Menu schließen

Amoklauf-Winnenden/ Leserbrief

Frage: Amoklauf-Winnenden/ Leserbrief
(8 Antworten)

 
Hallo Leute
Ich hab hier einen Leserbrief von dem Amoklauf in Winnenden von mir und wollte, dass ihr mir sagt ob ihr ihn gut findet.

Ich bin aufm Gymnasium und wir schreiben bald eine Arbeit über Erörtern und wir sollen zu einem Textausschnitt einen erörternden Leserbrief schreiben.
Wie findet ihr ihn?


Leserbrief zum Amoklauf in Winnenden.
Amokläufe sind schlimm, unzuberechenbar und Furcht einflößend - kurz gefasst, „ tickende Zeitbomben“. Speziell der Amoklauf in Winnenden ist eine Tat die noch viele Folgen auf unsere Gesellschaft haben wird.
Amokläufe sind deshalb so Furcht einflößend schlimm, da sie der Gesellschaft ein unsicheres Gefühl geben. Denn wer möchte sein Kind noch zur Schule gehen lassen , wenn Amokläufe die „ Runde“ machen. Meiner Meinung nach ist die mangelhafte Kontrolle des Waffenhandels und Gewaltspiele schuld an so einem „Blutbad“. Gewaltspiele führen zu Aggressionen und durch diese Spiele lernen sie in ihrem Unterbewusstsein das Töten. Wenn man, wie in dieser Gesellschaft, sehr leicht an Waffen kommt, können die angehäuften Aggressionen in Form von Amokläufen deutlich werden. Ein Beispiel für so eine Argumentation ist der Amoklauf in Winnenden.
....
...
.

=)
http://www.bild.de/BILD/news/2009/03/11/amoklauf-winnenden/winnenden.html
hier findet ihr den Text dazu.
GAST stellte diese Frage am 27.09.2009 - 15:49

 
Antwort von GAST | 27.09.2009 - 20:21
könnt
ihr bitte stellungnahme machen?

 
Antwort von GAST | 27.09.2009 - 20:26
Finde ich erstens ein bisschen allgemein und andererseits sehr verkürzt. Ich würde die allgemeine Einleitung weglassen, weiß doch jeder was gemeint ist und/ob das Konsequenzen haben wird. Such dir doch lieber einen Aspekt aus, auf den du konkret eingehen willst, also: "Killerspiele" verbieten (Paintball verbieten?). Waffen verbieten und/oder Waffengesetz verschärfen. Oder: Sicherheit an Schulen erhöhen, Amoktraining. Oder entgegen gesetzt, je nachdem, wie du da stehst. Leserbriefe sollen eine klare Position zum Ausdruck bringen, deiner ist eher so lari-fari. :)

Diese Anmerkungen von meiner persönlichen Meinung zum Thema mal abgesehen.


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von flo18 (ehem. Mitglied) | 27.09.2009 - 20:32
ich würde nicht alleine killer spiele dafür verantwortlich machen, hinzufügen solltest du noch, dass auch der Soziale Stand um das Umfeld der Person eine Rolle spielt. also es spielen viele Faktoren eine Rolle. Schüler (mobbing/ausgrenzung), lehrer ,hmmm... am ende tragen die spiele vielleicht zum rest dabei ...

 
Antwort von GAST | 27.09.2009 - 20:53
ah ok danke das hat mir cht sehr geholfen, aber ich würde mich noch sehr dafür interessieren, wie ihr mein aufsatz so von der einteilung findet ;D
Ist es sprachlich gut ausgedrückt?
Ist die Einteilung richtig?

 
Antwort von GAST | 28.09.2009 - 07:10
helfen bitte das ist seehr wichtig °! O.o


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 28.09.2009 - 09:30
"unzuberechenbar" gibt es nicht
Runde muss/braucht/gehört nich in anführungszeichen
"folgen auf unsere gesellschaft" 1. "in unserer" 2. WELCHE?!? das musst du sagen!

generell zum aufbau, da ihr ja grade das thema eröterung habt:
einleitung
hauptteil
schluss(folgerung)

du schlussfolgerst irgenwas bevor du überhaupt argumente angebracht hast. außerdem ist es sinnlos einen leserbrief zu schreiben in dem mehr oder weniger steht: "ein amoklauf ist schlimm" - das weiß jeder.

du müsstest am anfang eine these aufstellen, zb "amokläufe machen mir angst vor der schule" o.ä. und dann argumente vorbringen, die diese these unterstützen (killerspiele, leichte verfügbarkeit von waffen, brutalität in der gesellschaft, mobbing in der schule, schulsystem, dass schwache schüler ausschließt, zukunftsängste bei schüler, die dann einen amoklauf begehen. amokläufe sind unberechenbar, kaum vorhersehbar)
wenn du aus sicht eines schülers schreibst: was würdest du tun/dich fühlen, wenn in deiner schule grad jem mit ner waffe rumrennt und leute tötet?

und jetzt die schlussfolgerung (bei meiner anfangsthese): was kann man dagegen tun, damit die schüler wieder gern in die schule gehen? dass es keine amokläufe mehr gibt?



ihr habt in der schule BILD-artikel als vorlage für einen leserbrief?!? wie tief ist unser bildungssystem gesunken? -.-

 
Antwort von GAST | 28.09.2009 - 15:53
sry? BILD>DIR DEINE MEINUNG?

 
Antwort von GAST | 28.09.2009 - 16:03
:D :D :D
Wer Bild liest, ist einfach nur DUMM!
Der Brief ist außerdem echt schlecht.
Du erfüllst alle Klischees eines Bildlesers! Klar, Gewaltspiele sind Schuld, natürlich! Verdammt WACHT AUF! Es gibt viele, viele Faktoren für einen Amoklauf und Gewaltspiele sind nur ein ganz geringer. Wenn man schon soweit ist, dass man einen Amoklauf anhand eines Killerspiels simuliert, ist es schon viel zu spät!

Zu der Form deines Briefes kann ich nur sagen, dass er zu kurz ist und es keine Struktur gibt (richtige Einleitung,These- Beispiel, Schluss etc)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: