Menu schließen

Integralrechnung Übungsaufgabe

Frage: Integralrechnung Übungsaufgabe
(keine Antwort)


Autor
Beiträge 83
0
Hallo.
Könnte mir jemand bei dieser Aufgabe helfen?

In die Blutbahn einer Patientin wurden 20 mg eines medizinischen Wirkstoffs zum Zeitpunkt t= 0 eingegeben.
Die Abbaugeschwindigkeit des Wirkstoffes (in mg/h) lässt sich mithilfe der Funktion f mit f(t) = 2.0,905^t modellieren.
a.) Zeichne den Graphen f und interpretiere den Verlauf.
b.) Untersuche, wie viel mg des Wirkstoffs nach 12 stunden abgebaut sind.
c.) Nach welcher Zeit ist weniger als 1% der Anfangsmenge des Wirkstoffs im Körper?

Bei a habe ich die Funktion gezeichnet (exponentielle Funktion, nähert sich immer mehr der x-Achse an.
Interpretation: Die Konzentration im Blut nimmt mit der Zeit immer weiter ab, jedoch wird die Konzentration nie 0 sein, da es eine exponetialfunktion ist.

Bei b.) Integral von 0-12 (2*0,905°t) dt ist ungefähr 13,99 mg.

Bei c habe ich leider keine Idee, wie ich die Aufgabe angegehen soll...

Schonmal vielen Dank für eure hilfe.
Frage von timo________10 | am 14.09.2020 - 18:02





Leider noch keine Antworten vorhanden!


Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: