Menu schließen

Berechnung von Wellenlängen

Frage: Berechnung von Wellenlängen
(17 Antworten)


Autor
Beiträge 46
0
Ich habe diese Hausaufgabe auf:
Ein Doppelspalt mit dem Spaltabstand 1,2 mm wird mit einer Qicksilverlampe beleuchtet.Auf dem 2,73m entfernten Schirm beobachtet man für jeweils 5 Punktabstände im grünen Licht 6,2mm und im blauen Licht 4,9mm.

Berechnen Sie dazu die Wellenlängen !

Ich habe mir bereits eine Skizze gemacht und versucht die Aufgabe mit der Formel Sk/a = k*lamda/ b zu lösen und habe diese nach lamda umgestellt: Sk/a*b/k = lamda
aber was muss ich denn für k und Sk einsetzen ? bzw. wie muss ich das grüne/ blaue Licht mit einbeziehen ?
Frage von unteachable | am 07.10.2009 - 18:49


Autor
Beiträge 6266
95
Antwort von Double-T | 07.10.2009 - 18:58
"grün" und "blau" dienen hier wohl eher als Kontrolle.


Sk = 6,2mm bzw 4,9mm ?
a = 2,72m ?
b = 1,2mm ?

k wäre dann die Ordnung. In diesem Fall k = 1

Allerdings kannst du auch mit
Sk = k*6,2mm bzw k*4,9mm arbeiten und sehen, dass k sich rauskürzt.

 
Antwort von GAST | 07.10.2009 - 19:20
ne, das ist falsch.

da steht für jeweils 5 streifenabstände wird blablabla gemessen.

um in der notation zu bleiben ist dann ein streifenabstand S(1)/5
damit rechnest du dann.


Autor
Beiträge 6266
95
Antwort von Double-T | 07.10.2009 - 19:30
Da halte ich die Beschreibung jedoch für nicht eindeutig.
Da man aber die Angaben Blau und Grün hat, klärt sich das Problem anhand der Kontrolle.

 
Antwort von GAST | 07.10.2009 - 19:39
ist eigentlich sehr eindeutig ...

wenn man für 5 punktabstände 6,2mm misst, misst man wohl für einen punktabstand 6,2mm/5, und für diesen kann man die formel anwenden.


Autor
Beiträge 6266
95
Antwort von Double-T | 07.10.2009 - 19:57
Sicher kann man es so verstehen, meine Interpretation beim Lesen war aber:
5 Punkte mit jeweils 6,2mm Abstand

Mag nach der Probe unsinnig sein, aber verständlich schreiben hätte man es können.

 
Antwort von GAST | 07.10.2009 - 20:02
"verständlich(er) schreiben hätte man es können."

das stimmt.

jeweils bezieht sich hier natürlich auf grüne bzw. blaue licht.

würde keinen großen sinn ergeben, zu schreiben, dass der abstand 5 benachbarter interferstreifen immer gleich ist, und zwar gleich 6,2mm.

wie man zeigen kann, ist S(k+1)-S(k) sowieso konstant.


Autor
Beiträge 46
0
Antwort von unteachable | 07.10.2009 - 20:37
was ist denn Sk überhaupt ? wofür steht das ?

und danke schon mal für die antworten ;D

 
Antwort von GAST | 07.10.2009 - 20:38
S(k) ist der abstand von k-ten maximum zur mitte.


Autor
Beiträge 46
0
Antwort von unteachable | 07.10.2009 - 20:38
achso und für k setzt ich dann 1 bis 5 ein ja ?!

 
Antwort von GAST | 07.10.2009 - 20:39
am besten nur 5.

interessant wie schnell du geantwortet hast... unglaublich.


Autor
Beiträge 46
0
Antwort von unteachable | 07.10.2009 - 20:42
ja also ich versuch mein glück dann einfach mal :D


Autor
Beiträge 46
0
Antwort von unteachable | 07.10.2009 - 21:06
vieleicht hat es ja zufällig jemand ausgerechnet XD
ich habe für das grüne licht lamda = 547 mH und für das blaue licht lamda = 432,35 mH...

ist die einheit mH (milliHertz) richtig ?

 
Antwort von GAST | 07.10.2009 - 21:13
nein, gib das in nm an.


Autor
Beiträge 46
0
Antwort von unteachable | 07.10.2009 - 21:19
ok ! was ist das dann ? nano meter ?

 
Antwort von GAST | 07.10.2009 - 21:30
ja, genau, nanometer.

sichtbares licht ist ja im 2-3eV bereich (kann man sich gut merken, wie ich finde), was knapp 400-700nm entspricht.


Autor
Beiträge 46
0
Antwort von unteachable | 07.10.2009 - 21:40
achso gut, dann müssten meine ergebnisse auch halbwegs stimmen hoffe ich.

vielen dank für die hilfe =D


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von Liz2910 (ehem. Mitglied) | 07.10.2009 - 21:49
Dein Nickname passt. Obwohl du es glaub ich nun schaffen kannst. Wollte nur meine Sympathie ausdrücken und vor allem staunen, dass sich die Lehrer wohl alle an die Pläne halten. Kommt mir bekannt vor das alles. :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Quantenoptik
    Hallo, Habe heute aufgaben zur Quantenoptik bekommen, sehe da aber nicht wirklich durch. Wäre nett wenn ihr mir da helfen ..
  • Bragg Gleichung
    Hallo, ich hab Probleme bei dieser Aufgabe: Stellen Sie die Berechnungen der Wellenlängen aus den Winkeln verschiedener ..
  • Suche Übungsaufgaben zu folgenden Bereichen der Kinematik:
    Moin, Suche Übungsaufgaben mit Lösungen für die Fachhochschule zu folgenden Bereichen der Kinematik: - Treffpunkte ..
  • Physik Bragg
    Hallo, ich brauche hier Hilfe: Stellen Sie die Berechnungen der Wellenlängen aus den Winkeln verschiedener Ordnungen in ..
  • brechungsindex
    hey leute... hab en experiment in physik gemacht und muss nun aus dem brechungsindex einer unbekannten gasentladungslampe ..
  • Fadenpendel - Kinetische und potentielle Energie
    Hallo, ich habe bei folgendem Versuch(Zeichnung) Fragen zur Berechnung von W_pot=W_kin beim Fadenpendel Versuch. Ich habe ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: