Menu schließen

Analyse von Texten

Frage: Analyse von Texten
(32 Antworten)

 
Bin in der 12. Klasse und am Donnerstag schreiben wir eine Klausur über das Buch "Der Vorleser" von Bernhard Schlink. Höchswahrscheinlich müssen wir entweder eine Textstelle analysieren oder einen Sachtext/Erörterung die auf den Roman bezogen ist.


Mein Problem:
Mit dem Verständnis und den Themen des Romans und allgemein Analysen verfassen habe ich keine so große Schwierigkeiten, allerdings weiß ich nicht ganz so genau wie ich die Analyse von epischen und Sachtexten strukturieren soll und bräuchte deshalb Analyseschemen, damit ich weiß welche genauen Punkte und in welcher Reihenfolge ich diese beachten muss.

Wäre nett, wenn ihr mir mit präzisen Erklärungen oder guten Links aushelfen könntet.
GAST stellte diese Frage am 06.05.2007 - 22:14

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:15
moment,
gib mir 2min, dann hast du nen tollen link den matata mir mal gechickt hat

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:15
Uiii... das ging ja schnell...

Dann bin ich ja mal gespannt. xD

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:15
böööööööööööööööööööööööööööööh das buch musste ich auch mal lesen =S

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:16
http://www.teachsam.de/arb/arb_text0.htm

http://www.teachsam.de/deutsch/d_schreibf/schr_beruf/jourtex/jou0.htm

http://www.teachsam.de/deutsch/d_schreibf/schr0.htm


ein hoch auf matata

PS: ich hab in deutsch ne eins, danke matata

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:18
Wirklich? Und was kam bei dir in der Klausur vor @ Tuffi?

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:21
hab die klausur grad mal rausgekramt... bei mir gabs eine kritik von soner tusse.. die meinte irgendwas vonwegen das buch entschuldigt mit hilfe des analphabetismus die verbrechen die sie als KZaufseherin begangen hat....

mit ihrer aussage sollte ich mcih dann "kritisch auseinandersetzen" hatte 12 punkte ^^

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:22
Wow! Vielen Dank! Hoffentlich klappt`s
bei mir auch! ^^ Mit ner 2 wär ich aber
auch schon ganz zufrieden - ist schließ-
lich nur ein Grundkurs... ;D

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:23
also mit "sie" mein ich natürlich die ältere frau da....


ich hab zwar jetzt deutsch lk aber das buch hab ich shcon in der VS lesen müssen........

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:23
Klingt gut - musstet ihr dafür auch ein bestimmtes Schema berücksichtigen?

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:25
nööö... ganz normal standard erörterungsstyle^^ also einleitung- pro argumente/ contra argumente- schluss/eigene meinung...

ich wünsch dir auf jeden fall mal viel erfolg! =)

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:25
Achja... @ ronaldofan - da gibt`s ja ne zieeemlich große Auswahl auf den Seiten. Weißt du noch welches Schema die zentrale Rolle gespielt hatte für deine Klausur? ^^


Autor
Beiträge 34849
1562
Antwort von matata | 06.05.2007 - 22:28
http://www.teachsam.de/deutsch/d_schreibf/schr_schule/txtanal/txtanal0.htm

Da gibt es eine Auswahl von Schemen. Frag mich noch einmal, wenn du noch mehr wissen musst.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:30
[oh man... "schemen" ist tatsächlich eine pluralform von "schema" :D :D :D :D ]

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:33
Achso! Das klingt ja mal toll! Wär schön wenn unsere Klausur auch nur aus ner Erörterung bestehen würde... ;D Aber unserer Lehrerin meinte ja, es würde auf jeden fall eine Analyse drin vorkommen und sie hat uns ja auch eine für epische Texte vorgegeben nur da blick ich leider nicht so ganz durch... :/

http://www.mizzterious.de/bilder_rossi/handwerkszeug%20analyse.jpg

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:37
Die Seite ist ziemlich allgemein verfasst @ Matata... Leider blick ich immernoch nicht genau durch welche Punkte ich denn nun genau bei einer Analyse von epischen Texte bzw. bei einer Analyse von Sachtexten beachten muss und in welcher Reihenfolge. Meine Lehrerin legt halt sehr viel Wert auf Präzision, aber ma kann doch nicht alles analysieren (Satzbau, rhetorische Mittel, Wortwahl, Themenintention usw.)!?

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:39
was genau verstehst du an dem was du da aufgeschrieben hats nicht?
[was soll "leerstellen" heißen? ]

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:41
Bei 2.1 steht ja formale Besonderheiten und Grundbegriffe:Punkt 2 (damit meint sie das Erzählschema also quasi ob Ich-Erzähler oder personal usw.), aber für mich macht es überhaupt keinen Sinn, dass man erst anfängt zu berichten wie der Erzähler sich im Buch verhält, außerdem weiß ich nicht ob das auf die ganze Lektüre bezogen sein soll oder nur auf die Textstelle

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:44
hmmm wenn deine lehrerin das an der stelle haben will solltest du es vllt auch so machen...
ich denke du sollst das auf den gesamten roman beziehen... aber ist auch nur meine vermutung.... am besten du fragst sie nochmal vor donnerstag!

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:48
Ja, sollt ich wohl tun... Aber danke für die Tipps! ;)
Danach kommt ja bei Punkt 2.2 die Einordnung in den gesamten Text. Ich schätze mal an der Stelle muss man erzählen was bisher geschah und bei Punkt 2.3 dann die Inhaltsangabe von der Textstelle/dem Kapitel. Das würde doch am logischsten klingen oder!? +gg+

 
Antwort von GAST | 06.05.2007 - 22:50
jop genau.. die lehrer wollen manchmal auch wissen warum genau diese stelle an der stelle ist *g* also die funktion des geschehens für den gesamten roman

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: