Menu schließen

Erörterung Organspende

Frage: Erörterung Organspende
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 2
0
Soll ich Organspender werden?

Die Organspende ist für viele Menschen überlebenswichtig, die ein neues Organ benötigen.
So wurden 2010 nach Auskunft der Bundesregierung 665 Nieren und 90 Lebern transplantiert. Für viele Gesunde bleibt die Frage: Organspende - ja oder nein? Eine sehr schwere Entscheidung, doch worauf lässt man sich als Organspender ein? Wo bekommt man die Informationen, die helfen, eine gut begründete Entscheidung zu treffen? Organspende ist ein Thema, welches generationenübergreifend jeden Einzelnen angeht. Deshalb ist bereits im Transplantationsgesetz verankert, dass Kinder ab dem 14. Lebensjahr der Organspende selbstständig widersprechen oder ab dem 16. Lebensjahr einer solchen ohne Einverständnis der Eltern zustimmen können. Doch was muss man wissen, um diese Entscheidung treffen zu können?
Es gibt viele Gründe, die dafür, aber auch dagegen sprechen. Bei einer Organspende(Lebendspende) ist das gesundheitliche Risiko für den Spender nicht unerheblich,weil die Operation zur Organentnahme unter Vollnarkose statt findet. Es könnte zum Beispiel zu Sauerstoffmangel, starke Blutungen, Über- und Unterdosierung der Narkosmittel oder sogar zu allergischen Reaktion auf das Narkosemittel kommen. Natürlich kann es bei so einer mittelschweren Operation auch zu anderen Komplikationen kommen. Nach einer Statistik der Stiftung Lebendspende liegt die Sterblichkeitsrate bei solchen Operationen bei 0,03%. Eine Zahl die gering erscheint. Aber das heißt das immerhin, dass 3 von 10.000 Spendern im Zusammenhang mit einer Lebendspende versterben. Dem gegenüber ist jedoch zu bedenken, dass man mit einer Organspende helfen kann, Leben zu verlängern oder dem Spendenempfänger ein qualitativ besseres Leben zu ermöglichen. Gerade im Bereich von Lebenspenden handelt es sich oftmals um Nierenspenden, deren Empfänger sonst ein Großteil ihres Lebens an Dialysegeräten verbringen müsst. Die Zeitung hat über den zweijährigen Theo Eger berichtet, der wegen gestörtem Nierenwachstum auf der Liste für Organempfänger steht und der auch mit Hilfe einer Dialysemaschine nicht lange überleben kann. Also nicht nur Erwachsene, auch Kinder sind auf lebenswichtige Spenderorgane angewiesen. Und in diesem Fall fühlen sich die nächsten Angehörigen oftmals verpflichtet ein Organ zu spenden, sofern eine Übertragung aus ärztlicher Sicht erfolgversprechend ist.
Meiner Meinung nach soll te man Organe spenden, da man damit das wertvollste retten kann was ein Mensch besitzt-das Leben. Es kann ja zu dem auch noch vorkommen, dass ich vielleicht auch mal auf eine Organspende angewiesen bin und hoffe, dass man mir dann hilft. Deshalb werde ich einen Organspendeausweis beantragen und ausfüllen. Zu guter Letzt ist Organspende eine wichtige Sache, und es soll te gut überlegt sein, ob man das Formular ausfüllt oder nicht. Des weiteren soll te man auch trotz des hohen Risikos eine positive Einstellung zur Organspende haben und seine eigene Meinung nicht beeinflussen lassen.
Frage von lololbeckham | am 15.11.2016 - 14:41


Autor
Beiträge 38371
1922
Antwort von matata | 15.11.2016 - 15:02
Und jetzt möchtest du, dass wir diese Arbeit korrigieren?


Die ist bereits korrigiert, denn sie steht hier

http://anleitungen284.rssing.com/chan-21444585/latest.php
---> Anleitung zum Verfassen einer Erörterung

und hier

http://www.e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D10915-Eroerterung-soll-ichOrganspender-werden.php
---> Archiv unserer Hausaufgabenseite

So geht das nicht. Du hast damit das Urheberrecht verletzt.
Wenn ich das so einfach mit Googeln herausfinden kann, dann findet deine Lehrkraft das auch. Da handelst du dir sicher Schwierigkeiten ein...
Versuch es doch eigenständig.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 282
21
Antwort von Kampfsemmel | 15.11.2016 - 20:31
Dem Bürschle gehört der Scheitel mal ordendlich gezogen ...


Autor
Beiträge 38371
1922
Antwort von matata | 15.11.2016 - 20:34
Würdest du das übernehmen für mich @ Kampfsemmel?
Aber frag ihn bitte vorher ganz lieb, ob er den Scheitel links oder rechts trägt....
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 282
21
Antwort von Kampfsemmel | 15.11.2016 - 21:03
Ich muss hier die Drecksarbeit machen und du heimst alle Sympathien ein *nörgel*

Wenn du mich ins Moderatorenteam aufnimmst, dann würde ich das selbstverständlich (... mit Freude!) übernehmen *Tafellineal bei Amazon bestell*


Autor
Beiträge 38371
1922
Antwort von matata | 15.11.2016 - 21:09
Ich habe da gar nichts zu bestellen. Wer Mod oder Assistent wird, das bestimmt der Chef allein. Meine Sympathien verspiele ich übrigens fortlaufend, denn mich kann man einfach zu wenig um den Finger wickeln.
Mach dir noch einen schönen Abend... Aber das Tafellineal können wir ja gemeinsam nutzen, falls es nötig wird in der nächsten Zeit.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 16.11.2016 - 14:44
Sry

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: