Menu schließen

Referat: "Drogen: Benzodiazepine"

Alles zu Sucht und Drogen

BENZODIAZEPINE


Beruhigungs- und Schlafmittel (Tranquilizer und Hypnotika), die zur Abhängigkeit führen

Geschichte/Herkunft:
Spuren von Benzodiazepinen im menschlichen/tierischen Blut und verschiedenen Pflanzen (z.B.: Kartoffeln) ( werden durch Rezeptoren in Gehirn und Rückenmark erkannt ( Aktivität des hemmenden Botenstoffes verändert ( Mitbeeinflussung des nachfolgenden Überträgerstoffes ( langsamer Abbau ( Anreicherung
1957 Synthetisierung erstmals gelungen ( bedeutendes Medikament

Substanz:
Man unterscheidet die verschiedenen Benzodiazepine in 1,4-, 1,5- und modifizierte Benzodiazepine. Sie haben unterschiedliche Wirkungen, Wirkungsdauer Wirkungseintritt und Abbaufähigkeit.

Konsumformen:
Rezeptpflichtige Tabletten, z.B. wegen Phobien, Schlafstörungen, muskulären Verspannungen..., aber auch zur Narkoseeinleitungen. Missbrauch durch Überdosis und Einnahme bei geringen Beschwerden;

Effekte:
Angstlösend, emotional entspannend, beruhigend, erregungs- und aggressionsdämpfend, schlafanstoßend; ( durch ähnlich wirkende Substanzen (z.B.: Alkohol) verstärkt;
Je nach Zusammensetzung überwiegt die eine oder andere Wirkung.
Mögl. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Kopfschmerzen, Niedergeschlagenheit, Muskelschwäche, Benommenheit, Schwindelgefühl, Nachlassen sexueller Bedürfnisse;

Risiken:
Hohe Einnahmemenge bzw. Anreicherung ( Wahrnehmungs-, Reaktions- und Gedächtnisstörungen
( Fahrtüchtigkeit stark eingeschränkt
( komplizierte Stürze durch unerwünschte Muskelentspannung
( Abhängigkeit wegen Toleranzbildung

Folgeschäden:

Körperliche, psychische und soziale Auswirkungen:
oft nicht unmittelbar erkennbar
verminderte Leistungsfähigkeit
v.a. soziale Folgen: z.B. Einschränkung der sozialen Interessen, Abnahme der sexuellen Bedürfnisse, Beziehungsprobleme, oft Rezeptfälschung
Entzugserscheinungen

3 Formen der Abhängigkeit:

primäre Hochdosisabhängigkeit:
starke körperliche und psychische Abhängigkeit
extreme Dosissteigerung
allmähliche Persönlichkeitsveränderung
schwere Entzugssymptome

primäre Niederdosisabhängigkeit:
die meisten Benzodiazepin-Abhängigen
langer Zeitraum täglich geringe Dosis
Dosis im therapeutischen Bereich
Keine Dosissteigerung
Trotzdem Entzugserscheinungen

Sekundäre Benzodiazepin-Abhängigkeit:
v.a. Mehrfachkonsumenten (verschiedene Drogen)
wegen bereits bestehender Abhängigkeit

Entzugssymptome:
von Alter, Dosis und Dauer der Einnahme abhängig
1-4 Wochen (bei schlagartigem Absetzen besonders dramatisch)
z.B.: Schwäche, Schwindel, Zittern, Schlafstörungen, Unruhe
erhöhte Angstbereitschaft (Panikattacken!)
Entfremdungserlebnisse
Suizidimpulse
Wahrnehmungsstörungen
Klassische Entzugserscheinungen und Krampfanfälle
Inhalt
Zusammenfassung der wichtigsten Sachverhalte zum Thema "Drogen: Benzodiazepine"

Stichpunkte: Geschichte, Substanz, Konsumformen, Effekte, Risiken, Folgeschäden, Abhängigkeitsformen und Entzugssymptome
Die Infos sind einem Merkblatt speziell zu dieser Art von Drogen entnommen (vom Biolehrer verteilt) (262 Wörter)
Hochgeladen
16.02.2004 von unbekannt
Schlagwörter
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 54 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (54 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: ""Drogen: Benzodiazepine"", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3819-Drogen-Benzodiazepine-Referat.php, Abgerufen 18.08.2019 00:59 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Drogen: Wirkstoffe und Aussehen der bekannten Drogen ?
    Kann mir jemand was zu dem Thema Drogen : - Speed - Heroin - LSD - Kokain - Anabolika Wäre auch nett wenn ihr mir sagen..
  • Befragung für die Schule
    Hey, wir müssen für die Schule eine kleine Umfrage mit Personen machen, und da hab ich meiner Lehrerin vorgeschlagen das ..
  • drogen und Co.
    Ursachen von Drogen- und Alkoholkonsum sowie Medikamentenmissbrauch sowie lebebsrettende Maßnahmen nach Drogen- und ..
  • illegale drogen
    hallo könnte mir irgendjemand etwas über illegale drogen berichten ich habe nächste woche refarat wäre sehr dankbar =)
  • Drogen : Hart oder weich?
    Hey Leute, welche Drogen sind die "harten" und welche die "weichen"? Von welchen Faktoren macht ihr das abhängig? ..
  • mehr ...