Menu schließen

Referat: William Henry Bill Gates - Biographie

Alles zu Biographien

William Henry (Bill) Gates III


- Die Microsoft Geschichte-
Die Familie
Die Jugend, Schulzeit und erste Anfänge
Der Aufstieg von Microsoft
Neue Dimensionen
Die Zukunft hat schon angefangen
Das Geld
Der Browserkrieg
Microsoft vor Gericht
Persönliche Meinung
Glossar und Definitionen

Die Familie
Bill Gates wurde am 28.Oktober 1955 in Seattle im US-Bundesstaat Washington geboren, wo er mit seinen beiden Schwestern aufwuchs und zur Grundschule ging. Sein Vater William Henry Gates II war Anwalt und seine Mutter, Mary Gates (geb. Maxwell) war Lehrerin, Mitglied des Verwaltungsrates der University of Washington und als Vorsitzende von United Way International tätig. Seit 1994 ist er mit Melinda French Gates verheiratet und hat drei Kinder.
Die Jugend, Schulzeit und erste Anfänge
Nach der Grundschule wechselte er 1968 auf die private Lakeside School für hochbegabte, wo er seinen Freund Paul Allen kennen lernte, der einen der erste Mikrocomputer zu Verfügung hatte. Seine große Leidenschaft galt dem Computer. Und so schrieb er mit 13 Jahren seine erste Software, die zur Stundenplanung diente. Dieses Programm verkaufte er für 4200$ und1972 gründete er mit Allen die Firma „Traf-O-Data“. Somit zeigte er schon in der Jugend seinen Geschäftssinn. Zusammen entwickelten sie eine Software für den Mikroprozessor 8008 und ein Programm zur Verkehrszählung. Schon im ersten Jahr machte die Firma einen Umsatz von 20 000$. Nach seinem Abschluss fing Bill Gates 1973 sein Studium an der Harvard Universität in Cambridge an. Dort wohnte er mit Steve Ballmer zusammen. In Cambridge traf er auch seinen Schulfreund Paul Allen wieder, der den Kleincompuer MITS Altair 8800 besaß. 1975 entwickelten sie die Software für den Computer. Für das Unternehmen MITS entwickelten sie ein BASIC gestütztes Betriebsprogramm. Nach diesem Erfolgt gründeten Bill Gates und Paul Allen am 4. April 1975 in Albuquerque das Software Unternehmen „Microsoft“, zu dem auch später Steve Ballmer stieß. Bevor Gates sein Studium abschließen konnte bot sich 1980 eine riesige Chance an. IBM brauchte ein Betriebssystem für ihren neuen Rechner. Und so kauften Gates und Allen das bestehende System, entwickelten es weiter und nannten es MS-DOS. Durch geschickte Verhandlungen konnte Gates die Rechte für das Betriebssystem behalten und es so an andere Computerhersteller verkaufen. Microsoft konnte so eine beherrschende Stellung auf dem Markt für Betriebssysteme erobern.

Der Aufstieg von Microsoft
Das junge Unternehmen zog nach Bellevue und konnte sich auf dem rasant wachsenden Computermarkt behaupten. Zu den Kunden zählten auch Firmen wie Commodore, Tandy oder Apple. Außerdem bot Microsoft Anwendungssoftware für das Betriebssystem, z.B. das Textverarbeitungsprogramm Word, sowie Zusatzprogramme für den Apple Computer an. 1985 erschien das Windows 1.0. Seine grafischen Symbole und die Steuerung mit der Maus sollte die Arbeit am PC erleichtern. Das Unternehmen wuchs sehr stark und die Zahl der Mitglieder wuchs von 130 im Jahr 1981 innerhalb fünf Jahre auf 1200 Arbeiter. 1986 erfolgte der Umzug nach Redmond und der Börsengang, wodurch Gates, der einen Anteil von 45% erhielt, schlagartig zum Milliardär wurde. 1990 ist Windows 3.0 verfügbar. Es kann mehrere Programme gleichzeitig laufen lassen. Dadurch wird Microsoft Markführer. Mit Windows 3.1, das im April 1992 erscheint können die Benutzer jetzt auch Grafiken in Texte einfügen. Außerdem enthält es auch das Office-Paket, das die wichtigsten Programme für den Büroalltag enthielt. Im Juni des Jahres erhält Bill Gates die nationale Technologieauszeichnung.

Neue Dimensionen
Mit Windows NT (New Technology) kommt 1993 ein Betriebssystem für den professionellen Einsatz in Unternehmen heraus, das jetzt mit 32 Bit arbeitet. Erstmals werden auch mehr Anwendungsprogramme für Windows als für DOS verkauft. Windows 95, 98 und ME eroberten die Computer der Heimanwender, während Windows NT und 2000 den Profimarkt bestimmen. Die Office Pakete waren aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit dem Windows XP wurde die technologische Trennung der Produktlinien 9x und NT aufgehoben.
Microsoft ist innerhalb weniger Jahre zu einem Weltkonzern gewachsen. 1975 lag der Umsatz noch bei etwa 16 000 $. Im Geschäftsjahr 2002/03 erwirtschaftete das Unternehmen 32 Milliarden $. Windows ist auf mehr als 90 % aller PC s auf der Welt installiert. Zu dem ist Microsoft auch Marktführer bei den Anwendungsprogrammen. Zu diesen Programmen gehört das Textverarbeitungsprogramm World, die Tabellenkalkulation Excel, sowie die Datenbank Access und das Präsentationsprogramm Power Point.
Die Zukunft hat schon angefangen

Das Geld
Bill Gates ist der reichste Mann der Welt. Sein Privatvermögen wird auf rund 46,6 Milliarden $ geschätzt. Aber für den Milliardär spiel Geld nur eine nebensächliche Rolle in seinem Leben. Er will jedem seiner Kinder eine Million $ hinterlassen und das rechtliche Vermögen wohltätigen Zwecken zukommen lassen. Schon bei seinen zahlreichen Stiftungen und Organisationen wurden Summen in dreistelliger Millionenhöhe gespendet. Vor allem die Förderung von Bibliotheken liegen im sehr am Herzen, da das lesen neben Golf und Bridge zu seinen Hobbys zählt. Mit dem bau seiner ultramodernen Villa am Lake Washington, die unter anderem mit einer Bibliothek, einem Kino und einer Sporthalle ausgestattet ist, hat sich Gates einen Lebenstraum erfüllt.

Der Browserkrieg
Während dieser großen Erfolge unterlief Bill Gates ein entscheidender Fehler, als er die Bedeutung des Internets zu spät erkannte. Das hatte zu Folge, dass die Unternehmen, die den Wert des Internets schon frühzeitig erkannt hatten, einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber Microsoft hatten. Vor allem Netscape, die den Browser entwickelten lagen weit vor Microsoft. Jetzt war es die Aufgabe von Bill Gates und seinen Arbeitern diesen Vorteil wieder aufzuholen – auch mit unfairen Mittel. Es wurde der Internet-Explorer entwickelt, der aber die Vorherrschaft von Netscape nicht gefährden konnte. Netscape verfolgte von Anfang an die Strategie, die Browser an die Heimanwender kostenlos zu verteilen und Firmen zu verkaufen. Gates hatte sich aber fest vorgenommen auch im World Wide Web Marktführer zu werden. Um sein Ziel trotzdem zu erreichen griff er zu außergewöhnlichen Maßnahmen. Gates wollte dieses durch die fast untrennbare Verknüpfung des Internet-Explorer mit dem Windowssystem erreichen. Schon Windows 98 machte es den „normalen“ Anwendern unmöglich, den Browser von Netscape zu installieren.
So wurde beispielsweise auch die Konkurrenzfirma Apple gezwungen den Microsoft Browser zu benutzen, sonst würde Microsoft die Entwicklung von der Bürosoftware Office einstellen. Der weltweite größte Internetzugangsdienst American Online (AOL) wurde mit allem zur Verfügung stehenden Druck von Microsoft dazu gebracht, für seine Kunden den Internet- Explorer verbindlich zu machen. Als Reaktion auf die „Drohungen“ kaufte AOL die Firma Netscape, wobei sie nur den Browserbereich übernommen haben. Die Software für den Internet Server wurde an Sun Microsystems übergeben, die die Programmiersprache Java entwickelten. Diese Sprache konnte auf jedem Computer laufen, egal ob er mit Windows ausgestattet ist oder nicht. Java war die ideale Lösung für jeden Anwender. Somit war Java die größte Bedrohung für Windows. Und zu Recht hatte Bill Gates angst vor Java. Was sollte er jetzt machen? Die Antwort lieferte einer seiner Programmierer. Man erwarb die Lizenz von Sun, um Java benutzen zu dürfen. 1998 kapitulierte Netscape schließlich und gab den Java Code frei. Dann wurde der Code so verändert, dass er nur noch für Windows nützlich war. Damit hatte Bill Gates den Browserkrieg für sich entschieden. Und schon ein Jahr später überholte der Internet-Explorer erstmals den Netscape Browser in der Nutzerstatistik.

Microsoft vor Gericht
Es wird immer wieder Kritik am Geschäftsverfahren von Microsoft geübt. Schon öfters musste dich das Unternehmen wegen Patentverletzungen oder Behinderung des Wettbewerbs vor Gericht verantworten. Wegen der marktbeherrschenden Stellung im Bereich der Informationsgesellschaft kam es zur Untersuchung des Konzerns. Dagegen erwiderte Gates gegen das Kartellrecht der USA verstoßen zu haben. Microsoft habe die hohe Stellung nur einzig der Qualität der Produkte zu verdanken, wofür das Unternehmen nicht bestraft werden dürfe. Auch seine ungewöhnliche Gabe, Entwicklungen und Trends frühzeitig erkennen zu können, führt er auf den riesigen Erfolg seines Konzerns zurück.
Trotzdem wurde Microsoft wegen Verstoßung des Kartellrechts im April 2000 verurteilt. Es wurde beschlossen, dass Microsoft in zwei Unternehmen aufgeteilt wurde. Das Eine ist für die Entwicklung und Vermarktung von Windows und das Andere für die Anwendungsprogramme zuständig. Zudem musste Microsoft seinen Quellcode für Windows freigeben.
2004 muss Microsoft ein Bußgeld in Höhe von 497,2 Millionen Euro zahlen. Die Europäische Kommission hat 2004 die Strafe in ihrem Verfahren gegen Microsoft wegen Markt-Missbrauchs festgesetzt.

Persönliche Meinung
Meiner Meinung nach ist Bill Gates nicht nur der reichste, sondern auch einer der einflussreichsten Menschen der Welt. Ich denke, er hat als einer der ersten Menschen erkannte, wozu ein gut entwickelter Computer fähig ist. Es war die Idee den PC für jeden Menschen brauchbar zu machen; ihn so weit zu entwickeln, dass jeder Mensch fähig war, den PC für seine Zwecke zu nutzen. William Henry Bill Gates hat die Computerwelt wie kein andere verändert. Es gibt kaum etwas wovon Microsoft nicht behaupten könnte, es als erstes gemacht zu haben. Deswegen war und ist diese Firma diejenige, die aus einer neuen Idee das meiste Kapital erwirtschaftet. Auch sein genialer Geschäftssinn und seine Cleverness
machte Microsoft zu dem Marktführenden Konzern im Bereich der Computerentwicklung.
Glossar und Definitionen

MS-DOS (Disc Operating System):
Das MS-DOS ist das Betriebssystem von Microsoft für den PC. 1993 erschien die letzte eigenständige Version MS-DOS 6.

Microsoft - Windows:
Als Windows bezeichnet man die grafische Benutzeroberfläche von Microsoft. MS-Windows war ursprünglich ein Betriebserweiterungssystem für MS-DOS und diente als Arbeitsumgebung für Windows Programme.

BASIC (Beginners All Purpose Instruction Code):
Die Programmiersprache BASIC ist die beliebteste. Sie wurde mit dem ziel, das Programmieren so einfach wie möglich zu machen, von John G. Kemeney und Thomas E. Kurtz entwickelt.

American Online (AOL):
AOL wurde 1985 in Virginia gegründet. Es ist der weltweit größte Internetanbieter mit etwa 22 Mio. Teilnehmern. 1999 übernahm das Unternehmen die Software Firma Netscape und fusionierte 2000 mit Time Warner Inc.
United Way International (UWI): ist eine Hilfsorganisation
In seinem 1995 veröffentlichten Buch „The Road Ahead“ stellt sich Gates die Zukunft Der Informationsgesellschaft vor. Einige dieser Vorstellungen (z.B. Einschließung in weitere Geschäftsfelder) sind schon mit der Spielekonsole X-Box und Handys mit Windows als Betriebssystem umgesetzt worden. Zudem wird das Windows Codename Longhorn 2005 erwartet.Anfang 2000 übergab Bill Gates die Verantwortung für Microsoft an seinem alten Schulkamerad Steve Baller. Gates bleibt aber selbst als Aufsichtsvorsitzender der Firma tätig. Außerdem wird er sich jetzt stärker mit der Entwicklung neuer Programme befassen. Im Juni 2003 gab er bekannt, dass die Forschungsaufgaben kräftig erhöht werden.
Inhalt
Dies ist ein sehr ausführliches Referat über den Gründer von Microsoft "William Henry Bill Gates". (Biographie)

Gliederung:
- Die Familie
- Die Jugend, Schulzeit und erste Anfänge
- Der Aufstieg von Microsoft
- Neue Dimensionen
- Die Zukunft hat schon angefangen
- Das Geld
- Der Browserkrieg
- Microsoft vor Gericht
- Persönliche Meinung
- Glossar und Definitionen (1663 Wörter)
Hochgeladen
26.04.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.5 von 5 auf Basis von 98 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.5/5 Punkte (98 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Informatik-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "William Henry Bill Gates - Biographie", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3888-William-Henry-Bill-Gates-Biographie.php, Abgerufen 20.08.2019 16:44 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: