Menu schließen

Potenzen: Freier Fall und Weg /Zeit mit Potenzen berechnen ?

Frage: Potenzen: Freier Fall und Weg /Zeit mit Potenzen berechnen ?
(12 Antworten)

 
so liebe Menschen

wir wiederholen in der Schule potenzen.
wer kann mir helfen ?

Frage : Lässt man einen stein fallen, so gilt für den zurückgelegten weg s (in m) und die dafür benötigte Zeit t (in s) annähernd : s=5*t zum Quadrat
Wie viele Sekunden fällt ein Stein der von einem Turm aus einer Höhe von 125 m fallen gelassen wird ? Schreibe den vollständigen Lösungsweg auf

Ich habe keine Ahnung was ich wie machen soll
GAST stellte diese Frage am 10.02.2012 - 21:06


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 10.02.2012 - 21:08
einsetzen,
umformen, auflösen, freuen^^

 
Antwort von GAST | 10.02.2012 - 21:09
in welche formel soll ich was einsetzen ?


Autor
Beiträge 750
3
Antwort von tobi18 | 10.02.2012 - 21:09
setzte für s 125m ein, teile die gesamte gleichung durch 5 und ziehe daraus die wurzel

 
Antwort von GAST | 10.02.2012 - 21:20
hööö.. dann ist mein Lehrer dumm
Das hab ich gemacht und er streicht es durch
die Formel m/s
125:5 = 25 daraus die wurzel = 5
A: der stein braucht 5 sekunden

oder liege ich falsch ?! :s


Autor
Beiträge 918
58
Antwort von Mathe3 | 10.02.2012 - 21:29
Wenn es um den freien Fall ohne Luftwiederstand geht ist doch die Formel s=0,5*g*t²
g ist ca. 9,81 oder nicht?


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 10.02.2012 - 21:40
die aufgabenstellung sagt
s=5t², also wird das genommen

s=125=5t²
t²=25
t=5

is zumindest richtig so

 
Antwort von GAST | 10.02.2012 - 22:10
HÄÄÄÄ
Was für ein freier Fall ? Davon ist nicht die rede
es geht um Potenzen
und wenn da jetzt 5 rauskommt warum streicht er es mir weg ?! :s


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 10.02.2012 - 22:12
der mag dich nich^^
aber lies dir vll nochmal die aufgabenstellung durch^^

 
Antwort von GAST | 10.02.2012 - 22:13
haha beruht auf gegenseitigkeit :p
das sowieso


Autor
Beiträge 918
58
Antwort von Mathe3 | 10.02.2012 - 22:15
also theoretisch wäre dann -5 auch das selbe Ergebnis oder verbietet das die Aufgabenstellung.

Ist natürlich merkwürdig mit -5 Sekunden.

 
Antwort von GAST | 10.02.2012 - 22:17
eben meintes du 9,81
was denn jetzt ?!:S


Autor
Beiträge 368
2
Antwort von Sebastian8 | 11.02.2012 - 12:35
Die physikalisch korrekte Formel für den freien Fall wäre s=0,5*g*t² , wobei g=9,81 m/s²

Da es aber nur um die Mathematik geht kann man auch mit g=10 m/s² rechnen, daher stimmt die Formel s=5*t² wieder, wobei die 5 die Einheit m/s² haben müsste

Von daher sind die 5s das richtige Ergebnis

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: