Menu schließen

Zeitungsbericht über Schnuppertage schreiben!

Frage: Zeitungsbericht über Schnuppertage schreiben!
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 41
0
Ich muss einen Zeitungsbericht über meine Schnuppertage schreiben passt das so?

Frastanz: Am Montag dem 29.2.2016 und Dienstag dem 1.3.2016 absolvierte Patrick J.
aus Thüringerberg die Schnuppertage bei der Firma Reisch in Frastanz als Maschinenbautechniker.

Am ersten Tag, gab es eine Führung durch die Halle und es wurden alte Projekte gezeigt und erklärt. Später wurde die Gruppe geteilt und die eine Hälfte machte ein "R" aus Metall das, dass Logo von Reisch darstellen soll in der auch Patrick J. mit zwei anderen Jungen beteiligt war. Bastian K. berichtete:" Es war eine schöne Arbeit, bei der man feilen, schleifen und sägen musste."

Dienstags musste Patrick J. den Arbeitern beim drehen und fräßen zusehen, fragen stellen und wenn möglich helfen. Zuerst half er einem Arbeiter die richtigen Werkzeuge zusammenzusuchen. Danach konnte er diesem nichts mehr helfen und deshalb ging er zu einem anderen Arbeiter, wo er mit einer Feile die Kannten abschleifen konnte. Später musste er noch einen Test machen. Nach diesen zwei Tagen bewarb sich Patrick und muss nun auf eine Rückmeldung warte.
Frage von patrick123 | am 03.03.2016 - 17:50


Autor
Beiträge 36795
1768
Antwort von matata | 03.03.2016 - 18:16
Verbesserungvorschläge:
- Anscheinend hast du diese Schnuppertage nicht allein absolviert.

---> eine Gruppe von Schülern durfte ...
- welche alten Projekte wurden gezeigt? der Firma? anderer Schnupperlehrlinge? von Lehrlingen?
---> eine Förderschnecke zum Beispiel
- das Logo wurde hergestellt aus Metall: was für Metall? eine Platte? ein Rohr?
- Arbeitsschritte in die richtige Reihenfolge bringen
- Welche Arbeit hast du ausgeführt? War das schwierig? Ist das auf Anhieb gelungen?
- die Arbeit von Bastian genauer beschreiben: was wurde gesägt? was gefeilt? was geschliffen
- Welche Berufsleute hast du beobachtet? Berufsbezeichnung einfügen
- Was wurde gedreht? gefräst? Was wird aus diesen Teilen?
- Mit welchen Maschinen wurde gearbeitet?
- Was hast du geholfen?
- Welche Werkzeuge habt ihr gebraucht?
- die Kanten von welchem Teil hast du gefeilt? warum? wie heisst die Feile genau?
- was für einen Test hast du gemacht? aus welchen Bereichen? war es schwierig?
- Wofür hast du dich beworben? Was hast du dafür alles gebraucht?

Das ist noch kein Zeitungsbericht. Überarbeite das noch einmal. Der Leser soll sich mit deinem Bericht den Ablauf dieser 2 Tage genau vorstellen können. Ein Schüler soll erfahren, wie so ein Schnuppertag sich anfühlt...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von patrick123 | 03.03.2016 - 19:38
Frastanz: Am Montag dem 29.2.2016 und Dienstag dem 1.3.2016 absolvierte Patrick J. aus Thüringerberg die Schuppertage bei der Firma Reisch in Frastanz als Maschinenbautechniker.

Am ersten Tag, gab es eine Führung durch die Halle und es wurden alte Projekte z.B. von den Sonderseilbahnen gezeigt und erklärt. Später wurde die Gruppe geteilt und die eine Hälfte machte ein „R“ aus einem Aluminium das, dass Logo von Reisch darstellen soll in der auch Patrick J. mit zwei anderen Jungen beteiligt war. Bastian K. berichtete: “Es war eine schöne Arbeit, bei der man zuerst anreißen dann feilen schleifen und sägen musste“.

Dienstags musste Patrick J. den Arbeitern beim drehen und fräßen von Werkstücken die für die Firma Liebherr waren zusehen Fragen stellen und wenn möglich helfen. Zuerst half er einem Arbeiter die richtigen Fräß Köpfe zusammenzusuchen. Danach konnte er diesem nichts mehr helfen und deshalb ging er zu einem Anderen Arbeiter, wo er mit einer Feile die Kannten abschleifen konnte. Später musste er noch einen Test am Computer machen der ca. eine Stunde dauerte. Nach diesen zwei Tagen bewarb sich Patrick und muss nun auf eine Rückmeldung warten.


Autor
Beiträge 36795
1768
Antwort von matata | 03.03.2016 - 20:35
Schon besser, aber noch nicht gut genug!

Frastanz: Am Montag, dem 29.2.2016 und Dienstag dem 1.3.2016, absolvierte Patrick J. aus Thüringerberg zusammen mit andern jungen Leuten die Schnuppertage bei der Firma Reisch in Frastanz als Maschinenbautechniker.

Am ersten Tag gab es eine Führung durch die Halle, und es wurden alte Projekte z.B. von den Sonderseilbahnen gezeigt und erklärt. Später wurde die Gruppe geteilt, und die eine Hälfte stellte ein „R“ her aus einem Aluminiumblech, das das Logo von Reisch darstellen soll. In dieser Gruppe war auch Patrick J. mit zwei anderen Jungen beteiligt war. Bastian K. berichtete: “Es war eine schöne Arbeit, bei der man zuerst anreißen dann feilen schleifen und sägen musste“. war es nicht so: anreissen, sägen, feilen und dann schleifen ?

Dienstags musste Patrick J. den Arbeitern * beim Drehen und Fsen von Werkstücken zusehen, die für die Firma Liebherr bestimmt waren, Fragen stellen und wenn möglich helfen. Zuerst half er einem Mitarbeiter** die richtigen Fräsköpfe zusammenzusuchen***. Danach konnte er diesem nichts mehr helfen, und deshalb ging er zu einem anderen Mitarbeiter, wo er an einigen Werkstücken mit einer Feile die Kanten abschleifen konnte. Später musste er noch einen Test am Computer machen der ca. eine Stunde dauerte****. Nach diesen zwei Tagen bewarb***** sich Patrick und muss nun auf eine Rückmeldung warten.

* Was sind das für Berufsleute?
**Was hat dieser Mitarbeiter für einen Beruf?
*** für welche Maschine oder für welche Arbeitsvorgänge?
****Welche Fächer wurden geprüft oder was für Aufgaben waren zu lösen? Aus welchen Fächern bestand diese Prüfung?
*****Welche Papiere waren dafür nötig? Hast du dich um einen Ausbildungsplatz beworben? Für welchen Beruf?


________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: