Menu schließen

War Bismarck Friedenspolitiker?

Frage: War Bismarck Friedenspolitiker?
(6 Antworten)

 
Hallo,

ich muss bald ein Referat halten und wollte Pro und Contra Argumente sammeln.
es bezieht sich nur auf seine außenpolitik.
vielleicht habt ihr ein paar vorschläge.

danke schonmal
GAST stellte diese Frage am 24.08.2009 - 15:17


Autor
Beiträge 36844
1773
Antwort von matata | 24.08.2009 - 15:43
http://www.geschichtsforum.de/f58/bismarcks-friedenspolitik-4899/


http://www.geschichtsforum.de/f58/bismarcks-friedenspolitik-4899/index2.html

http://www.deutschlanddokumente.de/dkrAussenpolitik.htm

http://www.studentshelp.de/p/referate/02/3824.htm
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.08.2009 - 15:45
contra:
er war nicht kaiser/könig ( willhelm ) aber das machte ihn noch gefährlicher. er regierte so zu sagen aus dem hinter halt. es sah so aus, als wenn die "hohen " positionen ( waren aber alle nur representative positionen und keine die wirklich etwas veränderten ) sachen ändereten doch bismarck war es.
Es stellt preußen über andere Länder ( Chauvinismus )
Er zeigte den Franzosen ihre überlegen heit, als sie ihren kaiser ( oder was es könig ? sry das weiß ich nicht mehr genau) in der innenstadt von paris kröhnten. er war bereit ein telegramm von dem kaiser an den könig der franzosen zu ändern ( intriege )
er verfolgte ein ähnliches ziel wie hitler ( möglichst viele länder zu erobern )
er wiegte die leute in sicherheit ( sozialversicherungen ) und stellte sie so ruhig um seine macht weiter zu vergrößern

Pro:
er gab den leuten mehr sicherheit durch die sozialversicherungen ( obwohl mit einem schlechten hintergedanken )


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 24.08.2009 - 15:51
lol, so einen schwachsinn hab ich selbst hier schon lang nicht mehr gesehen... du vergleichst bismarcks mit hitlers zielen?!
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36844
1773
Antwort von matata | 24.08.2009 - 15:57
Wo ist die Quelle für deine Erklärungen @ Musicalfreak? Du bringst da die Geschichte ordentlich durcheinander

http://www.wcurrlin.de/links/basiswissen/basiswissen_kaiserreich_innen_und_aussenpolitik.htm#bwbuendnissystembismarcks
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.08.2009 - 15:59
Ich dachte Wilhelm II hatte sogar mal in einem Schreiben oder mündlich ausgedrückt, dass er den Krieg nicht gewollt hatte..verstehe die Aussage nicht ganz von Musikfreak..

 
Antwort von GAST | 24.08.2009 - 16:13
@ Pädda
Ja in dem Moment viel mir nichts anderes ein. Ich wollte nur damit ausdrücken, dass die beiden das ziel hatten ihre Macht zu vergrößern usw.
@ Matata die Quelle ist mein Geschichtsordner und Geschichtsbuch
@Opra Bismarck änderte ein Telegramm, dass von dem König kam, so ab, dass die Franzosen sich beleidigt fühlten und in den Krieg zogen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Bismarck
    Hat irgendjemand von euch auch Eugen Richter im Zusammenhang mit Bismarck behandelt und kann mir vielleicht bei zwei Aufgaben ..
  • Bismarck: Aussage von W. Brandt ---> Erörterung schreiben?
    "Für die demokratiscxhe Entwicklung Deutschlands war Bismarck jedenfalls ein unglück" (Willy Brandt) Über diese Aussage ..
  • Bismarck
    Hey :) Fandet ihr das Bismarck ein guter Mann war ? Schreiben am Mittwoch eine Arbeitr und ich denk mal , dass er uns sowas ..
  • Bismarck
    ich soll die Kernaussage des Buchauoters und seine Gründe und Beispiele formulieren habe den text von der webseite http://www...
  • Aktualität: Bismarck und Weimarer Republik
    Hallo zusammen. Mich würde interessieren, ob und vor allem wie man Bismarck bzw dessen (Außen)Politik und evtl auch die von ..
  • Bismarck Denkmal
    Hallo ich brauche informationen über Bismarck Denkmal. Kann mir jemand bitte helfen oder ein link empfhelen
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: