden entnommen?
jeder 40te heißt was? entspricht welcher wahrscheinlichkeit


Autor
Beiträge 269
1
Antwort von ladynicole | 24.05.2009 - 16:12
ich weiß gar nicht wie ich diese wahrscheinlichkeit jetzt berechnen soll ... die trefferwahrscheinlichkeit ist ja p. gibt es dafür eine formel?

 
Antwort von GAST | 24.05.2009 - 16:16
p ergibt sich doch ganz schnell aus der aufgabenstellung

z.b. man würfelt genau 1 mal.(6 seitiger idealer würfel) wie hoch ist die wahrscheinlichkeit für eine 4?
nach laplace gilt p=anzahl der fürs ereigniss günstigen/anzahl der möglichen

ich denke nicht, dass das sehr schwer ist ...


Autor
Beiträge 269
1
Antwort von ladynicole | 24.05.2009 - 16:23
achso dann ist p= 1/6 ?

 
Antwort von GAST | 24.05.2009 - 16:24
ja, genau .........


Autor
Beiträge 269
1
Antwort von ladynicole | 24.05.2009 - 16:30
ok also wäre die antwort bei a) n=4 und p= 1/6 und bei b) n=8 und p= 1/4

stimmt´s?

aber bei c)... 5 % halten die mindesteinwaage nicht ein. und 10 werden entnommen. hmm und nun?

ich stell mich vielleicht blöd an, aber stochastik ist nicht mein fall! leider

 
Antwort von GAST | 24.05.2009 - 16:31
jo, ist doch alles richtig

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: