Menu schließen

Referat: Evoluten und Evolventen aus der Differentialgeometrie

Alles zu Euler, Leonhard

EVOLUTEN & EVOLVENTEN AUS DER DIFFERENTIALGEOMETRIE



Gliederung
1. Begriffserläuterung
- Parameterdarstellung
- Differentialoperatoren
- Krümmungswerte
2. Themenerläuterung
- Definition
- Herleitung
3. Schluss
- Zusammenfassung
- Beispielrechnung

1. Begriffserläuterung
parametrische Funktionsdarstellung:
- Durch die Parameterdarstellung kann ein geometrisches Objekt mit geeigneten Koordinaten explizit beschrieben werden, wobei alle Teilfunktionen von demselben Parameter t abhängen.
Begriffserläuterung Differentialoperatoren:
- Der Differentialoperator ist eine Transformationsvorschrift, die das Ableiten nach x ausdrückt. Die Ableitungen nach dem Parameter t lauten:
- Die erste Ableitung einer Funktion nach t in Parameterdarstellung:
- Die zweite Ableitung einer Funktion nach t in Parameterdarstellung:
- Auf einem Blick… die Ableitungsregeln für in der Parameterform gegebene Funktionen:
Krümmungswerte:
- Krümmung k ergibt sich durch Bildung des Quotienten aus dem Steigungswinkel und dem Bogendifferential s:
- Ist die Kurve in Parameterform gegeben, ergibt sich analog die Krümmung k durch Einsetzen der Ableitungsregeln in die vorgegebene Krümmungsformel:
- Krümmungsradius r ist der absolute Betrag des Kehrwerts der Krümmung. Denn z.B. ein Kreis mit kleinem Radius hat eine stärkere Krümmung, d.h. je größer die Krümmung desto kleiner der Radius, dann gilt:
- Der zugehörige Kreis zum Krümmungsradius wird als Krümmungskreis K bezeichnet. Dieser berührt die Kurve in P mit mindestens übereinstimmender erster und zweiter Ableitung, so wird die Kurve durch den Krümmungskreis in einer hinreichend kleinen Umgebung von P approximiert.
- Weiterführung:… Die Gesamtheit aller Krümmungsmittelpunkte liegt auf einer Ortskurve, die als Evolute bezeichnet wird, wobei die Ausgangskurve Evolvente genannt wird.

2. Themenerläuterung
Definition
- Die Evolute einer ebenen Kurve ist der geometrische Ort ihrer Krümmungsmittelpunkte.
- Daraus folgt… dass die Gleichungen für die Koordinaten des Krümmungsmittelpunktes gerade die Parameterdarstellung der Evolute sind.
Herleitung
- Formeln für die Koordinaten x,y des Krümmungsmittelpunktes lauten:
- Häufiger findet man die Formeln jedoch in einer anderen Gestalt, die sich durch Einsetzen des Bogendifferentials und Krümmungsradius herleiten lässt. (auch hier wird die Schreibweise des Differentialoperators beachtet!)

3. Schluss
Zusammenfassung
- Parameterdarstellung der Evolute:
Beispielrechnung
- Aufgabe: Bestimmung der Evolute einer Ellipse
1. Schritt Die Parameterdarstellung der Ellipse lautet:
2. Schritt Die erste Ableitung und zweite Ableitung von x und y nach t sind:
3. Schritt Einsetzen der Ableitungen in die Gleichung der Evolute:
4. Schritt Umformungen unter Anwendung des trigonometrischen Pythagoras:
- …nach einigen Umformungen…
- Ergebnis:
- Evolute = Astroide oder Sternkurve (rot)
- Evolvente = Ellipse (grün)
- Normalen der Ellipse = Tangenten Astroide (grau)
Inhalt
Evoluten und Evolventen spielen in der heutigen technischen Mechanik eine wichtige Rolle, wobei letzteres, die bedeutendste Anwendung in der Verzahnungsgeometrie findet. In Zahnradgetrieben stellt die Evolvente die Form einer Zahnradflanke dar. Die Evolventenverzahnung ist somit die Grundlage für Zahnräder, die wiederum als Elemente für Drehbewegungen in verschiedenen Maschinen vorkommen.

1762 schlug der schweizerische Mathematiker Leonhard Euler die Kreisevolvente als Profilform für Zahnflanken vor, es vergingen jedoch etwa 100 Jahre bis diese Verzahnungsart der Kreisevolvente technisch einsetzbar wurde. Doch die Geschichte der Evolute und der Evolvente begann bereits vor ungefähr 350 Jahren, als der niederländische Mathematiker, Physiker und Astronom Christiaan Huygens 1673 zum ersten Mal die Begriffe Evolute und Evolvente eingeführt und die Evolute als Hüllkurve gekennzeichnet hat.

In diesem Referat wird die Parameterdarstellung ausführlich erklärt. Dabei wird auf die Bedeutung der Differentialoperatoren und Krümmungswerte sowie auf die Herleitung der Evolute eingegangen. An Hand einer Beispielrechnung werde die Astroide hergeleitet.

Gliederung:
- Begriffserläuterung
- Parameterdarstellung
- Differentialoperatoren
- Krümmungswerte
- Themenerläuterung
- Definition
- Herleitung
- Schluss
- Zusammenfassung
- Beispielrechnung
(Powerpoint Präsentation, 22 Folien) (392 Wörter)
Hochgeladen
05.01.2006 von unbekannt
Optionen
Referat inkl. 54 Abbildungen herunterladen: PDFPDF, Download als PPTPPT
  • Bewertung 3.7 von 5 auf Basis von 31 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.7/5 Punkte (31 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Mathematik-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Euler, Leonhard"
6 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Evoluten und Evolventen aus der Differentialgeometrie", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4650-Differentialgeometrie-Evoluten-und-Evolventen-aus-der-Differentialgeometrie.php, Abgerufen 22.09.2019 01:42 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PPTPPT
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Funktion integrieren
    Ich habe hier zwei Funktionen, die ich integrieren will. e = Euler`sche Zahl f(X)= 3xX(2) + e(2xX) Die Stammfunktion ..
  • Die Kreiszahl pi: Referatvorbereitung beurteilen ?
    Die Kreiszahl Pi (π) Der griechische Buchstabe π (gesprochen Pi) bezeichnet dasVerhältnis zwischen Kreisumfang und ..
  • Mengenlehre und Elementare Logik
    nabend allerseits, ich finde bei folgender aufgabe keinen ansatz: Es sei G die Menge aller Dreiecke in der Ebene und..
  • Zufallsexperiment 2
    Bei einer TV-Show sollen den Mathematikern GAUSS, EULER und Pascal die Geburtsjahre 1623, 1777 und 1707 zugeordnet werden. Der ..
  • Mathe-Hausaufgabe
    Hallo... ich habe meine Mathe-Hausaufgaben gemacht..und bin mir nicht sicher ob alles korrekt ist..Das Thema ist "Ableitungen..
  • mehr ...