Menu schließen

Referat: Der Elektrische Widerstand

Alles zu Ohmsches Gesetz (Elektrischer Widerstand)

Der Elektrische Widerstand R


Was überhaupt ist ein Widerstand?
Im Inneren eines Leiters bewegen sich freie Ladungsträger, das hat zur Folge, dass die freien Ladungsträger gegen Atome stoßen und so in ihrem ungehinderten Fluss gestört werden. Dieser Effekt wird als Widerstand bezeichnet. Also begrenzt der Widerstand den Strom in einer Schaltung (er stellt sich dem Strom entgegen und verhindert so einen beliebig hohen Stromfluss).
Die Maßeinheit, des Widerstandes R, ist das Ohm (. Der Widerstand wird auch als Verbraucher bezeichnet.
In jeder Schaltung ist ein Widerstand vorhanden. Er begrenzt den Strom und mit zwei oder mehr Widerständen können Spannungen geteilt und anderen Geräteteilen zugeführt werden. Der elektrische Widerstand besteht aus einem Material, welches den Strom nicht gut leitet, z.b. ein dünner Draht aus Eisen ( Kupfer und Aluminium sind schlechter geeignet, da sie bessere Leitfähigkeiten besitzen). Je dünner der Draht ist, umso höher ist der Widerstand. Vergleichbar ist das mit Rohren und Wasser, denn durch ein dickes Rohr kann mehr Wasser fließen, als durch ein dünnes.

Farbcode von Widerständen
Die Farbringe auf dem Widerstand zeigen an, wie groß er ist. Drei Ringe stehen nah beieinander, der vierte steht auf der anderen Seite. Die ersten beiden Ringe geben die Ziffern der Ohmzahl an, der dritte Ring zeigt, wie viele Nullen nach den ersten Ziffern kommen. Am Ende kommt ein silberner, goldener, roter oder brauner Ring, dieser gibt den Toleranzwert an.
Maßeinheiten: M((Mega(), k((Kilo(), (, m((Milli()
Das Ohmsche Gesetz (1826)
Georg Simon Ohm (1789 bis 1854)
Georg Simon Ohm wurde am 16. März 1789 in Erlangen geboren. Der Physiker war Mathematiklehrer an Gymnasien in Bamberg und Köln, lehrte ab 1826 an der Kriegsschule in Berlin, wurde 1839 Direktor der Polytechnischen Schule in Nürnberg und 1849 Professor in München, dort starb er am 6. Juli 1854.
Seinen Ruf als Forscher bekam er, 1826, durch den experimentellen Nachweis , des nach ihm benannten Ohmschen Gesetzes. Es bestimmt die Beziehung zwischen Spannung, Stromstärke und Widerstand.
Ohm fand auch die für die Natur des Klangs wichtige Theorie der Obertöne.
Das Ohmsche Gesetz besagt, dass Strom, Spannung und Widerstand in einer bestimmten Weise voneinander abhängig sind.
Strom und Spannung sind proportional zueinander. Die sogenannte Proportionalkonstante ist der Widerstand R.

Die Formel lautet:
Widerstand R = Spannung U : Strom I R = U : I
elektrischer Strom wird in Ampere gemessen
elektrische Spannung wird in Volt angegeben
elektrischer Widerstand wird in Ohm gemessen
Je größer die Spannung an einem Widerstand ist, desto größer ist der Strom.
Je größer der Widerstand ist, desto kleiner ist der Strom.
Der elektrische Strom stehe also in Abhängigkeit zum Widerstand und der Spannung
Inhalt
Ein Referat im Fach "Elektronik" über den elektrischen Widerstand und das Ohm'sche Gesetz. Aufgabenstellung war, den Mitschülern das oben genannte Thema zu erklären und näher zu bringen. Beinhaltet ist eine kurze Übersicht über Geoerg Simon Ohm, Das Ohmsche Gesetz (Formel und Erläuterung), die Erklärung der Farbcodes auf Widerständen und die Antwort auf die Frage "Was ist ein Widerstand?" (431 Wörter)
Hochgeladen
23.02.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.6 von 5 auf Basis von 50 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.6/5 Punkte (50 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Physik-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Der Elektrische Widerstand", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3825-Der-elektische-Widerstand-Ohmsches-Gesetz.php, Abgerufen 16.12.2019 03:20 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: