Menu schließen

Zusammenfassung Kapitel 6

Frage: Zusammenfassung Kapitel 6
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 0
83
Hi,

kann jemand meine Zusammenfassung überprüfen? Ich lese jetzt das Begleitebuch für Führerscheinausbildung und muss jetzt 14 Kapiteln zusammenfassen für Deutschunterricht, wäre super cool wenn jemand meine Texte überprüft (weil ich nicht so lange in Deutschland lebe und nicht so gut Deutsch kann :( ) Danke im Voraus!

Kapitel 6 Verkehrsregelungen / Bahnübergänge

Ampeln heißen übrigens in den Straßenverkehrsordnung: wechsellichtzeichen, sie regeln den Verkehr.
Die Regelung durch Ampeln gegen der Regel „Rechts vor links“ sowie den Vorfahrtregelndenverkehrszeichen vor. Ist an eine Kreuzung eine Ampel und ein vorfahrtregelndes Verkehrszeichen aufgestellt, muss man sich an die Regelung der Ampeln halten, das Verkehrszeichen gilt erst bei eine ausgeschaltete Ampel oder gelben Blinklicht. Gelbes Licht warnt, dass die Ampel nicht im Betrieb ist. Falls bei eine gelbe Licht gibt es kein Vorfahrtszeichen muss man an der Regel „Rechts vor Links“ halten. Wer bei grünes Licht rechts abbiegt, muss auf die Fußgänger und Radfahrer achten die auf oder neben der Fahrbahn sind und wenn´s nötig muss gewartet werden. Beim links abbiegen muss man den Gegenverkehr, sowie Fußgänger und Radfahrer durchlassen die nach links die Fahrbahn überqueren. Meisten weisen die Gefahrzeichen einen Bahnübergang hin. Ab diesem Gefahrzeichen gilt bis zum Übergang überholverbot. Baken mit 3, 2 und zuletzt einem Streifen kennzeichen die Entfernung zum Bahnübergang. Jeder Streifen steht für 80m Entfernung z.B Dreistreifige Bake bedeutet 240m bis zum Bahnübergang. Das Andreaskreuz vor dem Bahnübergang signalisiert: Dem Schienenverkehr Vorrang gewähren d.h dass der Fahrer vor Andreaskreuz muss kurz anhalten und wenn die Bahn kommt muss auf jeden Fall gewartet werden. Glücklicherweise sind Unfälle an Bahnübergängen seltene Ereignisse. Wenn aber tatsächlich etwas am Bahnübergang passiert, ist das Risiko, schwer verletzt oder getötet zu werden, extrem hoch.
Frage von paulart0 (ehem. Mitglied) | am 05.06.2016 - 15:17

 
Antwort von ANONYM | 05.06.2016 - 16:31
Hallo Paulart0,
guter Text!
Ich habe nur etwas an der Satzstrucktur geändert. Deine Rechtschreibung ist aber echt gut!

Kapitel 6 Verkehrsregelungen / Bahnübergänge

Ampeln heißen übrigens in den Straßenverkehrsordnung Wechsellichtzeichen,
sie regeln den Verkehr. Die Regelung durch Ampeln gilt vor der Regel „Rechts vor links“ sowie vor allen anderen Vorfahrtregelndenverkehrszeichen. Ist an einer Kreuzung eine Ampel und ein vorfahrtregelndes Verkehrszeichen aufgestellt, muss man sich an die Regelung der Ampel halten, das Verkehrszeichen gilt erst bei einer ausgeschalteten Ampel oder gelben Blinklicht. Gelbes Licht bedeutet, dass die Ampel nicht in Betrieb ist. Falls es bei einem gelben Licht kein Vorfahrtszeichen gib muss man sich an die Regel „Rechts vor Links“ halten. Wer bei grünem Licht rechts abbiegt, muss auf die Fußgänger und Radfahrer achten die auf oder neben der Fahrbahn sind und, wenn nötig muss gewartet werden. Beim links Abbiegen muss man den Gegenverkehr, sowie Fußgänger und Radfahrer durchlassen die nach links die Fahrbahn überqueren.
Meistens weisen die Gefahrenzeichen auf einen Bahnübergang hin. Ab diesem Gefahrenzeichen gilt bis zum Übergang überholverbot. Balken mit 3, 2 und zuletzt einem Streifen kennzeichen die Entfernung zum Bahnübergang. Jeder Streifen steht für 80m Entfernung z.B Dreistreifige Balken bedeuten 240m bis zum Bahnübergang. Das Andreaskreuz vor dem Bahnübergang signalisiert: Dem Schienenverkehr Vorrang gewähren das heißt, dass der Fahrer vor dem Andreaskreuz kurz anhalten muss und wenn die Bahn kommt, muss auf jeden Fall gewartet werden. Glücklicherweise sind Unfälle an Bahnübergängen seltene Ereignisse. Wenn aber tatsächlich etwas am Bahnübergang passiert, ist das Risiko schwer verletzt oder getötet zu werden, extrem hoch.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: