Menu schließen

Der Kameramörder von Thomas Glavinic

Frage: Der Kameramörder von Thomas Glavinic
(keine Antwort)


Autor
Beiträge 0
29
Hey! Ich brauche dringend hilfe. Wir müssen in Deutsch ein Leseportfolio machen und es gibt fragen die ich nicht beantworten kann.Hier sind die Fragen:

1) Figuren
•Versuche,
den Ich-Erzähler (kurz) und die drei anderen Hauptfigurendes Textes, das Ehepaar Stubenrauch und die Lebensgefährtin des Ich-Erzählers, nach den klassischen „Regeln“ zu beschreiben, indem du ihr Äußeres und ihr Inneres (Charaktereigenschaften ….) charakterisierst.
•Wie reagieren die handelnden Personen auf die Berichte über die Morde? Wie reagiert man als Leser/In auf das Verhalten der Figuren?
•Wie wirkt Heinrich auf dich als LeserIn?

2). Schauplätze
•Beschreibe die Schauplätze des Geschehens. Wie werden sie vom Autor dargestellt? Welche Funktion haben sie für die Geschichte?

3). Thematik
•Auf S. 55-58 wird genau beschrieben, wie es zur Ausstrahlung des Videos kommt („Vorspann“). Inwieweit ist die Beschreibung des Medienspektakels realistisch im Sinne von „so könnte es ablaufen“. Was erscheint dir unrealistisch?
•Wie reagieren die vier Hauptpersonen auf die Berichterstattung über die grauenvolle Tat? Wie gehen sie damit um? Wie sehen die Mittel der medialen Inszenierung der realen Gewalttat aus? Wie kommentieren die ProtagonistInnen die Tatsache, dass der Privatsender das Video ausstrahlt, damit also Quote macht?
•Kommentiere die Schlusssequenzen (S. 154ff.)!

4.)Textstruktur
•Analysiere die Struktur des Textes und kommentiere diese, indem du die Textstruktur auf den Textinhalt beziehst.

5). Zeit und Erzählrhythmus
•In welchem Verhältnis stehen Erzählzeit und erzählte Zeit zueinander? Welches Erzähltempo ergibt sich daraus?

6). Erzähltechnik und Erzählerfigur
•Beschreibe den Ich-Erzähler:
oWie wirkt er auf dich?
oWas erfährt man von ihm?
oWarum ist er zum Mörder geworden?
oWie ist sein Verhältnis zu den Medien?

•Aus der Novellentechnik stammt der Begriff der „Rahmenerzählung“: „Erzählung, die eine oder mehrere Binnenerzählungen wie einen Rahmen umschließt und zugleich die fiktive Begründung für den Anlass des Erzählens mitteilt.“
Stelle fest, inwiefern diese Definition auf „Der Kameramörder“ anwendbar ist.
•Nach welchem Muster erfolgt die Lösung des Kriminalfalls? Wird eigentlich etwas aufgeklärt?
•Dir als LeserIn kommt bei der Lektüre des Romans eine wichtige Funktion für das Textganze zu. Versuche, diese Funktion zu erklären.
•Untersuchen si inwiiefern Thomas Glavinic die Symbolik des christlichen Osterfests und der christlichen Osterliturgie verwendet.

7). Sprache
Analysiere und charakterisiere die Sprache des Romans. Beschäftige dich auf jeden Fall auch mit den folgenden Fragen:
•Welche Funktionen haben Wortabkürzungen wie „u.“, „dgl.“, „ca.“, „betr.“, die im Text immer wieder vorkommen?
•Warum werden so viele nebensächliche Details ganz genau festgehalten?



Das wars. Ich weiß es ist viel aber ich weiß nicht wie ich sie beantworten kann. Es wäre wirklich toll wenn ihr mir diese fragen beantworten könnt.
Frage von Pouran (ehem. Mitglied) | am 28.10.2009 - 19:09



Leider noch keine Antworten vorhanden!


Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: