Menu schließen

Zusammenfassung Kapitel 4

Frage: Zusammenfassung Kapitel 4
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
Hi,

kann jemand meine Zusammenfassung überprüfen? Ich lese jetzt das Begleitebuch für Führerscheinausbildung und muss jetzt 14 Kapiteln zusammenfassen für Deutschunterricht, wäre super cool wenn jemand meine Texte überprüft (weil ich nicht so lange in Deutschland lebe und nicht so gut Deutsch kann :( ) Danke im Voraus!

Kapitel 4 Straßenverkehrssystem und seine Nutzung

Als Straße bezeichnet man den gesamten Verkehrsraum einschließlich Fahrbahn, Fahrstreifen, Seitenstreifen und Sonderwegen.
Die Fahrbahn ist der Teil der Straße den Fahrzeuge zu benutzen haben. Straßenverkehrssystem hat Fahrbahnmarkierungen: Leitlinien - sind unterbrochene Linien mit gleich langen Strichen in gleichmäßigen Abständen, sie leiten das Blickverhalten und dienen der Orentierung. Die Leitlinie darf überfahren werden, wenn der Verkehr nicht gefährdet wird. Die Fahrstreifenbegrenzung ist die durchgezogene Linie in der Fahrbahn mitte, auf und über ihr darf nicht gefahren werden. In Straßenverkehrssystem Autobahnen und Kraftfahrtstraßen dürfen nur benutzt werden wenn die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des Kraftfahrzeugs mehr als 16km/h beträgt und Fahrzeug und Ladung zusammen nicht höher als 4m und nicht breiter als 2,55m sind, das gilt auch für Anhänger. Mofas und Kleinkrafträder dürfen nicht auf Autobahnen und Kraftfahrtstraßen fahren. Da Sie auf Autobahnen und Kraftfahrtstraßen nicht halten, parken, wenden oder ruckwährts fahren dürfen, müssen Sie die Strecke vorher sorgfältig planen. Ein Fahrer muss sein Geschwindigkeit selber anpassen, er darf nicht zu schnell und nicht zu langsam fahren, oft gibt es Verkehrzeichen die zeigen eine zulässige Geschwindigkeit.
Frage von paulart0 (ehem. Mitglied) | am 04.06.2016 - 16:39


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von paulart0 (ehem. Mitglied) | 04.06.2016 - 17:16
Kapitel 2 Rechtliche Rahmenbedingungen

Es gibt 17 Fahrererlaubnisklassen: (AM, A1, A2, A, B, B96, BE, L, T, C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE) und man darf nur mit passendem passendem Führerschein passendes Fahrzeug fahren z.B ein Fahrer hat nur Autoführerschein d.h, dass der Fahrer darf keine Motorräder fahren die in Klasse A1, A2 oder A sind. Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger müssen für die Benutzung im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sein. Die Zulassung erfolgt, wenn das Kraftfahrzeug eine Betriebserlaubnis oder eine EG – Typgenehmigung vorliegt. Für eine Zulassung eines Kraftfahrzeugs benötigt man: Zulassungsbescheinigung Teil I und II, Personalausweis, Einzugsermächtigung zur Entrichtung der Kfz – Steuer, Versicherungsbestätigung, Kennzeichen (falls vorhanden). Ein Fahrer muss seinem Auto versichern. Das Fahren ohne Versicherung ist strafbar. Ohne Haftpflichtversicherung muss das Auto bei der Zulasungsstelle abgemeldet sein. Es gibt 3 Versicherungsarten: Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko. Beim Haftpflichtversicherung, wenn der Fahrer einen Umfall macht, deckt die Haftpflichtversicherung den Schaden des Gegners, aber nicht deins. Beim Teilkasko das Auto ist gegen: Diebstahl, Raub, Entwendung durch unbefügte Person, Feuer, Blitzschlag, Explosion, Sturm, Hagel, Überschwemlung, Zusammenstoß mit Haarwild, Glasbruch, Kabelschäden nach Kurzschluss, Marderbiss (teilweise) versichert und deckt die Kosten den Schaden des Gegners, wenn der Fahrer einen Umfall macht. Das Vollkaskoversicherung hat alles was Haftplfichtversicherung und Teilkasko hat und versichert das Auto auch von sämtlichen Unfällen (egal wer schuldig ist) und von Vandalismus.


Autor
Beiträge 36803
1768
Antwort von matata | 04.06.2016 - 17:40
Mein Korrekturvorschlag

Kapitel 4 Straßenverkehrssystem und seine Nutzung

Als Straße bezeichnet man den gesamten Verkehrsraum einschließlich Fahrbahn, Fahrstreifen, Seitenstreifen und Sonderwegen.
Die Fahrbahn ist der Teil der Straße, den Fahrzeuge zu benutzen haben. Das Straßenverkehrssystem hat Bodenmarkierungen: Leitlinien sind unterbrochene Linien mit gleich langen Strichen in gleichmäßigen Abständen. Sie leiten das Blickverhalten und dienen der Orientierung. Die Leitlinie darf überfahren werden, wenn der Verkehr dadurch nicht gefährdet wird. Die Fahrstreifenbegrenzung ist die durchgezogene Linie in der Fahrbahnmitte. Sie darf nicht be- oder überfahren werden. Im Straßenverkehrssystem dürfen Autobahnen und Kraftfahrtstraßen dürfen nur benutzt werden, wenn die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des Kraftfahrzeugs mehr als 60km/h beträgt und Fahrzeug und Ladung zusammen nicht höher als 4m und nicht breiter als 2,55m sind. Das gilt auch für Anhänger. Mofas und Kleinkrafträder dürfen nicht auf Autobahnen und Kraftfahrtstraßen fahren. Da Sie auf Autobahnen und Kraftfahrtstraßen nicht halten, parken, wenden oder rückwährts fahren dürfen, müssen Sie die Strecke vorher sorgfältig planen. Ein Fahrer muss sein Geschwindigkeit selber anpassen, er darf nicht zu schnell und nicht zu langsam fahren. Oft gibt es Verkehrzeichen, die zeigen die zulässige Höchstgeschwindigkeit an.


________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: