Referat: Pop | Pop
Menu schließen

Referat: Pop

Alles zu Pop

POP


Definition: Die Definition von Pop an sich hat sich in den letzten Jahrzenten stark verändert, sodass man heute schon von Pop sprechen kann, wenn man die Charts meint.
Der damalige Pop jedoch stand für die revolutionierende Jugend, die sich versuchte von vorgegebenen Richtlinien zu befreien.
Ziel: Das Ziel besteht hauptsächlich darin, Songs herauszubringen, die sich einem schnell einprägen, ein großes Publikum ansprechen und sich somit gut verkaufen. Zusätzlich versucht man den aktuellen Zeitgeschmack zu treffen.
Man will den Song "sendetauglich" machen, damit er beim Radio, Fernsehen,usw. kontinuirlich läuft.

Stilmittel:
- Es gibt zu beginn meistens ein leichtes Intro zum heranführen an das Thema.
Die erste Strophe dient als Steigerung, die dann den Refrain ("Höhepunkt") hervorhebt. Dieser kehrt immer wieder. Im Vergleich zu anderen Musikarten, ist der Pop sehr einfach und gleichförmig gestaltet.

Kriterien:
- Songs müssen melodisch und einfach sein
- man nimmt schon bekannte (vorgegebene) Richtungen und rundet sie ein bischen ab.
- die Interpreten sind meistens äußerst attraktiv und setzen durch ihr Auftreten neue Modetrends
Vorsicht: Außerdem gibt es auch sogenannte One-Hit-Wonder. Diese bringen ein Lied heraus, stehen kurzzeitig an der Spitze der Charts, geraten aber genauso schnell wieder in Vergessenheit.
Die ersten großen Vertreter des Pop
- Tin Pan Alley (Songschreiber)
Selbst in dieser Zeit teilte sich die Richtung in Soft- Sound (Searchers,Amen Corner, Marmelade) und den sogenannten Bubblegumsound(The Monkeys). Der wesentliche Unterschied dieser zwei Abspaltungen war, dass die Songs des Soft-Sound schnell vergessen wurden, da die Interpreten kein handwerkliches können hatten( Instrumente). Der Bubblegumsound jedoch wurde sehr gut vermarktet und dessen Interpreten somit schnell zu Stars.
Einer der wichtigsten Menschen im "Popbuisness" war der Produzent Don Kirshner. Er nahm einen Sänger und gab ihm eine Band(mit Profimusikern) Durch genau kalkuliertes Marketing verkaufte "die Band" Millionen von Platten.
Dies wiederholte er unter dem gleichen Erfolg und bemerkte, dass es immer wieder funktionierte.
In den siebziger Jahren hingegen veränderte sich schließlich die Situation. Die Leute gingen in Diskos und hörten nicht mehr der Musik der Live-bands zu, sondern dem DJ, der die neueste Musik auflegte. So entstanden neue Treffpunkte sowohl für die Jugend als auch für Homosexuelle Kreise.
Einige der berühmtesten Vertreter des Pop, waren die 3 Gibb Brüder( BeeGees). Mit Liedern wie "To Love somebody" und den Soundtrack zum Film " Saturday Night Fever", katapultierten sie sich schnell in die Top Ten Amerikas.(30 Mio. verkaufte Alben). Doch so schnell, wie sie oben waren, waren sie auch wieder unten. Allerdings verblassten sie nie ganz und wurden bedeutende Produzenten. Heutzutage wiederrum sind die alten BeeGees-Klassiker gar nicht mehr wegzudenken.
Ein bischen umgewandelt wurde dann auch schnell in Europa der Pop bekannt. So konnte man nun statt des guten alten Schlagers auch die neue "Popgeneration"im TV bewundern. So gelang der Gruppe"ABBA" mit ihren zuerst heiteren,fröhlichen und später immer nachdenklicher werdenden Songs, der Sprung in die Charts.Auch sie schrieben , langsam aber sicher ein Stück großartige Musikgeschichte.
In den achtzigern dann änderte sich die Richtung immer mehr. Man konnte die Stile der einzelnen Richtungen nicht mehr unterscheiden. Mit dem Hip Hop kamen dann auch wieder die DJs und es entstanden abermals neue Sounds.( Techno, House, Balaric)
Nun könnte man noch viele weitere wichtige Interpreten nennen, doch wir denken, dass diese den meisten bekannt sind, denn Legenden wie "Die Beatels" und Michael Jackson werden wohl nie in Vergessenheit geraten, - ebenso wie die Queen des Pop-Madonna. Sie setzte Trends in der Mode, wie auch in der Musik und brachte einen Skandal nach dem anderen. Fast jede ihrer Singles fand sich an der Spitze der Top Ten! Außerdem wusste sie, dass neue Medium -Musikvideo- bestens zu nutzen und wurde so(weit über die Kreativität eines "Bravo-Titelbilds" hinaus) auf der ganzen Welt berühmt.
Wie die oben genannten One-Hit-Wonder gibt es auch "gute Popsongs" die man immer wieder in den Charts findet, ob in der alten Version oder gecovert.( Wham- Last Christmas).
An dieser Stelle sollte man auch nicht die unzähligen Boy-und Girlbands vergessen, die durch ihr ständiges Auftreten in Shows,Videoclips und bei anderen Veranstaltungen Tag und Nacht Presenz zeigen.
Um authentischer zu wirken (nicht um bessere Musik zu machen!) legen die Produzenten(Interpreten, Manager, usw.)wieder mehr Wert auf ein gutes akkustisches klingen, durch Instrumente und Live-auftritte.
Durch die Charts und zahlreiche Umfragen erfahren die Produzenten, "was in ist" und stellen dann dementsprechend Geld zur Produktion neuer CDs zur Verfügung, verlängern ihre Verträge oder verstärken mit Fernsehauftritten und kostenspieligen Videos ihren Marktwert.Charts und Hitparaden sind ein Rennen um Bekanntheit und die Gunst des Publikums.

Die wichtigsten Etappen, um ein "erfolgreicher Star" zu werden:
-> Castings (Popstars, Deutschland sucht den Superstar)

Kriterien:
- attraktives Aussehen
- relativ gute Stimme (kann mit Computer verbessert werden)

-> Vorstellen:

- man braucht:
1. Plattenvertrag

2. Produktiosvertrag
-> knallharte Knäbelverträge: ( der Künstler bekommt als allerletzter sein Geld-selbst die Putzfrau der Bühne bekommt es vor ihm; monatliches Gehalt festgelegt, auch wenn er schon viel mehr verdienen könnte - das kriegt er nicht; bsp. DSDS)
-> durch Marktforschung, wird ermittelt, was gerade angesagt ist; das wird dem Interpret vorgebeben: - Liedmelodien, Liedtexte (Hookline)

- Name
- Styling
=> so wird ein glaubwürdiges,hauptsächlich einprägsames,dauerhaftes Image kreiert, welches ohne Wiedersprüche sein solte. Dieses wird dann durch Zeitschriften, Videoclips und durch die Art der CD-Cover Gestaltung vermittelt.
- Promotion = Gesamtheit der Mittel und Methoden, die zur Verkaufsförderung der Interpreten oder ihrer Musik eingestzt werden, z.B. jede Art von Werbung, Verbreitung von Informationsmaterial in Fachzeitschriften (Bravo) und Presse, Auftritte der Stars in Rundfunk, Fernsehen (The Dome,Interviews)
- es wird für jeden Titel ein neues Marketingkonzept entwickelt
=> darauf folgt dann die Produktion, Preisgestaltung, Werbung, Vertriebund die Kontakte zu Mode-und Filmbranche
- kleine Konzerte, die später zu immer größer werdenden Tourneen mutieren.
- sobald zu erkennen ist, dass der Interpret durch dieses Konzept Erfolg verbucht, so versucht man ihn auch international bekannt zu machen.
Da diese Strategie immer wieder funktioniert, wird man wohl auch in Zukunft ständig von neuen "Popsternchen" hören, die es an die Spitze der Charts schaffen und entweder sich ein paar Jahre obenhalten können, oder genauso schnell gehen, wie sie gekommen sind.
Inhalt
Ausführliches Referat unter anderem über die Entstehung des POP, die Kennzeichen, Stilmittel, Vertreter und Etappen eines Stars.

Gliederung:

Definition
- Ziel
- Stilmittel
- Kriterien
- Die ersten großen Vertreter des Pop
- Einige der berühmtesten Vertreter des Pop
- Die wichtigsten Etappen, um ein "erfolgreicher Star" zu werden
- Def. Promotion

(Musik, ) (999 Wörter)
Hochgeladen
17.01.2006 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 24 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (24 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Musik-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Referat: Pop", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4678-POP-Musikreferat-Pop.php, Abgerufen 23.08.2017 17:35 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE: