Menu schließen

Elektrizitätslehre:Rechenwege? Ohmsches Gesetz? Widerstand?

Frage: Elektrizitätslehre:Rechenwege? Ohmsches Gesetz? Widerstand?
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 107
0
Schon bei einer einzigen beantworteten Augabe wär ich sehr dankbar . die kommen alle im test vor und ich verstehe mal wieder nichts :P aber bitte bei rechenaufgaben nicht nur das ergebnis sondern auch den Rechenweg. Danke :D


1. Wie kann man überpüfen, ob ein Leiter das Ohm`sche Gesetz erfüllt?

2.Berechne den Widerstand eines 100m langen Kupferdrahtes mit der Querschnittsfläche 2,0 mm². (Spezifischer Widerstand (CU) = 0,017 Ohm mm²/m)

3.Elektronen bewegen sich auf ein Magnetfeld mit parallelen Feldlinien zu. In welche Richtung werden sie abgelenkt, wenn das Magnetfeld (a) in Bewegungsrichtung bzw. in Gegenrichtung weist, (b) senkrecht zur Bewegungsrichtung nach oben bzw. nach unten gerichtet ist, (c) senkrecht zur Bewegungsrichtung nach links bzw. rechts gerichtet ist ?

4.Eine elektrische Kochplatte hat zwei Heizwendeln, die aus 18,3mund 27,5m langen Drähten bestehen. Die Querschnittsfläche der Drähte ist in beiden fällen A=0,2000 mm², ihr spezifischer widerstand p=0,400 Ohm mm²/m
(a)wie sind die wendeln zu schalten, damit die größte leistung erziehlt wird ?
(b)wie groß ist sie bei 230 V Netzspannung?
Frage von x3Lauriiix3 | am 01.06.2010 - 19:25


Autor
Beiträge 107
0
Antwort von x3Lauriiix3 | 01.06.2010 - 19:31
bitte
:( ich brauch wirklich dringend hilfe

 
Antwort von GAST | 01.06.2010 - 19:31
1. misst U und I, betrachtest den quotienten anschließend

2. R=rho*l/A, nur einsetzen.

3. F(l)=-e*v x B ist die kraft, die auf die elektronen wirkt, speziell: sind v und B parallel, so ist F(l)=0, stehen v und B senkrecht aufeinander, so bietet es sich an F(l) mit der linken hand regel zu bestimmen: v ist der daumen, B der zeigefinger und F(l) der mittelfinger

4. die elektrische leistung ist P(el)=U*I bzw mit I=U/R: P(el)=U²/R, betrachte also den widerstand, wobei die einzelwiderstände wie in 2) auszurechnen sind. (könntest aber auch sicherlich ohne rechnung argumentieren)
und bei b) müsstest du dann aber doch rechnen, nämlich die daten dann für U und R einsetzen.


Autor
Beiträge 107
0
Antwort von x3Lauriiix3 | 01.06.2010 - 19:36
Daaaaaaaaaaaaaaaaanke :D

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: