Menu schließen

Zitate von Lessing (bitte erklären)

Frage: Zitate von Lessing (bitte erklären)
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 4
0
Hi!

Könnt ihr mir bitte die folgenden Zitate erklären?
1.
Wer über gewisse dinge den verstand nicht verliert der hat keinen zu   
    verlieren
2. Es sind nicht alle frei die ihre Ketten spotten.
3. Man raubt, stiehlt, lügt, plündert. Wie aber nennt man`s? Kolonisieren,    
    zivilisieren, Kultur verbreiten. Man mordet, meuchelt, massakriert. Die
    »logificatio post festum« aber nennt es: Seelsorge, Christentum, Dienst am
    Ideal. So sind denn die Ideale nur Masken der Bestie Mensch. Wehe jedem, 
    der dieses Spiel ernst nimmt. Wehe jedem, der daran glaubt.

Danke im voraus!
Lg Marco
Frage von Marco141 | am 06.09.2015 - 12:23


Autor
Beiträge 36789
1766
Antwort von matata | 06.09.2015 - 14:26
Was verstehst du denn nicht an diesen Zitaten? Was macht dir Schwierigkeiten?


Angaben zu diesen Zitaten findest du hier:

http://www.zeit.de/1981/08/ein-buerger-ein-radikaler
---> Der Satz stammt aus Goethes „Emilia Galotti".

http://universal_lexikon.deacademic.com/235141/Es_sind_nicht_alle_frei,_die_ihrer_Ketten_spotten
http://www.grin.com/de/e-book/102776/lessing-g-e-nathan-der-weise-ii2-erschliessung-eines-poetischen
---> Der Satz stammt aus Lessings Nathan der Weise.

http://philosophie-indebate.de/361/grenzen-der-freiheit/
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 4
0
Antwort von Marco141 | 06.09.2015 - 17:02
Ich verstehe generell den Sinn der Zitate nicht deswegen auch die Frage.
Z.B. beim 2. Zitat.. Niemand ist frei der seine Kette spottet.
1. spotten = lustig machen --> das heißt ..wer sich über sein gefangen sein lustig macht ist nicht frei ?
Ich denke es ist falsch aber im Internet findet man gar keine Antwort bzw keine vernünftige Antwort.


Autor
Beiträge 36789
1766
Antwort von matata | 06.09.2015 - 18:47
Zitate erklären ist fast immer eine Ansichtssache. Nicht alle Menschen verstehen diese Aussprüche gleich, und die Autoren haben fast nie eine Erklärung dazu geliefert
Zitate sind meist auch schon älter, also nicht unbedingt geschrieben in unserem alltäglichen Wortschatz.

http://www.duden.de/rechtschreibung/spotten
---> spotten hat mehr als eine Bedeutung

In diesem Zitat würde ich es verstehen als
- auf die leichte Schulter nehmen
-sich keine Sorgen oder Gedanken machen
- nicht ernst nehmen

Das Wort Kette muss man auch nicht unbedingt wörtlich nehmen. Eine Kette kann auch eine Bindung sein zu einem anderen Menschen, zur Familie, zu einer Idee oder Weltanschauung / zu einer Religion.
Kennst du den Ausspruch: eine fixe Idee haben? Da steckt der Schlüssel zum zweiten Zitat!

Das dritte Zitat stammt aus einem Stück in dem darum geht, welche Religion die bessere sei, das Judentum oder das Christentum.
Das Christentum wurde ja früher oft mit Gewalt verbreitet (Kreuzzüge, Kolonisation der Indianer....)  Genau das wirft eine Figur der anderen vor in diesem Auszug aus dem Theaterstück. Man habe viel mit Gewalt zerstört, dabei eben lauter Gräueltaten verübt.

Zur Information: Wenn ein Helfer nachfragt, warum es mit einer bestimmten Aufgabe nicht klappt, wie ich dich gefragt habe, was du denn nicht verstehst, dann tun wir das deswegen , weil wir die Frage nicht verstanden haben oder nicht sicher sind, ob wir sie richtig verstanden haben. Es hätte ja sein können, dass du nur ein Wort nicht verstehst vom ganzen Zitat. Dann müsste ich keine Interpretationen oder Analysen suchen....




 
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: