Menu schließen

Franck,J.-Die Streuselschnecke:Interpretation korrigieren!

Frage: Franck,J.-Die Streuselschnecke:Interpretation korrigieren!
(1 Antwort)

 
Interpretation zur kurzgeschichte streustlschnecken
Bitte korregieren!

In der Kurzgeschichte „Die Streuselschnecke“von Julia Franck geht es um eine Kurzgeschichte die in der Ich – Form wiedergegeben wird.
Sie schreibt von einem jungen Mädchen das seinen Vater kennen lernt, den sie eine lange Zeit nicht gekannt hat, und dieser dann auf tragischer weise stirbt.

Julia Franck beginnt die Kurzgeschichte ohne einen richtigen Einleitungssatz. Sie schmeißt sozusagen den Leser mitten in das Geschehen, ohne Vorwissen. Die Geschichte wird in der Ich-Form erzählt. Die Autorin hat in der Vergangenheitsform Perfekt geschrieben „Der Anruf kam, als ich vierzehn war. Es werden ab und zu kurze Sätze wie „Wir verabredeten uns“ (Z.6). Benutzt aber auch längere Sätze, wie „Ich wohnte seit einem Jahr nicht mehr bei meiner Mutter und meinen Schwestern, sondern bei Freunden in Berlin“ (Z.1 u. 2). Die Adjektive „sagte“, „fragte“ kommen sehr häufig in der Kurzgeschichte vor. Insgesamt besteht die Kurzgeschichte aus sechs Absätzen. In der Kurzgeschichte erfährt man nichts aus der Vergangenheit und nicht aus der Zukunft. Es werde ab und zu Jahre übersprungen. In dem ersten Satz „Der Anruf kam als ich vierzehn war“ (Zeile 1), betont finde ich Julia Franck das dass nicht irgendein Anruf ist, sondern von Ihrem Vater. Am Anfang wusste ich aber noch nicht wirklich dass es der Vater ist. Wahrscheinlich hat er mitbekommen das seine Tochter alleine in Berlin wohnt und fühlte sich vielleicht verpflichtet, mit ihr in kontakt zukommen. So kann sie wenigstens etwas an seinem Leben teilhaben. Im zweiten Absatz trifft sie sich mit ihrem Vater, sie gehen in ein Cafe und danach ins Kino. Die Erzählerin hatte anfangs bedenken, „Unsympathisch war er nicht, eher schüchtern“ (Zeile 10). Sie lernt seine Freunde kennen. „Ein feines, ironisches Lächeln zog er zwischen sich und die anderen Menschen“ (Zeile 11-12). Das ironische Lächeln hat er vielleicht gemacht, da seine Freunde ihn für einen Feigling gehalten haben, der sich nicht traut Verantwortung für seine Tochter zu übernehmen, und noch nicht mal jetzt traut sich bei ihr zu melden. Und mit dem Lächeln wollte er zeigen das er sich doch getraut hat mit ihr in Kontakt zu. Wenn ich eine Tochter hätte und mich Jahre lang nicht um sie gekümmert hätte, dann würde ich sie erst mal kennenlernen, und nach einiger Zeit würde ich sie einer Freundin vorstellen, und nicht gleich am ersten Tag und vor versammelter Mannschaft. „Einige Male durfte ich ihn bei der Arbeit Besuchen“ (Zeile 13-14). Ich glaube das Mädchen ist ein wenig traurig, dass sie ihren Vater nur einige Male besuchen durfte. Der Vater verhält sich merkwürdig denn er hat sie die ganzen Jahre ignoriert, und jetzt darf sie nur mit Erlaubnis ihn besuchen. In diesem Satz wird es auch noch mal merkbar das der Vater und sie ein nicht so gutes Verhältnis zu einander habe, und ich glaube das der Vater ihr auch noch nicht ganz vertraut. Er war Regisseur und Drehbuchautor. „Ich fragte mich, ob er mir Geld geben würde, wenn wir uns treffen, aber er gab mir keins, und ich traute mich nicht zu fragen. Ab dieser Stelle hatte ich den verdacht, das es sich hier um den Vater handelt, was sich am Ende auch raus stellt. Das Mädchen ist sehr Selbstständig finde ich da sie „Ich wohne seid einem Jahr nicht mehr bei meiner Mutter und Schwester“ (Zeile 1-2). Und „Ich ging in die Schule und putzen und arbeitete als Kindermädchen“ (Zeile 18-19). Auch noch nach zwei Jahren kam ihr er immer noch „Fremd“(Zeile 22) vor. Im viertem Absatz erfährt sie das ihr Vater tödlich krank ist. Ab jetzt spielt die Geschichte nur noch im Krankenhaus, aber auch hier beschreibt Julia Franck die Umgebung nicht detailliert. Die Autorin benutzt einen Ausdruck den ich erst nicht begriffen habe „Er starb ein Jahr“ (Zeile 22-23). Doch beim zweiten Mal lesen habe ich es verstanden, ich glaube das heißt dass er ein Jahr lang im streben lag und gelitten hat. Bei einem Besuch wollte er dass sie ihm „Morphium“ (Zeile 25) besorge. Ich Schätze mal weil er angst vorm Sterben hat. „Er sagte mir, er habe angst vor dem Tod“ (Zeile 24). Doch sie wusste nicht wie sie das besorgen sollte, obwohl sie Freunde hatte die Drogen nahmen. Die Erzählerin sagt das so normal als ob es überhaupt nicht schlimm sei, dass die Freunde von ihr Drogen nahmen. Auch wenn es heutzutage wirklich immer häufiger vorkommt. Anstatt das Morphium brachte sie ihm „Streuselschnecken, zwei Bleche voll“ (Zeile 33-34). Ich habe das Gefühl das sie ihren Vater am Ende besser kennt, hier bei diesem Satz ist mir das aufgefallen „Ich fragte ihn, ob er sich Kuchen wünsche, schließlich wusste ich, wie gerne er Torte aß“ (Zeile 30-31). Streuselschnecken hat die Autoren als ÜberschriftIch genommen, da der Vater hat ja auch gesagt „die einfachen Dinge seien ihm jetzt die liebsten“ (Zeile 31-32). Und dass sie damit sagen möchte dass die einfachen Dinge am wichtigsten sind. Ich könnte mir gut vorstellen das das Mädchen alleine lebt das die Mutter selbst Schwierigkeiten hat, „Meine Mutter kam nicht.“ „Ich nehme an, sie war mit anderem beschäftigt“ (Zeile 38-39). In der ganzen Geschichte erwähnt sie nicht dass die Person ihr Vater ist. Ich finde dass komisch, es kommt mir so vor, als ob sie gar nicht von ihrem Vater spräche sondern von irgendeiner x beliebigen Person. Auch Gefühle erfährt man nicht, die muss man selbst interpretieren.
ANONYM stellte diese Frage am 11.12.2012 - 16:52


Autor
Beiträge 39838
2073
Antwort von matata | 11.12.2012 - 18:16
Du hast diesen Entwurf schon einmal gepostet und zwar gestern. Das ist ein Verstoss gegen unsere Regeln. Ich lösche deshalb den Thread von gestern, weil er ja genau gleich ist wie der heutige.

Du darfst jede Frage nur einmal stellen. Wenn du willst, dass dein Thread wieder nach oben rutscht, musst du einen Credit opfern und unter dem Anwortfeld den Button Zusatzfunktion anklicken.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: