Menu schließen

Referat: Doping im Sport - Wirkung und Risiken

Alles zu Sucht und Drogen

DOPING IM SPORT


Gliederung
1. Definition
2. Dopingsubstanzen
2.1 Anabolika
2.2 Narkotika
2.3 Stimulanzien
2.4 EPO
3. Gesundheitliche Risiken
4. Sportliche Risiken

1. Definition von Doping
- Gebrauch von verbotenen körpereigenen und körperfremden Substanzen zur Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit Beeinträchtigt körperliche und geistige Leistungsfähigkeit
- Verstößt gegen das Gebot der Chancengleichheit im sportlichen Wettkampf
- Doping ist nach der Grundsatzerklärung des Deutschen Sportbundes von 1977 in Training und Wettkampf verboten

2.1 Anabolika
- auch anabole Steroide genannt
- Wirkung: Testosteronproduktion (männliches Hormon) mehr Muskelmasse wird gebildet; Abnahme von Fett
- am häufigsten genutztes Dopingmittel
- komplizierter Nachweis
- In der Medizin: bei Hormonstörungen
- Häufigste Anwendung im Sport: Leichtathletik, Gewichtheben, Bodybuilding

2.2 Narkotika
- bestehen aus Morphin und Morphium
- Häufig verwendete Narkotika sind Morphin, Heroin, Methadon
- Entweder aus Opium oder vollständig synthetisch hergestellt
- schmerzunterdrückend beruhigende Wirkung
- schalten warnsignale des Körpers aus
- kaum noch angewendet, weil es schnell nachweisbar ist
- In des Medizin Schmerzstiller bei schweren Erkrankungen
- Häufigste Anwendung im Sport: Boxen, Golf

2.3 Stimulanzien
- Beispiele für Stimulanzien: Amphetamine, Ephedrin und Koffein
- psychische und physiologische Wirkung
- Amphetamin und Ephedrin ähneln dem körpereigenem Adrenalin
Wirkung aufs zentrale Nervensystem:
- Passieren die Hirnschranke und wirken so zentralnervös.
- Steigerung der Motivation
- Steigerung der Wachheit
- Steigerung der Wettkampfsaggressivität
- Steigerung der Koordination
- Steigerung der Risikobereitschaft
Wirkung auf verschiedene Organsysteme:
- Erweiterung der Gefäße (Sympathikus wird nachempfunden)
- Es wird eine kurzfristige Leistungssteigerung hervorgerufen durch Steigerung… der Herzleistung (Puls, Blutdruck,...) der Atmung ( Frequenz, Bronchienerweiterung,…) des Körperumsatzes bei der Energiegewinnung (Abbau von Fett und Kohlenhydraten; Erhöhte Körpertemperatur)
- schwer nachweisbar
- Koffein wird bei Dopingkontrollen erst ab 12 mg / l Urin geahndet
- Ephedrin in Erkältungsmitteln

2.4 EPO
- EPO = Erythropoetin körpereigenes Pepidhormon
- Erhöht die Konzentration der roten Blutkörperchen im Blut
- durch den verbesserten Sauerstofftransport ist der Athlet ausdauernder
- In der Medizin: Dialyse Patienten

3. Gesundheitliche Risiken
- Störungen des Herzkreislaufsystems
- Herzinfarkt
- Lähmung des Atemzentrums
- Ohnmacht
- Bewusstseinstrübung Abhängigkeit, Suchtverhalten
- dauerhafte Aggressionen
- Stresssymptome
- Depressionen
- Bei Frauen: Vermännlichung ( tiefe Stimme, Fehlgeburten, Haarveränderung, …)
- Bei Männern: Verweiblichung ( Unfruchtbarkeit, Zunehmende Körperbehaarung,…)

4. Sportliche Risiken
- Dopingtests:
- im Sport sehr häufig
- unangemeldet im Training oder direkt nach Wettkämpfen
- Bei illegaler Leistungssteigerung durch Doping droht der Verlust der Teilnahmeberechtigung an Wettkämpfen für bis zu 2 Jahren
- im gesperrten Zeitraum keine Preisgelder oder Sponsorengelder
Inhalt
Erläutert werden die rechtliche Grundlage, Wirkungsweise verschiedener Dopingmittel und die gesundheitlichen und sportlichen Konsequenzen. Insbesondere werden Anabolika,Narkotika, Stimulanzien und EPO diskutiert.

Gliederung
1. Definition
2. Dopingsubstanzen
2.1 Anabolika
2.2 Narkotika
2.3 Stimulanzien
2.4 EPO
3. Gesundheitliche Risiken
4. Sportliche Risiken


(13 Slides) (405 Wörter)
Hochgeladen
25.11.2005 von unbekannt
Optionen
Referat inkl. 6 Abbildungen herunterladen: PDFPDF, Download als PPTPPT
  • Bewertung 4.5 von 5 auf Basis von 19 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.5/5 Punkte (19 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Doping im Sport - Wirkung und Risiken", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4579-Referat-Biologie-Doping-im-Sport.php, Abgerufen 13.12.2017 02:34 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PPTPPT
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
  • Referat zum Thema "Doping"
    Dies ist ein Referat zum Thema "Doping", welches ich für das Fach Biologie angefertigt habe. Dies Inhalte sind folgende: - ..
  • Biologie-Facharbeit: Doping
    Das Referat gibt eine Begriffsdefinition "Doping", stellt kurz verschiedene Arten des Dopings, sowie deren Wirkungsweise dar und..
  • Doping - was ist das?
    Stichpunktartige Zusammenfassung über: - Was ist Doping - Geschichte des Dopings - Arten des Dopings - Wirkstoffklassen - ..
  • epo - zwei Seiten der Medaille
    Einleitung,Erythropoetinbildung in der Niere, Doping, Nachweisverfahren für Epo, Epo in der Zukunft, Schlussteil
  • "Drogen: Benzodiazepine"
    Zusammenfassung der wichtigsten Sachverhalte zum Thema "Drogen: Benzodiazepine" Stichpunkte: Geschichte, Substanz, Konsumformen..
  • mehr ...
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Wirkung Drogen auf das Nervensystem
    Hallo, ich muss ein Referat über Wirkung von Drogen auf das Nervensystem machen. Habt ihr mir Tipps wie ich das Gliedern kann ..
  • Wirkung von Doping auf Reizweiterleitung im Gehirn
    Wie wirkt sich Doping auf die Reizweiterleitung im Gehirn aus.Ich meine die Reize die nervenzellen die wirkstoffe.
  • Doping
    Hey kann mir jemand den Ablauf von Doping erklären, Wikipedia hilft mir iwie nicht so...
  • Folgen von Doping
    Könntet ihr mir folgen von doping sagen mit quelle Auser wikipedia soweit war ich auch ^^ mfg
  • Synapse & Drogen
    HE Ich muss ein Referat über die Wirkung von Heroin an einer Synapse und deren Folgen halten.Habe aber noch nicht viel zu ..
  • mehr ...