Menu schließen

Referat: Meteoritentheorie

Alles zu Erdbeben, Vulkane und andere Naturgewalten

Meteoritentheorie



Bestätigung der Meteoritentheorie:
Entdeckung des Coesits im Suevit 1961. Coesit ist eine Hochdruckmodifikation der Kieselsäure, die erst ab einem Druck von über 300 Kilobar entsteht. Coesit wurde bisher nur bei unterirdischen Kernwaffenversuchen und in Meteoritenkratern gefunden.

Die progressive Stoßwellenmetamorphose:
Auftreffen eines Meteoriten auf die Erdoberfläche ( Stoßwelle von enormer Energie (Druck von mehreren Tausend Kilobar und Temperaturen bis zu 100 000° C. Die Stoßwelle breitet sich halbkugelschalenförmig aus, aber die Intensität nimmt ab ( die Stoßwelle läuft mit etwa 5 km/s weiter und verursacht Veränderungen der Mineralien.

Ries:
Ein Steinmeteorit mit einem Durchmesser von 800 bis 1200 m schlug mit einer Geschwindigkeit von 20 - 70 km/sec (entspricht 72 000 – 252 000 km/h) auf.
( explosionsartige Verdampfung des Meteoriten (250.000 Hiroshima-Bomben oder 50 Stück 100 Megatonnen-Wasserstoffbomben)

Kraterbildung: Hauptauswurf:
Einschlag ( >0,1 s ) 1. zentraler Auswurf
Wellendurchlauf ( 2-4 s ) 2. randlicher Auswurf
Bodenbewegungen ( 2-3 min)

Zentraler Auswurf:
Der Auswurf aus dem Zentrum des Einschlagkraters enthielt kaum Sedimentgestein, weil
es verdampfte. Das darunterliegende Gestein wurde mit hoher Geschwindigkeit ausgeschleudert (bis zu 20 km hoch) und fiel größtenteils in den Krater zurück
( Bildung des neuen Suevits. Das tieferliegende kristalline Gestein wurde nur 5 km hochgeschleudert und landete deshalb unter dem neuen Suevit

Randlicher Auswurf:
Nach dem Einschlag breitete sich der Krater nach außen aus.
( Das nicht geschmolzene Gestein wurde nach außen ausgeschleudert ( Entstehung eines Auswurfvorhangs.
Da die Steine unterschiedlich groß waren, hatten sie verschiedne Flugbahnen( Bildung bunter Trümmermaßen (im Umkreis von 2500 km², etwa 100 m dick). Die Bunten Trümmermassen werden anschließend vom neuen Suevit überdeckt.
Zum Kraterzentrum hin zurückfließendes Gesteinsmaterial füllt den Primärkrater großenteils auf. Durch Absenkungsvorgänge rund um den Primärkrater wird der endgültige Kraterdurchmesser erweitert.
( Im Krater bildete sich der Riessee ( 400 km²) ( Auffüllung des Krater mit Sedimenten des Riessees, die allerdings später wieder teilweise ausgeräumt werden
Inhalt
Die Mereoritentherie des Kraters in dem die Stadt Nördlingen liegt wird bestätigt und erläutert.

Gliederung:
- Bestätigung der Meteoritentheorie
- Die progressive Stoßwellenmetamorphose
- Ries
- Kraterbildung
- Hauptauswurf
- Zentraler Auswurf
- Randlicher Auswurf

(Erdkunde, ) (308 Wörter)
Hochgeladen
19.01.2006 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 20 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.8/5 Punkte (20 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Erdkunde-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Referat: Meteoritentheorie", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4686-Meteoritentheorie-Referat-Meteoritentheorie.php, Abgerufen 11.08.2020 12:48 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
  • Die Meteroithenkräter
    In dem Text geht es um Einschlagskrater von Meteroiten und welche Stoffe dabei gefunden wurden. Bsp.:Coesit. Ausserdem erklärt ..
  • Versinken wir in Naturkatastrophen? (Referat)
    Gliederung: Einleitung: Naturkatastrophen was ist das? Hauptteil: - Welche gibt es? + Erklärung - Wie geht das so weiter? - ..
  • Erdbeben
    In diesen Referat geht es um Erdbeben: -Was ist ein Erdbeben? -Wie entstehen Eb? -Welche Auswirkung kein ein Eb haben? -Wo gibt ..
  • Verwitterung
    Erklärung von Chemischer, Biologischer und Mechanischer Verwitterung und kurze Einführung in die Exo- und endogenen Prozessen
  • Der Vulkan Krakatau: Referat
    Es geht um die bekannteste Eruption des Krakatau und sein "Kind" den Anak Krakatau. Es wird die Katastrophe von 1883 beschrieben..
  • mehr ...
PASSENDE FRAGEN:
  • Plattentektonik: Erdbeben und Vulkane ? Gebirgsbildung ?
    Stimmt die Antwort? Wo und wann häufen sich Erdbeben und Vulkane? Wodurch wölbt sich die Gesteinshülle d Erde auf? -> ..
  • naturereignisse
    hallo suche eine Arbeit mit Lösungen über Naturgewalten, Vulkane Erbeben Plattentektonik usw. Kann mir einer helfen?
  • Japan bedroht von Naturgewalten
    Hey ho... Sitze grad vor meinem Erdkundebuch und will mein Referat über Japan machen. Habe das Thema Japan bedroht von ..
  • Vulkane-Japan
    Warum gibt es vor allem in Japan so viele Vulkane ? Ist es nur wegen den Platten ? Warum sind die Vulkane so gefährlich und ..
  • Erdbeben in Pakistan
    Es ist echt schlimm was in Pakistan Passiert ist das Schlimme Erdbeben Örgend wie zeigen die im Nachrichten nicht viel darüber ..
  • mehr ...