Menu schließen

Sollten Schüler ihren Lehrer duzen dürfen?

Frage: Sollten Schüler ihren Lehrer duzen dürfen?
(10 Antworten)


Autor
Beiträge 9
0
Moin.
Ich halte demnächst eine Debatte über das Thema: Sollten Schüler ihre Lehrer duzen dürfen? (so wie in Schweden) Ich brauche hauptsächlich Argumente dagen (für die Contra Seite). Danke...
Frage von Krebber05 | am 09.12.2019 - 17:40


Autor
Beiträge 11794
791
Antwort von cleosulz | 09.12.2019 - 18:07
www.lernando.de
Autoritätsverlust
zu viel Nähe / das "Sie" wahrt Distanz.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11794
791
Antwort von cleosulz | 09.12.2019 - 18:10
www.urbanite.net

e-hausaufgaben.de
www.finanzfrage.net
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11794
791
Antwort von cleosulz | 09.12.2019 - 18:18
Und vielleicht solltest du auch noch wissen, warum man sich in Schweden überhaupt duzt.
https://www.handelskammer.se/de/nyheter/warum-duzt-man-sich-schweden
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 39567
2060
Antwort von matata | 09.12.2019 - 18:18


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Rikko (ehem. Mitglied) | 09.12.2019 - 19:14
Das Duzen schafft Nähe. Dadurch könnte auch mal eine Beziehung entstehen, die dem Lehrer aber untersagt ist. Plötzlich ist der Lehrer oder die Lehrerin dein(e) FreundIn. Der Umgangston ändert sich und es besteht auch Mobbinggefahr. Dann glaubt plötzlich ein teil der Klasse, du hättest eine Affäre mit dem schönen Peter... den alle so mögen. Der Lehrer steht nicht auf gleicher Stufe mit Dir, weil er einen staatlichen Erziehungsauftrag hat. Das ist später bei Arbeitskollegen anders! Eigentlich sollten sich meiner Meinung nur Gleichgestellte duzen, also wo kein Unter- oder Übergeordnetenverhältnis besteht. Bei Schülern geht es um Schutzbefohlene.


Autor
Beiträge 59
4
Antwort von robin1111 | 09.12.2019 - 20:44
Meiner Meinung nach, sollten Schüler ihre Lehrer nicht dutzen dürfen, denn das Dutzen würde andere negative Folgen haben.

Dutzen an sich gegenüber Ältere (nicht unbedingt Lehrer) find ich unhöflich. Lehrer sind ja auch älter als Schüler, daher sollte man sie höflich ansprechen.

Lehrer sind eine Wissensquelle, sie bringen den Schülern Vieles bei, tragen dazu bei, dass jede Generation gebildet ist, deshalb sollten sie eine besondere Stelle haben, zumindest in der Schule.


Autor
Beiträge 39567
2060
Antwort von matata | 11.12.2019 - 21:43
Krebber05 fragte auch

Moin.
Zitat:
Ich halte demnächst eine Debatte zu Thema duzen zwischen Lehrern und Schüler. Ich brauche Stichpunkte, was duzen FÜR UNSERE GESELLSCHAFT BEDEUTET

Viele Gedanken zu dieser Frage haben wir uns schon gemacht bei deiner ersten Frage. Lies das bitte noch einmal aufmerksam durch.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Rikko (ehem. Mitglied) | 12.12.2019 - 10:57
Übrigens wurden früher auch die Eltern vom Kind gesiezt. Gib mal bei Google ein: Eltern siezen. Auch das "Ihr" war früher üblich, wenn die Mutter gefragt wurde: "Habt Ihr, verehrte Mutter, schon die Kartoffeln geschält, oder darf ich es für Sie tun?" Ob das heute noch in Adelskreisen üblich ist, weiß ich nicht. Unter Schülern wird man sich natürlich duzen, auch unter Freunden und oft auch unter gleichgestellten oder leicht übergeordneten Kollegen, einen Geschäftsführer aber habe ich noch nie geduzt. Das könnte sogar als Beleidigung aufgefasst werden. Das Duzen schafft zu viel Nähe und wird irgendwie als Eindringen in die Intimsphäre aufgefasst. "Hallo Herr Singer, könnten Sie mir bitte helfen?"
oder "Hör mal Peter, hilfst du mir mal eben?"
Die 2. Frage ist schon fast eine Aufforderung...
Die Höflichkeit, die Distanz, der Respekt gehen verloren und werden ersetzt durch proletenhaftes Benehmen, intime/persönliche Nähe, Respektlosigkeit bzw. Gleichmacherei.


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Rikko (ehem. Mitglied) | 12.12.2019 - 11:10
Weitere Argumente: Wenn Schüler schon ihren Lehrer/ihre Lehrerin duzen, werden sie später sich nur schwer umgewöhnen können und duzen plötzlich ihren Vorgesetzten, der dann erst mal erklären muß, dass er das nicht will. Dadurch können Konflikte entstehen. Auch das Angebot eines "Du" sollte gut überlegt werden, darüber gibt es ganze Bücher...

Ich glaube aber, dass es in Walldorfschulen anders ist, der Lehrer - dein Freund.
Trotzdem kann man den nötigen Respekt entgegenbringen und die persönliche Distanz wahren. Für Jugendliche vielleicht etwas schwierig. Ab wann überschreitet man die Grenze zur Respektlosigkeit?
"Ey Peter, komm mal her!", geht sicher nicht!
aber "Peter, kommst du mal bitte? Ich komme mit der Aufgabe nicht zurecht.", würde sicher gehen.


Autor
Beiträge 11794
791
Antwort von cleosulz | 12.12.2019 - 16:49
Duzen + Gesellschaft

www.sueddeutsche.de

www.philognosie.net

www.tagesspiegel.de

de.wikipedia.org
=> sehr interessant

coramaysregency.wordpress.com

www.gutefrage.net
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: