Menu schließen

Gedichtinterpretation - Sachliche Romanze

Frage: Gedichtinterpretation - Sachliche Romanze
(4 Antworten)

 
Hallo liebe Leute =)

aaalso´ich gehe zur zeit in die 10.klasse und schreibe morgen eine Abschlussprobeprüfung für die ZAP.
Die Prüfung wird 3 std lang dauern, indem wir im ersten Teil 25 fragen zum Leseverstehen beantworten- , und im 2. Teil eine Gedichtsinterpretation schreiben müssen. Natürlich wird dies auch benotet.
Ich habe mir jetzt ein Gedicht vom Internet herausgesucht und interpretiert. Ich hoffe ihr könnt mich Verbessern bzw. korrigieren.

Danke schonmal im Voraus

Sachliche Romanze

http://anthologie.de/006.htm


Das Liebesgedicht von Erich Kästner(geb. 1899-1974) mit dem Titel "Sachliche Romanze" handelt von ein Liebespaar, deren Verhältnis zueinander geschildert wird.

Betrachtet man den Aufbau des vier strophigen Gedicht´s, erkennt man dass die ersten drei Strohen auf ein Kreuzreim (ABAB) deuten, und in der lezten Strohe kein formales Reimschema zu erkennen ist.
Der Satzbau ist vereinfacht/gelangweit dargestelt, da das Konjunktion "und" häufig am Satzanfang, jedoch auch mitten im Satzbau wiederzufinden ist. Unter anderem sind die Strophen in kurzen Versen aufgebaut. (S.2,V.1f.)
In der ersten Strophe kann man herausschließen, dass es um eine lange Liebesbeziehung geht(V.1) und deren Vertrauen zueinander recht stark vom Beobachter dargestellt wird.(v.2)
Im dritten Vers geht die Liebe plötzlich verloren(V,3), was in dem nachfolgenden Vers mit einem sachlichen Gegenstand "verglichen" wird.
In der zweiten Strophe kann man erkennen, dass beide unzufrieden mit der befindlichen Situation sind, und deren Vertrauen zueinander so gut wie garnicht mehr da ist. Jedoch versuchen sie dies alles mit Küsschen zu vertuschen bzw. zu vergessen. Daraus kann man schließen,dass das noch bestehende Liebespaar sich nicht mehr wircklich liebt, aber dies nicht wahrhaben möchte. In Vers drei ist eine stille Atmosphare zu erkennen. Anschließend bricht die Stille außeinander. Die Frau wird schwach, kann ihre Gefühle nicht länger unterdrücken und lässt ihren Emotionen einen freien Lauf.(V.3) Der Mann steht nur daneben,anstatt sie zu trösten. Dies weißt daraufhin, dass sie keine starken Gefühle mehr zueinander empfinden.(V.4) In Strophe 3 bricht das Schweigen, indem der Mann zu der Frau sagt, dass es "Zeit sei zu einem Cafe´zu gehen".( V.3f.)
Die Schiffe , die man vom Fenster aus zusehen sind,(V1) kann man als ein Neuanfang symboliesien, da sie im Meer schwimmen, und das Meer als ein Leben symbolisiert wird. Der Mann, der nebenan Klavier übt, kann man mit der Situation des Paares assoziieren, da der Klavierspieler die HÖhen- und Tiefen Töne noch nicht beherscht,jedoch versucht dies zu lernen, d.h. dass das Paar durch Höhen- und Tiefen geht, und dies ebenfalls nicht beherschen kann bzw. nicht damit umgehen kann. Das Paar verzichtet auf ein Neuanfang, indem sie zum Cafe´gehen. In Strophe vier verbringen sie eine lange Zeit am neuen Ort (V.3 Sie sind beide mit der befindlichen Situation unzufrieden, jedoch unternimmt keiner vom beiden etwas,um das Problem zu lößen.(V.3f.) Das Schweigen bleibt, sie wollen die Situation nicht klären, da sie einander nicht verlieren wollen.

Der Schluss fehlt mir auch noch,da mir nix dazu einfällt. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Achja und das Gedicht ist net besonders gut gelungen, da ich zum ersten mal ein Gedicht interpretiert habe.^^
GAST stellte diese Frage am 24.02.2008 - 16:43


Autor
Beiträge 34301
1482
Antwort von matata | 24.02.2008 - 17:01
Das Liebesgedicht von Erich Kästner(geb. 1899-1974) mit dem Titel "Sachliche Romanze" handelt von einem Liebespaar, dessen Verhältnis zueinander geschildert wird.


Betrachtet man den Aufbau des vierstrophigen Gedichtes, erkennt man dass die ersten drei Strohen auf einen Kreuzreim (ABAB) deuten, und in der lezten Strohe kein formales Reimschema zu erkennen ist.
Der Satzbau ist vereinfacht/gelangweit dargestellt, da die Konjunktion "und" häufig am Satzanfang, jedoch auch mitten im Satzauf-bau wiederzufinden ist. Unter anderem sind die Strophen in kurzen Versen aufgebaut. (S.2,V.1f.)
Aus der ersten Strophe kann man schliessen, dass es um eine lange Liebesbeziehung geht(V.1) und ihr Vertrauen zueinander vom Beobachter als recht gross dargestellt wird.(v.2)
Im dritten Vers geht die Liebe plötzlich verloren(V,3), was in dem nachfolgenden Vers mit einem sachlichen Gegenstand "verglichen" wird.
In der zweiten Strophe kann man erkennen, dass beide unzufrieden sind mit der jetzigen Situation.Ihr Vertrauen zueinander ist so gut wie gar nicht mehr da . Jedoch versuchen sie dies alles mit Küsschen zu vertuschen bzw. zu vergessen. Daraus kann man schließen,dass das noch bestehende Liebespaar sich nicht mehr wirklich liebt, aber dies nicht wahrhaben möchte. In Vers drei ist eine stille Atmosphäre zu erkennen. Anschließend bricht die Stille außeinander. Die Frau wird schwach, kann ihre Gefühle nicht länger unterdrücken und lässt ihren Emotionen freien Lauf.(V.3) Der Mann steht nur daneben,anstatt sie zu trösten. Dies weist daraufhin, dass sie keine starken Gefühle mehr füreinander empfinden.(V.4) In Strophe 3 bricht das Schweigen, indem der Mann zu der Frau sagt, dass es "Zeit sei zu einem Cafe´zu gehen".( V.3f.)
Die Schiffe , die vom Fenster aus zu sehen sind,(V1) kann man als ein Symbol für einen neuen Anfang betrachten, da sie im Meer schwimmen, und das Meer als Symbol für das Leben gewählt wird. Der Mann, der nebenan Klavier übt, kann man mit der Situation des Paares assoziieren, da der Klavierspieler die hohen und die tiefen Töne noch nicht beherscht,jedoch versucht sie zu lernen, d.h. dass das Paar durch Höhen und Tiefen geht, und dies ebenfalls nicht beherrscht, bzw. nicht damit umgehen kann. Das Paar verzichtet auf einen Neuanfang, indem sie zum Cafe´gehen. In Strophe vier verbringen sie eine lange Zeit am neuen Ort (V.3 Sie sind beide mit der herrschenden Situation unzufrieden, jedoch unternimmt keiner vom beiden etwas,um das Problem zu lösen.(V.3f.) Das Schweigen bleibt, sie wollen die Situation nicht klären, da sie einander nicht verlieren wollen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.02.2008 - 17:10
hmm...keine verbesserungsvorsdchläge? :( oder ein schluss?


Autor
Beiträge 34301
1482
Antwort von matata | 24.02.2008 - 17:12
Ich habe da einiges verbessert, allerdings bloss an der Rechtschreibung, Fallfehlern, an unnötigen Wiederholungen, etc. Der Inhalt ist deine Sache.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.02.2008 - 17:30
asooo okay dankeschöön

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: