Menu schließen

Binominalverteilung

Frage: Binominalverteilung
(10 Antworten)


Autor
Beiträge 6
0
Die Zufallsgröße X ist binominalverteilt mit dem Parameter p=0,25.


Bestimmen Sie den zweiten Parameter n als möglichst kleine Zahl, sodass gilt:P(X=0)kleiner gleich 0,05
b)P(Xkleiner gleich5) kleiner gleich0,5
c)P(Xgrößer gleich 5)größer gleich0,5
d)P(5kleiner gleichX kleiner gleich10)kleiner gleich 0,25
Frage von Cassandra10 | am 01.04.2017 - 06:53


Autor
Beiträge 6
0
Antwort von Cassandra10 | 01.04.2017 - 07:45
Bitte
sendet mir die Antwort!


Autor
Beiträge 918
58
Antwort von Mathe3 | 01.04.2017 - 09:56
Willkommen im Forum Cassandra10.
Es gibt hier keine fertigen Lösungen.
Wo ist dein Ansatz?
Wenn Du uns deinen Lösungsansatz zeigst,
nutze bitte auch die Sonderzeichen und schreibe statt "kleiner gleich" "≤" damit es übersichtlicher wird.


Autor
Beiträge 6
0
Antwort von Cassandra10 | 01.04.2017 - 11:22
Ich habe keine Ahnung wie ich die z.B. kleiner gleich aufschreibt.Das sind Aufgaben aus einem Schulbuch! Soviel zum Ansatz!


Autor
Beiträge 6
0
Antwort von Cassandra10 | 01.04.2017 - 14:47
Warum antwortet Ihr mir nicht?


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Aladin7 (ehem. Mitglied) | 01.04.2017 - 14:58
Liebe Cassandra, das ist Schulstoff der Oberstufe oder Statistikkurs der Uni. Mit 47 Jahren studierst Du dann wohl schon ziemlich lange... Oder hast Du Dich in Deinem Profil einfach nur vertippt, so früh morgens? Tip: einfach mal googlen: Binominalverteilung berechnen, Bernoulli-Experiment...


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Aladin7 (ehem. Mitglied) | 01.04.2017 - 15:12
Sorry, in meinem letzten Beitrag sollte es Binomialverteilung heissen, nicht Binominalvert...


Autor
Beiträge 34454
1501
Antwort von matata | 01.04.2017 - 16:52
@ Cassandra:
Die Sonderzeichen findest du unter dem blauen Omega über der Antwortspalte. Einfach tippen bis zum Zeichen, dann Omega anklicken, Zeichen suchen, anklicken, und dann wird das Zeichen eingefügt. Das musst du vielleicht auch ein wenig üben.

Und die wichtigsten Zeichen musst du vielleicht einfach einmal lernen, damit du die Aufgaben auch verstehst:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_mathematischer_Symbole

Nützlich ist auch die Liste der Codes, mit denen man aus der Alt Taste und einer Zahlenfolge Zeichen selber zusammenfügen kann in einem Textverarbeitungsprogramm. Aber auch das ist Übungssache.

https://www.matheretter.de/mathe-zeichen

Bei mir hängt an der Wand eine vergrösserte Liste mit den Codes, die ich am meisten brauche...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von AdamRiese (ehem. Mitglied) | 02.04.2017 - 20:12
Salve Cassandra10,

die Zeilen stellen einen Versuch dar, die Aufgabe zu lösen. Nicht mehr und nicht weniger.

Der Gegenspieler von p = 0,25 (25%) ist 0,75.

n = X; p = 0,25 (25%); k = 6 (Aufgabe a)

P (F = 0) = 1 * 1* 0,75^n = 0,75^n (Formel)

Einsetzen in die Gleichung:

0,75^n <= 0,05 / In

n * In (0,75) <= In(0,05) / : In(0,75)

n > In(0,05) : In(0,75)

n < 10,4133

Ich hoffe die Rechnung stimmt und ich habe mich nicht vertippt.


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von AdamRiese (ehem. Mitglied) | 02.04.2017 - 20:17
Ich denke, die letzten beiden Zeichen müssen größer/gleich heißen, schon aufgrund der Divison.


Autor
Beiträge 6
0
Antwort von Cassandra10 | 04.04.2017 - 19:04
Vielen Dank für die Bearbeitung!Jetzt weiß ich Bescheid!
LG Ingrid Lahoda Cassandra

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

4 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: