Menu schließen

Gedicht Interpretation Das Ideal von Kurt Tucholsky

Frage: Gedicht Interpretation Das Ideal von Kurt Tucholsky
(7 Antworten)

 
Hallo,

ich bräuchte mal eine Gedichtintepretation zum Gedicht das Ideal von Kurt Tucholsky.
Inhalt:
Ja, das möchste:
Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse,
vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße;
mit schöner Aussicht, ländlich-mondän,
vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn -
aber abends zum Kino hast dus nicht weit.

Das Ganze schlicht, voller Bescheidenheit:

Neun Zimmer - nein, doch lieber zehn!
Ein Dachgarten, wo die Eichen drauf stehn,
Radio, Zentralheizung, Vakuum,
eine Dienerschaft, gut gezogen und stumm,
eine süße Frau voller Rasse und Verve -
(und eine fürs Wochenend, zur Reserve) -
eine Bibliothek und drumherum
Einsamkeit und Hummelgesumm.

Im Stall: Zwei Ponies, vier Vollbluthengste,
acht Autos, Motorrad - alles lenkste
natürlich selber - das wär ja gelacht!
Und zwischendurch gehst du auf Hochwildjagd.

Ja, und das hab ich ganz vergessen:
Prima Küche - erstes Essen -
alte Weine aus schönem Pokal -
und egalweg bleibst du dünn wie ein Aal.
Und Geld. Und an Schmuck eine richtige Portion.
Und noch ne Million und noch ne Million.
Und Reisen. Und fröhliche Lebensbuntheit.
Und famose Kinder. Und ewige Gesundheit.

Ja, das möchste!

Aber, wie das so ist hienieden:
manchmal scheints so, als sei es beschieden
nur pöapö, das irdische Glück.
Immer fehlt dir irgendein Stück.
Hast du Geld, dann hast du nicht Käten;
hast du die Frau, dann fehln dir Moneten -
hast du die Geisha, dann stört dich der Fächer:
bald fehlt uns der Wein, bald fehlt uns der Becher.

Etwas ist immer.
Tröste dich.

Jedes Glück hat einen kleinen Stich.
Wir möchten so viel: Haben. Sein. Und gelten.
Daß einer alles hat:
das ist selten.

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet.
GAST stellte diese Frage am 27.04.2008 - 13:56


Autor
Beiträge 39579
2063
Antwort von matata | 27.04.2008 - 17:14
Tucholsky Das Ideal


http://www.school-scout.de/material/24758
nur ganz kurz

http://www.nibis.de/~nachsied/umaterialien/wohnen/einfuhrung/frage.htm

Richtige Interpretationen sind nur käuflich erhältlich.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 27.04.2008 - 20:18
Ein wirklich interessantes Gedicht von Tucholsky, und nicht minder faszinierend, was beim zweiten von matata angegebenen Link dazu steht.

Ich persönlich habe das Werk beim Lesen eher als elemenatare Kritik am Menschen an sich gesehen. Beim Streben nach Perfektion (respektive dem absoluten Ideal) will der Mensch immer noch mehr und noch mehr, eine sinnlose Raffgier, denn absolutes Glück, dass immer alles 100% genauso wird wie man es sich wünscht, kann es nicht geben.
Was also tut man, wenn man immer und überall das Maximum will? Man scheitert an den eigenen Ansprüchen. Großartig geschrieben von Tucholsky, in meinen Augen!

 
Antwort von GAST | 26.01.2009 - 16:59
Aber ich kann natürlich diesen Fred pushen.

Ich kann mich nur dem Kaiser anschließen. Darüber hinaus will man nicht nur viel haben, sondern ist nie zufrieden. Selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt, so hat man einfach neue Wünsche. Doch was passiert in dieser "Materialsucht" ? Genau, man verliert das Auge fürs wesentliche und darüber hinaus, so denke ich zu mindest, verliert man die Fähigkeit sich überhaupt über etwas zu freuen. Erfolge für die andere dich beneiden würden, lassen nur eine innerliche leere zurück, die durch noch utopischere Vorstellung und Wünsche gefüllt wird.

Die indirekte Kritik, die dieses Gedicht an die Wertevorstellung der Menschen richtet, schreit schon förmlich danach, durch die Übertreibungen, unterbewußt wiederzuhallen.

nur pöapö, das irdische Glück. Auch ein interessanter Satz, den es lohnt sich genauer durch zu lesen und in Kontrast zum Rest des Gedichtes zu sehen.


Vielleicht bin ich voll auf den Holzweg, aber wollte wenigstens versuchen zu helfen ^^


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von FramusGitarrist (ehem. Mitglied) | 26.01.2009 - 17:06
Ich dachte Stefan, du kennst dich nicht mit dem Gedicht aus.

 
Antwort von GAST | 26.01.2009 - 17:08
Mach ich auch nicht. Sollte eigendlich auch nicht alzu gut sein, habs ja fast nur so dahin geschmiert.

 
Antwort von GAST | 26.01.2009 - 17:08
hihi..nja das bringt mich auch net weiter

 
Antwort von GAST | 26.01.2009 - 17:37
also ich hab von dem gedicht zum ersten mal etwas gehört und auch gelesen ... aber das sind meine gedanken dazu, wenn ich es lese


zum eine eine schöne villa abgeschieden im grünen, dann doch wieder stadtbezogen leben ... sozusagen, kann er es ihr nicht recht machen, ob sie nun in einem schönem haus im grünen leben u die natur um sich herum genießen können oder doch lieber in der stadt, in der von natur nichts zu sehen ist ...
im den nächsten zwei absätzen wandert er immer zwischen der gegenwart u der der vergangenheit hin u her ... früher war es ein luxus ein dachgarten zu besitzen u heute spielen heizung u radio eine große rolle, damit es in unseren augen gemütlich ist.
dann die pferde, vollbluthengste ...
u heute sind es autos u motoräder, von denen wir uns begeistern lassen
im großen und ganzen handelt das gedicht nur darum, dass man sich gerne das irdische glück perfekt wünscht, also, dass wenn man schon lebt, dann auch richtig und alles genießen kann. aber leider fehlen einem die finanziellen mittel oder bestimmte ereignisse bestimmen ein leben, dass es uns bis zu unserem lebensende bzw bis zu einem gewissen zeitpunkt beeinflusst.
auch wenn wir gerne solch eine leben und reichtum und glanz führen würden, gibt es immer etwas, was uns fehlt ... und das is meistens, gerade hier, der soziale kontakt. die emotionalen werte, weil niemand nur durch das materielle glücklich werden kann.
ganz nach dem motto, keiner kann nur mit geld und materialien ein glückliches leben führen, es wird uns dabei immer etwas fehlen, und das ist liebe, freundschaft und leidenschaft, was nützt es so zu leben, wenn man es nicht mit jmd teilen kann.


sry für tippfehler u wenn es dir nicht weiterhilft, aber besser als nichts, aber vllt ist es ne anregung um selbst auf die lösung zu kommen

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: