Menu schließen

"poetry-slam" text über unmenschliche Lehrer

Frage: "poetry-slam" text über unmenschliche Lehrer
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 0
13
Hallo! =)
Als Hausaufgabe sollten wir einen sog.
"poetry-slam" (sowas wie ein Text) über das, was in uns Wut oder sowas verursacht, schreiben. also ich habe jetzt lehrer genommen, die unheiliches wissen und arbeiten von ihren schülern verlangen und einen von diesen praktisch "direkt angeschrieben"..wäre nett, wenn ihr kommentare und kritik abgeben würdet!..und eine idee zur überschrift des ganzen wär auch nicht schlecht ;)

Was verlangen Sie da schon wieder von mir?!
Denken Sie, ich hätte nichts besseres zu tun als Lernen?
Ja? Sie tun das?
Nun, wenn das so ist, dann muss ich Sie leider enttäuschen!
Ich werde mich ganz sicher nicht den ganze Nachmittag hinsetzen und das tun, was sie von mir wollen.
Nein, ich werde rausgehen und stattdessen mit meinen Freunden spielen und reden und lachen…
Aber ich werde mir ganz sicher nicht diese blöden Regeln und Formeln, die Sie jedem unschuldigen Kind eintrichtern wollen, merken!
Nein, ich will mir auch gar kein Wissen aneignen, das dann nur in meinem sowieso schon zu vollen Kopf herumgammelt
und nur darauf wartet, von einer Ihrer oberblöden Fragestellungen ans Licht geholt zu werden!
Wer möchte denn überhaupt so was wissen?!
Nunja, mal ausgenommen die Lehrer,
die ohne Sinn und Verstand durch den Lehrerplan hetzen, nur um noch 5 unnötige und stinklangweilige Themen nachzuschieben
und die den Titel “Grauenhafteste Frisur der Welt” redlich verdient hätten.
Und ich denke, es gibt auch nur eine Person, auf die diese Beschreibug zutrifft
und das sind Sie!
Ich wüsste auch mal gerne, warum Sie so unbedingt wollen, das wir uns das alles in den Kopf hämmern!
Erklären sie mir das mal..
Oh, ich habe ja ganz vergessen, dass es keine Erklärung gibt!
Machen Sie das nur, weil sie bezahlt werden?!
Oder weil Sie sonst nichts zu tun haben?!
Oder wollen sie etwa ihrem Leben dadurch einen Sinn verleihen?!
Aber ihr Unterricht ist ja wohl nichts dagegen, wie sie mit Vorgesetzten reden-
es ist einfach unglaublich,
wie Sie sich jenen unterwerfen und uns dabei mit ihren riesigen Füßen in diese hässlichen, uralten und hochglanzpolierten Schuhen schikanieren und plagen!
Nach oben sind Sie aber nicht so, sondern "machen einen Buckel", übertriebene Höflichkeitsgesten und schleimen, dass man selbst mit dem tiefste Profil an den Schuhen auf Ihrer Spur ausrutscht.
Moment! Ich glaube, ich habe nun verstanden, was das alles soll!
Ihr Unterricht ist nur ein Ausdruck ihrer immensen Inkompetenz, mit der Sie versuchen, uns auf das Leben vorzubereiten!
Vielleicht ist ihnen jetzt endlich mal klar, dass es SO nicht geht…
Frage von snadichen (ehem. Mitglied) | am 04.02.2010 - 16:27


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von snadichen (ehem. Mitglied) | 04.02.2010 - 16:29
könnten
ein paar rechtschreibfehler drin sein..einfach nicht beachten, werden noch berichtigt


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von snadichen (ehem. Mitglied) | 04.02.2010 - 16:31
und ich weiß nicht..sollte ich am ende auch nochmal was machen? wenn ich das jetzt nochmal so durchlese kommt mir das ziemlich aprupt vor

 
Antwort von GAST | 05.02.2010 - 12:31
Ich finde den Text ganz nett. Man merkt, dass du 15 bist, aber egal. Es wird sowieso zu 80% auf deinen Vortrag ankommen.

Es kann passieren, dass du in 1 Minute mit diesem Text fertig bist.


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 05.02.2010 - 12:39
Du suchst noch einen Titel?

"Unreflektierte Meinung einer pubertierenden Göre zum Thema Schule und Lernen"
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von J-u-l-i-a-9-2 (ehem. Mitglied) | 05.02.2010 - 18:06
Den Text willst du doch nicht ernsthaft deinen Lehrern vorlesen oder?! Ich stimme matata da voll und ganz zu!

Überleg doch mal, ob dir das ganze Lernen vllt was für deine Zukunft bringen könnte ;)

 
Antwort von GAST | 05.02.2010 - 18:31
Zitat:
Den Text willst du doch nicht ernsthaft deinen Lehrern vorlesen oder?! Ich stimme matata da voll und ganz zu!


Ich finde das gar nicht so tragisch. Es ist ja "poetry slam" und keine Erörterung oder Rede. "poetry slam" ist eine Mischung aus szenischer Darstellung und theatralischem Vortrag. Wenn "snadichen" dort oben auf der Bühne eine 15-jährige Göre spielen möchte, die langsam in Wut gerät, kann das mit diesem Text ein recht überzeugender Vortrag werden.

Ist das Ende des Textes abrupt, dann muss man das in den Vortrag mit einbauen und z.B. sich einfach umdrehen und weggehen.


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 05.02.2010 - 19:27
auf wortwitz und vortrag kommt es beim poetry slam umso mehr an, also am ende auch noch irgendne kleine pointe oä.
würde deshalb den allerletzten satz weglassen und den vorletzten noch leicht umgestalten.

und du solltest vorher ganz ausdrücklich deinem lehrer sagen, dass du lediglich die weit getragene meinung der schüler zum lehrerbild verarbeitet hast.

aber ich find das echt mal ne coole aufgabenstellung vom lehrer.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: