Menu schließen

Die Zwischenkriegszeit von 1918-1939 in Mitteleuropa

Alles zu Nationalsozialismus

Zusammenfassung Geschichte 1918 - 1939




Vertrag von Versailles 1919:
harte und ungerecht empfundene Friedenbedingungen für das deutsche Volk
Verlust von Gebieten am Rhein, Ostpreussen, alle Kolonien
weitgehende Abrüstung
Warenlieferungen und Reparationszahlungen an die Alliierten

Neuordnung Europas:
>; Friedensvertrag mit Österreich (1919( und Ungarn(1920) wurde in Paris geschlossen
>; Es entstanden neue Staaten Österreich, Ungarn, Tschechoslowakei,
>; In Osteuropa entstanden Kleinstaaten Finnland, Estland, Lettland, Litauen
>; Aus ehem. Deutschen und russischen Gebieten wurde Polen geschaffen

Völkerbund:
Zur Friedenssicherung gründeten die Siegermächte auf Anregung des amerik. Präsidenten Wilson 1920 den Völkerbund mit Sitz in Genf
Man wollte internationale Konflikte somit auf friedlichen Weg lösen
Ebenfalls wollte man eine allgemeine Abrüstung einleiten
Amerika blieb dem Völkerbund fern
Deutschland konnte 1926 beitreten

Weimarer Republik:
Nach dem Zusammenbruch des Kaiserreichs kam es in D. zu Auseinandersetzungen um eine neue Staatform
Kommunisten wollten Staat nach russischem Vorbild
Extreme Rechtskreise wollten die monarchische Staatsform der Vergangenheit
Sozialisten wollten eine parlamentarische Republik
Sozialisten setzten sich durch und gründeten 1919 die Weimarer Republik

Goldene 20er Jahre:

Schwieriger Wiederaufbau Deutschlands nach dem verlorenen Krieg
o Hohe Reparationszahlungen,
o Geldentwertung
o Wirtschaftskrise
o Arbeitslosigkeit
o Linke und rechte Putschversuche
o Weimarer Republik war von Anfang an unbeliebt - dadurch wurde der Aufstieg extremer Massenparteien begünstigtdiese wollten Demokratie zerstören
Nach der Inflation folgen die goldenen 20er
Berlin=geistiger Mittelpunkt Europas
Erfüllt vom künstlerischen Schaffen
Maler: Realismus (wirklichkeitsempfinden)
Expressionismus: persönliches Empfinden
Dadaismus: Spezieller Begriff der Kunst
Man ging weg vom Detailliertem(Jugendstil), und neigte zum Groben, geradlinigen Baustil: geprägt durch den Begriff: Bauhaus - Zeit (Kunst Design)

Weltwirtschaftskrise:
Durch die Schwächung des ersten Weltkrieges wurden die einzelnen Staaten zu Schuldnern Amerikas (von amerikanischen Krediten Abhängig)
Europa in der Nachkriegszeit = Inflation, Arbeitslosigkeit, langsame Erholung
Amerika in der Nachkriegszeit: Wirtschaftsblüte
o Moderne Maschinen, Grossbetriebe, hohe Gewinne, Wirtschaftswachstum und steigende Aktienkurse
o Viele Amerikaner legten gesamte Ersparnisse in Aktien an
o Zunehmende Nachfrage nach Aktien trieb die Börsenkurse in die Höhe
o Spekulationen waren die Folge
o Man gab aufgrund der Annahme der weiteren Gewinnoptimierung Geld aus, das man nicht hatte
o Die Wirtschaftsblüte ging zu Ende, als ein paar hochrangige Börsenmakler ihre Vertrauen in die übersetzten Börsenkurse verloren
o Es brach Panik aus, die Leute wollten alle ihre Aktienpapiere verkaufen
o 24.Oktober 1929: Black Friday: grosser Börsenkrach in New York
Amerikaner verloren viel Eigenkapital
Nachfrage nach Konsumgütern ging zurück
Industrien mussten teure Kredite aufnehmen
Banken machten Bankrott
Betriebe mussten schliessen
Arbeiter und Angestellte verloren ihre Stelle
Amerika steckte in einer Wirtschaftskrise
Wegen der wirtschaftlichen Verflechtung griff diese Krise bald auf andere Länder über
Menschen verloren das Vertrauen in die freie Marktwirtschaft
Man stellte die parlamentarische Demokratie in Frage
o Dies stärkte den Kommunismus und ebnete auch Diktaturen der äussersten Rechten den Weg
Präsident Roosevelt stellt ein neues Wirtschaftsprogramm auf :
o New Deal (Neuverteilung der Spielkarten)
o Amerika bekannte sich weiterhin zum Kapitalismussetzte ihm aber durch staatliche Kontrollen Grenzen
o Man setzte auf mehr Sozialleistungen und staatliche Subventionen und solche Katastrophen fortan zu verhindern
o Kernpunkte New Deal:
Landwirtschaftsreform
Bau von energieanlagen
Wiederaufbau der Industrie
Produktionsregelung, Preisgestaltung, Mindestlähne und Maximalarbeitszeiten

Russland unter Stalin:
Nach dem Tode Lenins folge Stalin 1924
Er schaltete Trotzki und andere Gegner aus: 1936-1939 führte er dahingehend eine 2te Säuberungswelle durch: löschte somit fast die gesamte bolschewistische Führungsschicht und die Spitze der roten Armee aus
Hierarchische Parteienorganisation, Geheimpolizei und Terror
Man wollte den wirtschaftlichen Vorsprung des Westens aufholen: 5 Jahres- Planwirtschaft
Stark zentralisierte Wirtschaft: Investitionen folgten aber ohne Rücksicht auf Rendite
Landwirtschaftliche Produktion wurde verstaatlicht
Kulaken (Grossgrundbesitzer) wurden enteignet
Kolchosen (Dorfgenossenschaften) und Sowchosen(Staatsbetriebe mit Monokultur) wurden gegründet

Faschismus in Italien:

Erster totalitärer Staat in Mitteleuropa
Benito Mussolini fasste ehem. Frontkämpfer, junge Arbeitslose und Unzufriedene zu Kampfgruppen zusammennannte sie "fasci" (Bündel)
1919 wurde die faschistische Partei gegründet
Marsch auf Rom: Viktor Emmanuel II wurde gezwungen die Leitung der ital. Regierung Mussolini zu übertragen: 1922
Mussolini = Duce = Führer von Italien
o Parteien wurden aufgelöst
o Mit Polizeigewalt wurde eine Diktatur errichtet
o Beherrschung des Mittelmeerraumes wurde angestrebt
o Bündnis mit Deutschland 1936 (Achse Rom-Berlin)
o Eroberung Abessinien 1935/1936
o Unterstützte Spanien (Franco) im Bürgerkrieg 1936-1939
o 1939 überfall auf Albanien
o 1940 Eintritt in den 2. Weltkrieg an der Seite Deutschlands

Nationalsozialismus in Deutschland:

"Deutsche Arbeiterpartei" entwickelt sich im Laufe der 20er Jahre unter Führung von Adolf Hitler zur "Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei".
o Vereinigt Leute aus verschiedensten Kreisen
o Bauern wurden höhere Preise versprochen
o Arbeitern wurde eine sichere Existenz und mehr Lohn versprochen
o Industriellen sicherte man grosse Aufträge zu und Unterstützung im Kampf gegen Gewerkschaften
o Offiziere und Gutsherren versprach man den Vertrag von Versailles zu beseitigen und ein neues grosses Reich mit einer starken Armee zu errichten
o Bürgertum unterstützte Hitler, weil die NSDAP den Kommunismus bekämpfte
Wiederherstellung der Ehre der deutschen Nation
o Kampf gegen den Versailler Vertrag
o Wiederaufrüstung
o Ausdehnung des deutschen Lebensraumes
o Klassengegensätze überwinden
o Internationaler Marxismus soll durch nationalen Sozialismus ersetzt werden
o Arische Rasse ist allen anderen Rassen überlegen - deshalb zur Weltherrschaft berufen
o Nichtarier seien minderwertig, Juden müsse man vernichten
Der Ruf des Volkes während der Weimarer Regierung nach einem starken Staat mit einem autoritären Führer förderte/erleichterte den Aufstieg der NSDAP zur stärksten Partei Deutschlands
SA (Sturmabteilung) und SS (Schutzstaffel) vertrieben politische Gegner von der Strasse und stören deren Wahlversammlungen
1932 erreicht die NSDAP zwei Fünftel aller Sitze bei den Reichstagswahlen
30. Januar 1933 berief Hindenburg Hitler zum Reichskanzler
Die neue Regierung unter Hitler löste den Reichstag aus und schrieb Neuwahlen aus
Die NSDAP sicherte sich die Mehrheit der Sitze im Reichstag (52%)
Versammlungs- und Pressefreiheit wurde aufgehoben, freie Meinungsäusserung wird unterdrückt
Parlament wurde ausgeschaltet
Verbot anderer Parteien und Gewerkschaften
Nach dem Tod Hindenburgs 1934 wurde Hitler Staatsoberhaupt, Regierungschef, Oberbefehlshaber der Wehrmacht und Parteiführer
Die geheime Staatspolizei (Gestapo) verhaftete die Gegner des Regimeswurden in Konzentrations- und Arbeitslager gesteckt
Perfekter Einsatz modernster Propagandamittel
Gleichschaltung und Beeinflussung der Massen
Juden wurden für das Übel aller Welt verantwortlich gemacht
o Boykottieren ihrer Geschäfte
o Schrittweise Ausgrenzung aus Gesellschaft und Wirtschaft
o Verbot der Ausübung bestimmter Berufe
o Stimmrechtsentzug und Staatsbürgerschaft
o Verhaftung, Deportation in Ghettos und Konzentrationslager
Vernichtung minderwertigen Lebens (Behinderte, Gebrechliche, Geisteskranke)
1933 trat Deutschland aus dem Völkerbund aus um schrittweise den Versailler Vertrag zu brechen
Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht (1935)
Wiederaufrüstung und Besetzung des Rheinlandes (1936)
Wiederanschluss Österreichs 1938
Besetzung Böhmen und Mähren 1939es folgte der Rest der Tschechoslowakei
1936 Bündnis mit Japan
1936-1939: Unterstützung für Franco im spanischen Bürgerkrieg
1939 Nichtangriffspakt mit Russland
1. September 1939: Einmarsch in Polen

Apeasement:

Frankreich, England sowie die USA zeigten sich nachgiebig in Bezug auf die Verletzungen des Versailler Vertrages:
Frankreich war innenpolitisch zerrissen
England konzentrierte sic hauf Probleme in seinem Weltreich
USA hielten sich mit ihrer Politik des Isolationismus von Europa fern
Man liess Hitler und Mussolini gewähren und mit einer Politik des Apeasements (Beschwichtigung) versuchte man einen Krieg zu verhindern.

Quelle: Geschichtsbuch 4, Neue Ausgabe, Cornelsen Verlag, 1996, Berlin, (Seite 63-142)
Inhalt
Ein Überblick über die Zwischenkriegszeit in Mitteleuropa von 1918 - 1939, vom Versailler Vertrag ausgehend bis hin zum Kriegsbeginn am 1. September 1939. Zusammenfassung, stichwortartige Aufzählung. (1185 Wörter)
Hochgeladen
26.03.2013 von Byterin
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 47 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (47 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Die Zwischenkriegszeit von 1918-1939 in Mitteleuropa", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D10730-Die-Zwischenkriegszeit-von-1918-1939.php, Abgerufen 20.09.2019 12:12 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Geschichte - Zwischenkriegszeit
    Es gab einen Bürgerkrieg im Russland 1918-1921. Weshalb haben die Bauern und Arbeitern grossenteils den kommunistischen ..
  • Nationalsozialismus
    Hey Liebe Leute ich habe eine Frage und zwar zum umfangreichem Thema ``Nationalsozialismus``. Ich soll bzw. ich halte (..
  • Nationalsozialismus
    hey leute, ich brauche gute quellen zum thema nationalsozialismus heute. also on es nationalsozialismus noch in welchen ..
  • Hitler
    Aaaaalso, ich soll 1.)die Rede von Hitler am 1.9.1939 vorm Reichstag kommentieren. 2.) Was mit dem letzten Satz gemeint ist..
  • Hilfüü
    Hey, kann jemand mit helfen.. Ich muss bis Morgen ein Referat fertig haben :( Mein Thema: Außenpolitik (außenpolitische ..
  • mehr ...