Menu schließen

Satire: Bitte Analyse korrigieren!

Frage: Satire: Bitte Analyse korrigieren!
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 0
11
Also ich muss in meiner Deutscharbeit eine Analyse zu einer Satire schreiben und weiß aber nicht ob ich das kann oder nicht da ich nicht so viel Wert auf die Meinung meiner Eltern gebe bei solchen Schulischen Sachen sind Eltern denke ich eher Parteiisch. Wöre echt sehr nett wenn einer von euch lieben die Zeit hat sich mal meine Analyse durchzulesen und zu bewerten


Danke schonmal im vorraus ihr seit die besten

Erstmal zur besseren verständnis ich schreibe meine Analyse zu der Satire von Ephraim Kishon und zwar "Der Babysitter" hier ist erst mal die Satire.

Ephraim Kishon
Babysitter

Kürzlich, an einem subtropischen Abend, klingelte es wieder einmal an der Wohnungstür. Es war nur Jecheskel von gegenüber.
„Tut mir leid, Sie zu so später Stunde noch zu stören, aber ich würde Sie gerne um eine größere Gefälligkeit bitten“, katzbuckelte mein Nachbar. „Wir bekamen eben zwei Freikarten zur Generalprobe eines Musicals geschenkt, aber wir können unseren Danny unmöglich alleine lassen. Der Kleine ist erst sieben, und unser Babysitter will nicht kommen, weil die Klimaanlage kaputt ist. Daher wollten wir Sie herzlich bitten …“
Ganz Großmut und gutnachbarliche Gefühle nahm ich einen spanischen Fächer aus der Vitrine und ging zu den Jecheskels hinüber.
Frau Jecheskel war völlig überrascht über meine Hilfsbereitschaft, obwohl ich nicht umhin konnte zu bemerken, dass sie uns schon im Pelzmantel erwartete. Ich wurde noch schnell in Kenntnis gesetzt, was ich alles zu tun hätte, falls der liebe Kleine aufwachen sollte. Dann gingen sie beruhigt in die Generalprobe.
Ich beschloss, bevor ich mich mit einem Buch niederließ, schnell noch einen Blick auf den kleinen Danny zu werfen. Ich wollte wissen, welcher der kleinen fußballspielenden Lausbuben er war, die regelmäßig die Azaleen in unserem Garten zertrampelten.
Das Kind schlief friedlich im Bettchen, seinen Teddybären im Arm. Er hatte die Decke weggestrampelt. Ich beugte mich pflichtbewusst über ihn, um ihn väterlich zuzudecken. Und weil es in dem Zimmer ziemlich heiß war, drehte ich den Ventilator an. Die weiteren Ereignisse kann ich nicht mehr genau rekonstruieren. Ich bekam einen schrecklichen Schlag, hörte mich aufschreien und fiel in Ohnmacht.
Als ich wieder zu mir kam, lag ich am Boden, und Klein Danny beugte sich besorgt über mich. Auf meine Stirn hatte er einen nassen Lappen gelegt und zwischen meine Lippen eine Cognacflasche geschoben. Nach einiger Zeit war ich soweit wieder hergestellt, dass ich mich vorsichtig aufsetzen konnte.
„Du hast einen elektrischen Schlag bekommen, Onkel“, beruhigte mich Danny. „Aber keine Sorge, du bist bald wieder o. k. Ich mache dir jetzt einen starken Kaffee.“
Er stellte Wasser auf, rief den Arzt an und fragte mich, ob es mir etwas ausmache, einige Minuten allein zu bleiben. Nach kurzer Zeit kam er mit einer Schachtel Beruhigungstabletten zurück Dann bettete er mich auf die Couch und blieb so lange bei mir sitzen, bis ich einschlief.
Als die Jecheskels nach Hause kamen und mich aufweckten, war ich ganz der alte.
„Wir wissen gar nicht, wie wir Ihnen danken sollen“, sprudelten sie vor Freude über, „wir stehen tief in Ihrer Schuld.“
Ich sagte, es wäre nicht der Rede wert, ich hätte nur meine Pflicht getan, und wandte mich rasch zum Gehen.
Im Vorzimmer versperrte mir plötzlich der kleine Danny den Weg: „Macht 120 Jhekel, Onkel, der Nachttarif für einen Babysitter.“


Meine Analyse:

In der Satire "Babysitter" von Ephraim Kishon geht es um Nachbarn. Als die einen Nachbarn Karten für ein Musical geschenkt bekommen brauchen sie kurzfristig einen Babysitter da ihrer wegen einer Kaputten Klimaanlage nicht kommen möchte. Als der Nachtbar einwilligt auf den kleinen Danny (7) aufzupassen verschwinden seine Nachbarn zu dem Musical. Bevor er sich zu ruhe setz will er noch einen kleinen Blick auf den kleinen Danny werfen dabei macht er den Ventilator an da er meint es wäre viel zu Warm. Er bekommt nun einen schrecklichen Schlag und fällt in Ohnmacht. Als er wieder zu sich kommt hT sich der kleine Danny schon um ihn gekümmert er bringt ihm anschließend auch zb Tabletten. Als die Nachbarn vom Musical wieder kommen wecken sie ihren Nachbarn auf bedanken sich bei ihm und er verabschiedet sich. Beim rausgehen hält ihn noch der kleine Danny auf und sagt das macht 120 Jhekel.

Hauptteil
Der Autor will mit seiner Satire dem Leser einen Spiegel vors Gesicht halten in dem er dem Leser vermittelt (nur Leser mit Kindern) das auch wenn sie ihre Kinder noch wie Babys behandeln zu sehen in Zeile 6 "Wir können unseren kleinen Danny doch nicht alleine zuhause lassen" obwohl die Kinder schon einiges können in der Satire übertrieben dargestellt. Der Autor schreibt aus der Ich Perspektive des Nachbarn er benutzt in der Satire sowohl viel Übertreibung als auch Ironie wie das Der Babysitter zum"Baby" wird außerdem benutzt er noch Metaphern direkt in Zeile eins "subtropischer Abend" außerdem könnte er sehr entfernt auch noch die Selbstentlarvung verwenden und zwar in den letzten Zeilen wo die Nachbarn sich bei ihm bedanken und er komisch antwortet. Die Erzählhaltung der Satire ist eher ernst lockert sich am Ende aber etwas auf.Die Überschrift gibt dem Leser einen guten überblick über den Text.

Schlußteil
Die Satire ist sehr unterhaltsam geschrieben und hält den Leser lange bei der Stange. Sie kritisiert außerdem eine echte Begebenheit dies finde ich sehr gut außerdem regt sie den Leser selbst zum nachdenken an da aber nur Menschen mit Kindern angesprochen werden ist dies eher negativ.
Mein Fazit ist die Satire ist sehr gut geschrieben und basiert auf waren Gegebenheiten ich würde die Satire weiterempfehlen.
Frage von BrianSchuetti (ehem. Mitglied) | am 30.10.2013 - 14:18


Autor
Beiträge 39838
2073
Antwort von matata | 30.10.2013 - 15:41
Das erste, was mir aufgefallen ist in deiner Analyse, sind die vielen fehlenden Satzzeichen. Lies dir die ganze Arbeit mehrmals laut durch und immer dann, wenn du eine Sprechpause machst, gehört ein Komma oder sogar ein Punkt hin.

Für die Analyse einer Satire gelten die gleichen Regeln wie für die Analyse eines andern Textes:
- Einleitung
- Hauptteil
- Schluss

Grob gesehen hast du diese Einteilung vorgenommen. In der Einleitung gehört noch dazu, wann Kishon diesen Text geschrieben hat. Und wer ist Kishon? Findest du heraus, in welchem Sammelband diese Satire gedruckt wurde?
Es geht aber nicht nur um nachbarschaftliche Hilfe, sondern auch um gewitzte Kinder oder um die Geschäftstüchtigkeit eines "Babys".
In deinem Text gibt es mehrere umgangsprachliche Ausdrücke, die du vermeiden solltest:
- kaputte Klimaanlage
- verschwinden die Nachbarn zum Musical
- zur Ruhe setzen heisst eigentlich in Rente gehen
- macht er den Ventilator an
- Rausgehen---> Hinausgehen, Verlassen des Hauses...

Du erwähnst Stilmittel, die in der Satire verwendet werden, bleibst aber recht oberflächlich. Es gibt sicher noch viel mehr zu finden, und du musst sie belegen mit Zeilenangaben oder einem Zitat aus dem Text.
Wie belegst du, dass dieser Satire eine wahre Begebenheit zu Grunde liegt?

http://www.e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1235-Begriffsklaerung-Erklaerungen.php

http://www.fachdidaktik-einecke.de/9b_Meth_Umgang_mit_Texten/satire_grafik.pdf

http://www.kishon.info/service/links.html

http://www.helpster.de/bei-einer-satire-den-aufbau-interpretieren-so-geht-s_75008

http://www.schulzeux.de/deutsch/allgemeiner-aufbau-einer-analyse-und-interpretation-eines-beliebigen-textes.html
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 2575
491
Antwort von Ratgeber | 30.10.2013 - 15:58
hier, das ist vielleicht auch noch interessant für Dich:
http://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/313966_0010.pdf


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von BrianSchuetti (ehem. Mitglied) | 01.11.2013 - 12:00
Erstmal ein großes danke an alle antworten das mit den Satzzeichen muss ich beheben denke aber in der Arbeit werde ich mehr darauf achten welche zusetzen an den anderen gründen arbeite ich noch borab danke


Autor
Beiträge 39838
2073
Antwort von matata | 01.11.2013 - 14:31
BrianSchuetti schrieb auch:

Zitat:
Ich weiss ihre antwort sehr zu schätzen vielen dank da wir in der Arbeit aber keine Daten über den Autor bekommen ist dieser teil denke ich ausreichend meinte zumindest meine Lehrerin aber vielen dank habe ausserdem meine einleitung nun verbessert oder eher ergänzt mit dem was der Autor ausdrücken will und dem was erbemängelt. Was denken sie gäbe es für eine Note in meiner Arbeit


Dieser Text gehört vermutlich auch zu dieser Satire und nicht zu der eines andern Users, wo du sie hingeschrieben hast.

Eine Arbeit kann ich nur mit Noten beurteilen, wenn ich die Aufgabenstellung selber erarbeitet habe und somit auch weiss, was für Erwartungen ich an die Leistungen der Schülerinnen und Schüler knüpfe und ihnen auch mit der Aufgabenstellung mitgeteilt habe. Das hängt mit der vorangegangenen Vorbereitung zusammen, die ich im Unterricht während mehrerer Lektionen durchführte.
Jede Lehrkraft setzt also die Schwerpunkte der Beurteilung und während des Unterrichts anders.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Satire
    Ich muss eine Analyse für eine Satire schreiben und dies der Klasse vortragen (Sie heißt "Eine größere Anschaffung" von Wolfgang..
  • Satire analyse
    Kann jmnd bitte die satire Parkplatz gesucht für mich analysyiren? https://i.imgur.com/M8pXaUO.jpghttps://i.imgur.com/9ZQVpX9.jpg
  • Satire
    ich muss bis morgen alles rausschreiben was die satire "schützt unsere eltern" aber ich weis nicht was da vorkommt und was in ..
  • Klassenarbeit - Satire: Übungsmaterial gesucht
    Wir schreiben demnächst eine Klassenarbeit in Deutsch... Thema Satire (analyse, Ende verfassen), da wir kein Deutschbuch ..
  • Satire Adolf Glassbrenner
    Hallo Ich hab diese Satire gefu den ,,Adolf Glassbrenner: Aus Herrn Rentier Buffeys Tagebuch" und hab sie immer noch nicht so ..
  • Satire: Familientreffen
    Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Satire. Jedoch kann ich micht nicht mehr an den richtigen Namen erinnern. Ich hab in ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: