Menu schließen

Integralrechnung

Frage: Integralrechnung
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 61
1
Hallo Leute, ich das Volumen von so einem Rotationskörper bestimmen.

Ich bekomme aber die "Aufleitung" der Funktion nicht hin.

So eine komische Funktion hatten wir noch nicht und ich weiß echt nicht wie ich davon die aufleitung bestimmen soll.

Pi * (2e^0.1x -1)^2

Bei Pi weiß ich leider nicht wie man das Zeichen mit dem pc hinbekommt.

Die -1 in der klammer soll nicht hochgestellt sein, also nicht mit zum exponenten!.

Ich hoffe jemand kann mir helfen. Lg
Frage von Flyrai | am 02.04.2011 - 12:34


Autor
Beiträge 61
1
Antwort von Flyrai | 02.04.2011 - 12:42
Ist es erlaubt das e in die Zahl umzuformen? ist doch irgendwie eine gang bestimmte festgelegte zahl.
und der taschenrechner kann sie ja anzeigen. wenn man das einfach in diese zahl umformen darf,glaube ich weiß ich wie es dann geht.
Aber ist das erlaubt ?


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 02.04.2011 - 12:46
pi kannste generell erstmal rausziehen

die binom formel kannste ausrechnen.

dann den teil ohne x einfach integrieren

dann hast noch den teil mit der e-fkt. das zusammenfassen und integrieren


Autor
Beiträge 61
1
Antwort von Flyrai | 02.04.2011 - 12:58
okay ich versuch mal den anfang. binomische Formel müsste dann ja so aussehen: (2e^0.1x)^2 - 4e^0.1x +1

mh und jetzt hängt es bei mir eigentlich schon. Ich versteh nicht ganz was du damit meinst: den teil ohne x einfach integrieren.? das einzige wo kein x ist, ist die +1.


Autor
Beiträge 61
1
Antwort von Flyrai | 02.04.2011 - 13:00
okay ich versuch mal den anfang. binomische Formel müsste dann ja so aussehen: (2e^0.1x)^2 - 4e^0.1x +1

mh und jetzt hängt es bei mir eigentlich schon. Ich versteh nicht ganz was du damit meinst: den teil ohne x einfach integrieren.? das einzige wo kein x ist, ist die +1.

 
Antwort von GAST | 02.04.2011 - 13:10
wie auch immer, integriere einfach summand für summand; die ersten zwei summanden behandelst du mit substitution, dritter ist klar.


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 02.04.2011 - 13:10
(2e^0.1x-1)^2
=(2e^0,1x)²-2*2e^0,1x+1²
=4e^0,01x² - 4e^0,1x + 1

richtig^^ integral(1)=x+c
jetz noch das andere integrieren (und im anschluss nochmal alles mit pi multiplizieren)


Autor
Beiträge 61
1
Antwort von Flyrai | 02.04.2011 - 13:35
danke für eure Hilfe, ich versuchs später noch mal weiter.. muss nur leider gerad weg

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: