Menu schließen

[Korrektur] Goethe ZD- C1 Prüfung, Schriftlicher Ausdruck

Frage: [Korrektur] Goethe ZD- C1 Prüfung, Schriftlicher Ausdruck
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 2
0
Guten Tag. In drei Wochen werde ich die Geothe Zertifikat C1 Prüfung schreiben. Zum Vorberitung der Prüfung schreibe ich jeden Tag einen Aufsatz. Ich bedanke mich bei Ihnen wenn Sie meine Fehler korrigieren. Daunten habe ich die Aufgabe beigelegt.


Heute befasse ich mit dem Thema ´Berufswünsche von Jungen und Mädchen`.
In der Kindheit wünscht man oft die unrealistiken oder sogar komischen Berufe (Z.B das Polizei`AUTO`) zu ergreifen. Die Kinder kümmer sich um das Gehalt und ihren Fähigkeiten gar nicht. Sie folgen nur ihren reinen Interesse.

Laut der Grafik von Kinderbarometer Rheinland Pfalz 2000/2001 über Berufwünsche von Jungen und Mändchen, stehen `technischene Handwerk` und `Fußballprofi` jeweils an dem ersten und zweiten Platz als die beliebte Berufe bei Jungen. `Künsterlin` und `Ärztin` belegen hingegen den ersten und zweiten Stelle bei Mädchen.

Von der Statistik kann man auch sehen die großen untershiede bei Jungen und Mädchen. Um die Jungen ihren Traumberufe zu ergreifen, werden `mechanisches Kenntnis` oder sehr gute körperliche Fähigkeit gefordert, während die Behutsamkeit oder die Kreativität benötigen bei Mädchen. Dafür lässt sich ein Grund finden : Die Eigenschaft von Jungen und Mädchen. Die Vorne sind aktiver und haben mehr Interessen an die Machine während die Zweiten empathisch sind und sich für die Kunst interessieren.

In meinem Heimatland, Korea, sieht die Situation so anders aus. Meistens setzen die Kinder unter dem Druck von ihren Eltern, die ihren kinder den guten Beruf zu ergreifen verlangen, mit dem man das hohen Gehalt und das guten Ansehen bekommen kann. Die stabile Berufe sind auch belibt von der Eltern, weil damit man stätig ohne Entlassung arbeiten könnte. Der Lehrer und der Beamter sind beispielhaft hier.

Trotzdem haben meine Eltern kein Einfluss auf meinem Traumberuf genoomen. Sie waren ganz respectvoll für mich und haben mich völlig untergestütz. Als ich Kind war, möchte ich die Jonalistin werden, weil ich den Aufsatz gern geschriebt habe. Aber danach hatte ich mich für die Biologie interessiert. Die Verhältniss der Tiere, das Erbe, und den ganz komplitierten aber schönen Mechanismus in dem Zell und Organismus haben mich so fansziniert.
Deswegen jetzt studiere ich die Biologie an der Universität.

Zum Schulss würde ich sagen, dass die Kinder die Erfahrungen sammeln sollten, so verschidenesten und meisten wie möglich. Damit sollten sie kontinuerlich versuchen zu finden, woran sie Interesse haben und was sie werden möchte in ihrer Zukunft.

Frage von Gee23 | am 21.11.2019 - 16:40


Autor
Beiträge 353
74
Antwort von Rikko | 21.11.2019 - 23:49
Guten Tag. In drei Wochen werde ich eine Prüfung für das Goethe Zertifikat C1 schreiben. Zur Vorbereitung auf diese Prüfung schreibe ich jeden Tag einen Aufsatz. Ich bedanke mich bei Ihnen für die Korrektur meiner Fehler.
Unten habe ich die Aufgabe beigelegt.

Heute befasse ich mit dem Thema "Berufswünsche von Jungen und Mädchen".
In der Kindheit wünscht man sich oft die unrealistischsten (wie z.B. als Polizist in einem Polizeiauto zu sitzen) oder sogar komischsten Berufe zu ergreifen. Die Kinder kümmern sich dabei weder um das Gehalt noch um ihre Fähigkeiten. Sie folgen nur ihren reinen Interessen.

Laut der Grafik von Kinderbarometer Rheinland Pfalz 2000/2001 über Berufswünsche von Jungen und Mädchen stehen technisches Handwerk und Fußballprofi jeweils auf dem ersten und zweiten Platz der beliebtesten Berufe bei den Jungen.
Künstlerin und Ärztin stehen hingegen an erster und zweiter Stelle bei den Mädchen.

Aus der Statistik kann man auch die großen Unterschiede bei Jungen und Mädchen erkennen. Damit die Jungen ihre Traumberufe ergreifen können,
sind mechanische Kenntnisse oder sehr gute körperliche Fähigkeiten gefordert, während bei den Mädchen eher die Behutsamkeit oder die Kreativität in ihren Traumberufen benötigt wird.
Dafür lässt sich ein Grund finden: Die Eigenschaft von Jungen und Mädchen. Die ersten sind aktiver und haben mehr Interessen an Maschinen während die zweiten empathisch sind und sich mehr für die Kunst interessieren.

In meinem Heimatland Korea sieht die Situation ganz anders aus. Meistens stehen die Kinder unter dem Druck von ihren Eltern, die von ihren Kindern verlangen, einen guten Beruf zu ergreifen, mit dem man ein hohes Gehalt verdienen und ein hohes Ansehen erreichen kann. Die dauerhaften Festanstellungen sind bei den Eltern besonders beliebt, weil man dann stets ohne Angst vor Entlassungen arbeiten könnte. Der Lehrer und der Beamte sind hier beispielhaft zu nennen.

Trotzdem haben meine Eltern keinen Einfluss auf meinen Traumberuf genommen. Sie waren sehr respektvoll zu mir und haben mich voll und ganz unterstützt. Als ich ein Kind war, wollte ich Journalistin werden, weil ich gerne Aufsätze geschrieben habe.
Aber danach hatte ich mich mehr für die Biologie interessiert. Die Lebensverhältnisse der Tiere, das Erbgut, und den sehr komplizierten aber hochinteressanten Mechanismus in der Zelle und Organismus haben mich sehr fasziniert.
Deswegen studiere ich jetzt Biologie an der Universität.

Zum Schluss würde ich sagen, dass Kinder ihre eigenen Erfahrungen sammeln sollten, so vielfältig und zahlreich wie möglich. Damit sollten sie kontinuierlich versuchen herauszufinden, woran sie Interesse haben und was sie in ihrer Zukunft werden möchten.

So, ich habe mal alles korrigiert/umgeschrieben. Nun solltest du es genau mit deinem Aufsatz vergleichen!


Autor
Beiträge 353
74
Antwort von Rikko | 22.11.2019 - 14:32
Kleine Verbesserung: Die Charakteristik von Jungen und Mädchen. Die ersten sind aktiver und haben mehr Interesse an Maschinen während die zweiten empathisch sind und sich mehr für die Kunst interessieren.


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von Gee23 | 22.11.2019 - 16:07
Vielen vielen Dank! Ihr Kommantar ist sehr hilfreich :)

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: