Menu schließen

Leserbrief: Fastfood- Roboter in den Küchen

Frage: Leserbrief: Fastfood- Roboter in den Küchen
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 23
0
Bitte meinen Leserbrief auf Grammatik, Rechtschreibung und Ausdruck korrigieren!

Fast Food Robot
Sehr geehrte Redaktion von „Der Standard“ !
Mit großer Aufmerksamkeit habe ich Ihren Artikel „Wie Fastfood-Roboter langsam die Küchen übernehmen“ , der am 15.12.2021 veröffentlicht und von Jakob Pallinger verfasst wurde, gelesen.


Als Schülerin der 3.Klasse HTL Spengergasse begrüße ich diese Entscheidung der großen Fast-Food-Ketten, wie zum Beispiel M cdonalds und möchte hier einige Argumente vorbringen, die ebenfalls die Fastfood-Roboter sprechen.
Der Autor Jakob Pallinger schreibt in seinem Artikel darüber , dass stark durch die aktuelle Corona Situation sehr viele Fastfood -Konzerne sich überlegen beziehungsweise schon beschlossen haben, ihren Mitarbeitern durch Roboter zu ersetzen. Die Roboter können in der Küche oder auch für die Bedienung von Kunden eingesetzt werden . Sie können zu jeder Tageszeit arbeiten, sie können sich nicht krankmelden. ( Anapher ) Ein weiteres Argument ist es das Sie Preisgünstig für die Betriebe auf Dauer sind. ( Euphemismus ).
Wenn das Einsetzen von Fastfood-Roboter wirklich eintritt, werden viele Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, aber es besteht noch immer des Chans sich weiter zu Entwicklern und neue Berufserfolgsrichtungen ( Neologismus ) ein zugehen. Wer sich weiter entwickeln will, wird es schaffen ? ( Rhetorische Frage )
Mit Hilfe von Roboter werden beide Seiten nur gewinnen. Die Menschen müssen nicht mehr den stressigen Job machen und können sich zurücklehnen, während die Roboter diese Arbeit übernähmen, werden für uns.

Es ist klar, dass die Menschliche leistung eine wichtige Rolle im Fast Food Ketten spielt und das wir nicht alles durch Robator erzetzen können, dennoch ist es ein wichtiges vortschritt zur zukunft unsere Erde und gemeinschaft . Doch darf man nicht vergessen das alleine in der USA vier Millonen menschen in der Fast food kette beschäftigt sind und das vielleicht nicht alle sich zu neuen berufsfelder weiter entwickeln können aber wer nicht wagt der wird auch nicht gewinnen! (Appel)

Ich möchte mich herzlich bedanken, dass ich die Möglichkeit bekommen habe , meine Meinungen und Ansichten mit Ihnen zu Teilen. Ich hoffe, dass ich anderen Leser*innen anregen konnte, sich auch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meinen Leserberief in einer ihrer nächsten Ausgaben abdrücken.
Mit freundlichen Grüßen
Frage von Mia171 | am 03.01.2022 - 16:29


Autor
Beiträge 39236
2025
Antwort von matata | 03.01.2022 - 20:49
Meine Korrekturvorschläge

Fast Food Roboter
Sehr geehrte Redaktion von „Der Standard“ !
Mit großer Aufmerksamkeit habe ich Ihren Artikel „Wie Fastfood-Roboter langsam die Küchen übernehmen“ gelesen, der am 15.12.2021 veröffentlicht und von Jakob Pallinger verfasst wurde gelesen.

Als Schülerin der 3.Klasse HTL Spengergasse begrüße ich diese Entscheidung der großen Fast-Food-Ketten, wie zum Beispiel McDonald`s und möchte hier einige Argumente vorbringen, die ebenfalls für die Fastfood-Roboter sprechen.
Der Autor Jakob Pallinger schreibt in seinem Artikel darüber , dass stark durch wegen der die aktuellen Corona Situation sich sehr viele Fastfood -Konzerne sich überlegen, beziehungsweise schon beschlossen haben, ihren Mitarbeitern durch Roboter zu ersetzen.
Die Roboter können in der Küche oder auch für die Bedienung von Kunden eingesetzt werden . Sie können zu jeder Tageszeit arbeiten, sie können sich nicht krank melden. ( Anapher 1)) Ein weiteres Argument ist es, dass sie auf die Dauer preisgünstig sind für die Betriebe auf Dauer sind. ( Euphemismus ).
Wenn das Einsetzen von Fastfood-Robotern wirklich erfolgt eintritt, werden viele Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, aber es besteht für sie noch immer eine Chance, Chans sich weiter zu entwicklern und neue Berufserfolgsrichtungen ( Neologismus ) zu verfolgen. ein zugehen. Wer sich weiter entwickeln will, wird es schaffen ? ( Rhetorische Frage )
Mit Hilfe von Robotern würden beide Seiten nur gewinnen. Die Menschen müssten nicht mehr den stressigen Job machen und könnten sich zurücklehnen, während die Roboter diese Arbeit übernähmen, weren für uns.

Es ist klar, dass die menschliche Leistung eine wichtige Rolle spielt in den im Fast Food Ketten spielt und dass wir man nicht alles Menschen durch Roboter ersetzen kann. können, Dennoch ist es ein wichtiger Fortschritt für die zur Zukunft unsere Erde und Gemeinschaft . Doch darf man nicht vergessen, das alleine in den USA vier Millionen Menschen in der Fastfoodketten beschäftigt sind. und Sicher ist auch, dass vielleicht nicht alle sich in eine neuen berufliche Richtung felder weiter entwickeln können. Aber wer nicht wagt, der wird auch nicht gewinnen! (Appell)

Ich möchte mich herzlich bedanken, dass ich die Möglichkeit bekommen habe , meine Meinungen und Ansichten mit Ihnen zu teilen. Ich hoffe, dass ich andere Leserinnen und Leser 2) anregen konnte, sich auch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meinen Leserberief in einer Ihrer nächsten Ausgaben abdrucken könnten.
Mit freundlichen Grüßen

1) was bedeuten diese Stilmittel in Klammern?
Diese prüfe ich nicht, denn das ist deine Aufgabe...
2) Der Genderstern ist Unfug!

3) Wenn du willst, dass man deine Arbeiten immer schnell korrigiert, dann kontrollierst und verbesserst du sie so gut wie möglich. Du machst sehr viele Flüchtigkeitsfehler, die müsste nicht unbedingt jemand von den freiwilligen Helferinnen oder Helfern verbessern. Das kostet viel Zeit und Arbeit.
Es ist auch unnötig die gleiche Arbeit unverändert zwei Mal einzustellen. Denn du darfst jede Frage nur einmal stellen. Sonst wird sie gelöscht.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: