Menu schließen

Referat: G.E. Lessing - Biographie

Alles zu Gotthold Ephraim Lessing

Gotthold Ephraim Lessing


1729 wurde Lessing in Kamenz/ Sachsen als Sohn
eines Pfarrers geboren
1742-46 besuchte er die Fürstenschule in Meißen
1746 Beginn des Studiums der Theologie und Medizin in
Leipzig
1748 lebte er als freier Schriftsteller in Berlin, wo er für
mehrere Zeitungen schrieb
1760-65 Kriegssekretär des Generals Tauentzien in
Breslau
1765-67 Aufenthalt in Berlin- Ablehnung der Bewerbung um die Leitung der königlichen
Bibliothek durch Friedrich II
1767 Hamburg: Stelle eines Dramaturgen am neu gegründeten Nationaltheater
1770 Bibliothekar der berühmten Hofbibliothek von Wolfenbüttel
1776 Heirat mit Eva König
nach dem Tod seines Sohnes und seiner Frau 1777-78 suchte er verstärkt die
Öffentlichkeit
1779 schrieb Lessing sein Schauspiel „ Nathan der Weise“
1781 starb Lessing vereinsamt mit 52 Jahren in Braunschweig
Werke
1747 Der junge Gelehrte
1749 Der Freigeist 
1755 Miß Sara Sampson (Tragödie)
1759 Philotas (Tragödie)
1759 Fabeln
1763 Minna von Barnhelm (Lustspiel)
1766 Laokoon
1767-69 Hamburgische Dramaturgie
1772 Emilia Galotti
1779 Nathan der Weise
Tangotank

Inhalt
Der Lebenslauf von G.E.Lessing und seine Werke mit einem Gemälde von ihm.
1 Seite (ca ) (157 Wörter)
Hochgeladen
31.10.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.7 von 5 auf Basis von 13 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.7/5 Punkte (13 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "G.E. Lessing - Biographie", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4514-Gotthold-Ephraim-Lessing-Biographie-Deutschreferat.php, Abgerufen 21.09.2020 18:31 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: