Menu schließen

Testdaf: Schriftlicher Ausdruck bitte korrigieren

Frage: Testdaf: Schriftlicher Ausdruck bitte korrigieren
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 3
0
www.yuque.com
(request link)

In die vorliegenden zwei Grafiken, die von IT.NRW erstellen, geht es um die 10.
beliebtesten Studienbereiche der männlichen und weiblichen Studienanfänger im 1. Hochschulsemester im Studienjahr 2010.

Insgesamt stehen 15 Studienfächern auf der Liste. Auffällig ist, dass Wirtschaftswissenschaft mit über 9000 Studienanfänger an der Spitze steht, viel mehr als andere Bereichen.

Mit großer Differenz folgt bei Männern Maschinenbau/Verfahrenstechnik (etwa 6000) und Informatik (etwa 4500) an zweiter und dritter Stelle und bei Frauen die Germanistik (etwa 3000).

Rund 2000 männliche Neulinge das Studium bevorzugen, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren, während weibliche Studienanfänger lieber Psychologie, Rechtswissenschaften, Mathematik, Verwaltungswissenschaften, Bauingenieurwesen und Ingenieurwesen allgemein.

Im Vergleich dazu Studentinnen in Verwaltungswissenschaften, Erziehungswissenschaften, Biologie und Maschinenbau/Verfahrenstechnik.

Aus den Grafiken ist deutlich zu ersehen, dass Wirtschaftswissenschaften bei beiden Geschlechtern zweifelsohne bevorzugen. Darüber hinaus wählen Männern mehr Natur- und Ingenieurwesenschaften, sowie Frauen sozialwissenschaftliche Studiengänge.

Vielen Danke!
Frage von YanniXu | am 06.09.2022 - 05:35


Autor
Beiträge 2558
488
Antwort von Ratgeber | 08.09.2022 - 22:29
In den zwei vorliegenden Grafiken, die von IT.NRW erstellt wurden, geht es um die 10.
[youtube,0,0]https://cca19567f2aad8a94edc211df28674f1.safeframe.googlesyndication.com/safeframe/1-0-38/html/container.html[/youtube]
beliebtesten Studienbereiche der männlichen und weiblichen Studienanfänger im 1.
Hochschulsemester - Studienjahr 2010.

Insgesamt stehen 15 Studienfächern auf der Liste. Auffällig ist, dass das Studienfach Wirtschaftswissenschaften mit über 9000 Studienanfängern an der Spitze steht, viel mehr als andere Bereichen.

Mit großer Differenz folgt bei Männern Maschinenbau/Verfahrenstechnik (etwa 6000) und Informatik (etwa 4500) an zweiter und dritter Stelle und bei Frauen die Germanistik (etwa 3000).

Rund 2000 männliche Studienanfänger bevorzugen es, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren, während Studienanfängerinnen lieber Psychologie, Rechtswissenschaften, Mathematik und Verwaltungswissenschaften wählen., (Bauingenieurwesen und Ingenieurwesen allgemein: diese Fächen tauchen in der weiblichen Statistik nicht auf!)

Im Vergleich dazu Studentinnen in Verwaltungswissenschaften, Erziehungswissenschaften, Biologie und Maschinenbau/Verfahrenstechnik.=> was willst du damit sagen?

Aus den Grafiken ist deutlich zu ersehen, dass Wirtschaftswissenschaften bei beiden Geschlechtern zweifelsohne bevorzugen. Darüber hinaus wählen Männern mehr Natur- und Ingenieurwissenschaften und Frauen sozialwissenschaftliche Studiengänge.


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von YanniXu | 13.09.2022 - 05:18
Vielen Dank für Ihre Korrektur, Frau Ratgeber.
Im Vergleich dazu Studentinnen in Verwaltungswissenschaften, Erziehungswissenschaften, Biologie und Maschinenbau/Verfahrenstechnik.

Ich meine, es gibt weniger Frauen in diesem Fächen, im Vergleich dazu Männern.(1300 vs 6000+), so dieser Satz soll mit dem oben Satz verbunden zu sehen.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: