Menu schließen

Aufsatz zum Thema "Vorurteil"

Alles zu Aufsätze, Essays, Kommentare, Beschreibungen

Aufsatz zum Thema "Vorurteil"


Thomas erscheint nicht pünktlich zur Verabredung. "Er ist nie pünktlich", meckert Martin, "er ist so unzuverlässig!"
Kann sich Martin sicher sein, dass Thomas niemals pünktlich sein wird? Weiß er es genau? Kann er den einmaligen Fall ausschließen?

Offensichtlich handelt es sich hierbei um ein Vorurteil, also um eine Meinung vor dem Urteil, vor dem Ergebnis eines Denkvorgangs, der mit der Feststellung eines Sachverhalts endet. Diese in der Regel sachlich nicht begründete Meinung ist vorgefasst oder kritiklos übernommen und oft wahrheitswidrig.

Dass diese Meinung, die die Wirklichkeitswahrnehmung einschränkt, häufig von der sozialen Umgebung übernommen wird, ist zum Beispiel oft bei Kindern oder wenig gebildeten Menschen der Fall, da diese nur schwer den richtigen Sachverhalt kennenlernen können. Bei schwierigen Sachverhalten, die nur für wenige Menschen überschaubar sind, wird gewöhnlich eine Meinung übernommen und weitergegeben.
Vorurteile und auch Gerüchte werden sehr stark von Medien wie z.B. Zeitungen und Fernsehen in die Welt gesetzt und verbreitet.
Solche Einstellungen gegenüber Personen (Beispiel: "Außer mir holt nie jemand Milch") oder Gegenständen (Beispiel: "Nie ist Milch im Haus") werden durch keine oder nur wenig Sachkenntnis gestützt.

Vorurteile entstehen dadurch, dass fremde Urteile, Ansichten oder Meinungen übernommen oder eigene entwickelt werden, ohne ihre Richtigkeit an der Realität zu überprüfen. Beispiel: Alle Schotten sind geizig.
In der Gesellschaft kommen Vorurteile z.B. bei der Rassendiskriminierung (Bsp.: "Alle Schwarzen sind kriminell"), der Ausländerfeindlichkeit ("Alle Türken sind Schläger") und der Ausgrenzung des weiblichen Geschlechts ("Frauen können nicht Auto fahren") vor.

Man versucht auch Vorurteile in der Gesellschaft des alltäglichen Lebens zu bekämpfen und zu beseitigen. Die Sozialpsychologie untersucht z.B. unter anderem die Bedingungen und Auswirkungen von Vorurteilen in der Gesellschaft, wie diese zustande kommen und welche Funktion sie in sozialen Gruppen haben.
Beispiel
: Tritt ein Lehrer einem Schüler mit dem Vorurteil entgegen, dass von diesem wohl keine guten Leistungen zu erwarten sind, besteht die Gefahr, dass das Kind die Meinung des Lehrers übernimmt und tatsächlich keine guten Leistungen vollbringt, zumal Lehrer für junge Schüler auch eine autoritäre Respektsperson darstellen. Die Reaktion des Schülers hängt aber auch von dessen Charakter ab, manche Kinder würden die Bemerkung des Lehrers viel mehr als Ansporn sehen.

An diesem Beispiel sieht man, dass Vorurteile Gefahren mit sich bringen.
Wird es also jemals gelingen, alle Vorurteile aus der Welt zu schaffen?
Inhalt
Aufsatz über die Entstehung von Vorurteilen, Inhalt von Vorurteilen, Sinn von Vorurteilen, Problemlösung (377 Wörter)
Hochgeladen
30.01.2002 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 50 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (50 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Aufsatz zum Thema "Vorurteil"", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D717-Vorurteile-Entstehung-Sinn-Folgen.php, Abgerufen 15.12.2019 16:46 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: