Menu schließen

Der freie Fall

Frage: Der freie Fall
(14 Antworten)


Autor
Beiträge 0
66
Ich habe eine PDF bekommen bezüglich des freien Falles mit den entsprechenden Daten.


http://i48.tinypic.com/vzzic0.png

Wir sollen für diese Daten ein s-t und ein s-t^2 Diagramm zeichnen.

Nun ist meine Frage, ob die Höhe als "Strecke" zu verwenden ist, da man ja die Strecke und die Zeit braucht, für beide Diagramme und t^2 ist selbsterklärend.

Meine 2te Frage, wenn ich zeichne, müsste ich in die Senkrechte die "Höhe h" eintragen und in die Horizontale die Zeit "t". Normalerweise hat man eine bestimme Strecke in "m", gilt das auch für die Höhe h?

Außerdem ist der Sprung der Höhe sehr hoch, fängt bei 1cm , 2cm, 5cm und endet bei 210 cm.

Bin ein wenig verwirrt, daher bedanke ich mich für Antworten.
Frage von Senkura (ehem. Mitglied) | am 21.11.2012 - 21:45


Autor
Beiträge 2623
79
Antwort von v_love | 21.11.2012 - 22:05
1),2) ja klar


"Außerdem ist der Sprung der Höhe sehr hoch, fängt bei 1cm , 2cm, 5cm und endet bei 210 cm."

kein problem


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von Senkura (ehem. Mitglied) | 21.11.2012 - 22:09
Gut, also die Höhe in die Senkrechte.

Hab es gezeichnet, jetzt kommt s-t^2.

Besteht da ein riesen Unterschied zum s-t Diagramm, ich meine von der Form her? Der s-t Diagramm ist linear, wie ist es mit dem t^2? Außer, dass die Werte kleiner sind, müsste es genauso aussehen, also auch linear verlaufen, nicht?


Autor
Beiträge 2623
79
Antwort von v_love | 21.11.2012 - 22:23
kann man natürlich machen, ist aber unüblich, besser du wählst eine lineare sklarierung, d.h. 1cm höhe entsprich 1mm in der zeichnung.


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von Senkura (ehem. Mitglied) | 21.11.2012 - 22:27
Hier ist mein s-t Diagramm.

http://i47.tinypic.com/p0ya0.png

Sieht es so richtig aus?


Autor
Beiträge 2623
79
Antwort von v_love | 21.11.2012 - 22:34
könnte hinkommen, aber da du jetzt die y-achse gewurzelt hast, sieht man die die physik an dem graphen weniger gut.


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von Senkura (ehem. Mitglied) | 21.11.2012 - 22:39
Wie soll ich es sonst machen, 1 mm auf dem Blatt gleich dem 1 cm in der Aufgabe, das wird alles viel zu eng.

mm Papier wäre vielleicht gut, aber wie gesagt soll es irgendwie auf ein DIN A4 Blatt "glaubich", deswegen habe ich die Werte einfach so hintereinander eingetragen.

Ich würde es mit t^2 theoretisch genauso machen, in 1 mm Schritte auf dem Blatt bekomme ich glaubich so nicht hin, die sind viel zu nah an einander dran und man könnte die Werte garnicht richtig erkennen.

Hast du vielleicht einen Vorschlag, oder sollte ich es dabei belassen? :p


Autor
Beiträge 2623
79
Antwort von v_love | 21.11.2012 - 23:32
von mir aus kannst du es auch lassen, ich bin aber auch nicht dein lehrer.
normalerweise trägt die daten auch keiner per hand ein, heutzutage wird das alles mit einer software erledigt und bei bedarf ausgedruckt.


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von Senkura (ehem. Mitglied) | 21.11.2012 - 23:33
Tut mir leid für double-post.

v_love, wie kann ich es genau mit t^2 machen? Ich erkenne keien Differenz, wenn ich genauso rangehen würde, also 1 cm = 0,000625, 2 cm = 0,0025 usw, es kommt das gleiche raus ( Form ), nur die Werte sind auf der x-Achse anders.


Autor
Beiträge 2623
79
Antwort von v_love | 21.11.2012 - 23:40
kommt eben daher, dass du die achse anders skalierst, deshalb sieht das auch linear ist - das eine ist wirklich linear, das andere nicht.


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von Senkura (ehem. Mitglied) | 21.11.2012 - 23:44
Wie soll ich es auf einem DIN A4 zeichen, also die quadrierte Form?

Ich bin irgendwie verwirrt, welch eine Achsenskalar wäre hier üblich, damit ich die Differenz erkenne? Ich würde es zu gerne mit einem Programm machen, nur hier siehst du, was die Lehrerin geschrieben hat.

"(Mit Bleistift!)", groß, sauber, übersichtlich"

Was soll ich da noch sagen :p


Autor
Beiträge 2623
79
Antwort von v_love | 21.11.2012 - 23:56
normalerweise würde man beide male die selbe skalierung wählen, dann sieht man auch einen unterschied.

aber wenn du´s groß haben willst, mach´s doch auf DIN A1


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von Senkura (ehem. Mitglied) | 22.11.2012 - 00:09
Kein Kommentar, lol

Naja, das Problem ist, wenn ich es genauso mache, wie bei dem normalen s-t Diagramm, dann erkennt man keinen Unterschied. Wie soll ich ihr nun zeigen, dass es natürlich eine Differenz gibt? Ich kann sie nicht verstehen...bin jetzt so ziemlich ahnungslos, was den s-t^2 Diagramm angeht.

Oh man..dass wir so unnötige Zeit mit dieser blöden Aufgabe verbringen, tut mir leid dafür. Ich bin noch immer irgendwie am Anfang, frage mich wirklich, wie sie es von uns erwartet..


Autor
Beiträge 2623
79
Antwort von v_love | 22.11.2012 - 00:30
dann lass es einfach so.

ist doch nur eine hausaufgabe; und was der lehrer will oder nicht, wäre mir egal.


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von Senkura (ehem. Mitglied) | 22.11.2012 - 00:36
Naja t^2 habe ich noch garnicht gezeichnet, vielleicht lasse ich es einfach.

Ich weiss nicht, was sie sich genau darunter vorstellt, wie soll man da die Unterschiede erkennen, wenn man DIN A4 verwendet. Ich schau mal, wie ich es Morgen mache, vielleicht können wir optional das nochmals ganz kurz durchgehen, falls du Zeit hast :p

Danke dir dennoch für deine Zeit.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: