Menu schließen

Lessing - Der Besitzer des Bogens

Alles zu Gotthold Ephraim Lessing  - Der Besitzer des Bogens"Der Besitzer des Bogens" von Gotthold Ephraim Lessing

Die Fabel "Der Besitzer des Bogens" von Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) stammt aus dem Jahr 1759, der Zeit der Aufklärung.
Lessing versucht in ihr den Drang nach vollkommener Schönheit bei Gebrauchsgegenständen und den meist damit verbundenen Einbußen beim Gebrauch oder Nutzen zu zeigen.
Der Fabeldichter beginnt mit der Darstellung der Situation: ein Mann und sein geliebter Bogen, mit dem er sehr weit und sicher schoss, werden als tragende Handlungssubjekte bzw. objekte dem Leser vorgestellt. Daran schließt sich das actio: der Mann ist mit dem Aussehen des Bogens unzufrieden und beauftragt einen Künstler, ihn mit eingeschnitzten Bildern zu verschönern. Es folgen reactio und Ergebnis in einem Satz: Indem will er ihn versuchen; er spannt, und der Bogen zerbricht. (Z.9-10) Aus diesem letzten Satz kann man als Leser den Sinn der Fabel ablesen: der Bogen war nicht besonders schön, aber sehr gut im Gebrauch; nun gefällt ihm der Bogen, aber einen optimalen Gebrauch lässt er nicht mehr zu (bzw. er ist gar nicht mehr zu gebrauchen). Es kommt nicht auf das Aussehen an, wenn der Gegenstand seine Zweck gut und sicher erfüllt.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt! als rückschlüssigen Sinnspruch auf den verzierten Bogen bezogen.
Auffällig an dieser Fabel ist die Verwendung von Menschen (der Mann, der Künstler) und Gegenständen (der Bogen) anstelle von Tieren, die eigentlich das Wesen der Fabel ausmachen.
Gotthold Ephraim Lessing erreicht durch seine knappen, aber klaren Formulierungen eine leicht zu erschließende Moral.

Inhalt
Fabelinterpretation der Fabel "Der Besitzer des Bogens" von Gotthold Ephraim Lessing (246 Wörter)
Hochgeladen
14.08.2002 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.4 von 5 auf Basis von 73 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.4/5 Punkte (73 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Lessing - Der Besitzer des Bogens", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D922-Lessing-Gotthold-Ephraim-Der-Besitzer-des-Bogens.php, Abgerufen 13.12.2017 23:15 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: