Menu schließen

Leserbrief: Argumentation gesucht

Frage: Leserbrief: Argumentation gesucht
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 2
0
Kann jemanden bitte mir helfen? Ich muss als Hausübung ein Leserbrief schreiben über das Thema "Beschäftigung in Ferien: Kein Sommer wie damals" . Ich hab schon begonnen wie folgt:

Sehr geehrte Damen und Herren von der Redaktion!

Ich habe Ihren Artikel „Beschäftigung in Ferien: Kein Sommer wie damals“ erschienen am 3.7.2010, mit großem Interesse gelesen. In Ihrem Artikel erwähnen Sie, dass früher waren die Sommerferien ganz anders als heutigen Tagen. Darin wird festgestellt, wie es derzeit läuft- nämlich dass Kinder ständig beschäftigt und ihre Zeit ständig eingeteilt wird und sie zu wenig Zeit zum einfach "Herumhängen" bekommen. Dort schreiben Sie, dass die Eltern doch sehr stark die eigenen Kinder, auch in den schulfreien Zeiten, zu fördern und deren Talente zur Entfaltung zu bringen versuchen und ich möchte hier einige Argumente vorbringen.

Als erste Stelle ist Vorbemerkung: Verallgemeinern darf man nicht.
Aber, wenn man feststellt, dass die Kinder in der Schule hauptsächlich "herumhängen" - und bestenfalls mit irgendwelchen Unsinnigkeiten gestresst werden, aber die Vermittlung von Kenntnissen oder Fähigkeiten absolut unzureichend ist, bleibt einem doch gar nichts übrig, als wenigstens in der Freizeit dafür zu sorgen, dass die Kinder ihr Wissen und ihre Fähigkeiten vermehren.
Außerdem: Wo sollen die Kinder (in der Stadt) heute "herumhängen"? Ich habe in meiner Kindheit noch jede Freiräume, wo ich mich mit Freunden austoben konnte, und Eltern, die nicht so viel Angst haben brauchten, dass uns ein Auto niederführt. Wir konnten stundenlang auf der Straße spielen und sind an einem Nachmittag vielleicht dreimal auf die Seite gegangen, um ein Auto durchfahren zu lassen. Wir haben unsere "überschüssigen Kräfte" einsetzen können, wenn wir zu Freunden oder ins Bad eben eine halbe Stunde oder länger zu Fuß gegangen sind.

und weiter beim 2. Argument hab ich keine Ahnung wie schreiben soll
bitte kann jemanden es einmal anschauen und mir helfen
Frage von alisa43 | am 19.03.2017 - 10:20


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Scouti (ehem. Mitglied) | 19.03.2017 - 11:16
(Sehr geehrte Damen und Herren von der Redaktion! )

Liebe Redaktion,

ich habe Ihren Artikel „Beschäftigung in Ferien: Kein Sommer wie damals“ erschienen am 3.7.2010, mit großem Interesse gelesen.
In Ihrem Artikel erwähnen Sie, dass früher (waren) die Sommerferien ganz anders als (heutigen Tagen) heute. (Darin) Im Artikel wird festgestellt, wie es derzeit läuft - nämlich dass Kinder ständig beschäftigt sind,(und) ihre Zeit ständig eingeteilt wird und sie deshalb zu wenig Zeit zum einfach "Herumhängen" bekommen. Dort schreiben Sie, dass die Eltern doch sehr stark die eigenen Kinder, auch in den schulfreien Zeiten, (zu) fördern und deren Talente versuchen zur Entfaltung zu bringen (versuchen )(und )Ich möchte hier einige Argumente vorbringen. (Als erste Stelle ist Vorbemerkung: Verallgemeinern darf man nicht.) Vorbemerkung: Man darf nichts verallgemeinern.
Aber (,) wenn man feststellt, dass die Kinder in der Schule hauptsächlich "herumhängen" - und bestenfalls mit irgendwelchen Unsinnigkeiten gestresst werden, (aber) jedoch die Vermittlung von Kenntnissen oder Fähigkeiten absolut unzureichend ist, bleibt einem doch gar nichts Anderes übrig, als wenigstens in der Freizeit dafür zu sorgen, dass die Kinder ihr Wissen und ihre Fähigkeiten vermehren.
Außerdem: Wo sollen die Kinder (in der Stadt) heute "herumhängen"? Ich (habe) hatte in meiner Kindheit noch jede Freiräume, wo ich mich mit Freunden austoben konnte, und Eltern, die nicht so viel Angst haben brauchten, dass uns ein Auto (niederführt) überfährt .Wir konnten stundenlang auf der Straße spielen und sind an einem Nachmittag vielleicht dreimal auf die Seite gegangen, um ein Auto durchfahren zu lassen. Wir haben unsere "überschüssigen Kräfte" einsetzen können, wenn wir zu Freunden oder ins Bad eben eine halbe Stunde oder länger zu Fuß gegangen sind.

Die Wörter die fett in Klammern sind, bitte weglassen. Verbesserung in grün.
Die Argumentation finde ich inhaltlich ganz gut.


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von alisa43 | 20.03.2017 - 22:01
OMG))) dankeschön 🤗

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Leserbrief: Definition und Merkmale ?
    Was ist ein Leserbrief? und wie kann ich ein Leserbrief erkennen?
  • Leserbrief
    Hey, weiß jemand wie ein Leserbrief ausschauen muss und wie man den anfangen schreiben soll?
  • Leserbrief
    wie kann ich ein leserbrief schreiben und hat jemand das buch von veit heinichen gelesen "Gib jedem seinen eigenen Tod" ich ..
  • Wie schreibt man einen leserbrief...
    Ich muss als Deutschhausaufgabe einen Leserbrief schreiben zu einem aktuellen Zeitungsartikel. Könnt ihr mir verraten wie so ein..
  • Mini Frage
    Hallo Eine Frage zu der Sachtextanalyse Meine Lehrerin meinte "Du solltest den letzten Teil deines Textes mit dem Anfang..
  • Leserbrief: Argumentation schreiben - Aufbau gesucht
    hallo erstmal ich bracuhe dringend hilfe wir schreiben am Montag eine deutsch arbeit wir müssen eine agumentation schreiben ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: