Menu schließen

Hausaufgabe: The Beatles

Alles zu The Beatles

The Beatles


Inhaltsverzeichnis

1. Biographie zu:
John Winston Lennon
James Paul McCartney
George Harrison
Richard Starkey
2. von Quarrymen zu den Beatles
3. die Bandentwicklung der Beatles
4. Musikdeutung der Beatles
5. Diskographie
6. Begründung meiner Wahl und meine
eigene Meinung über die Beatles
John Lennon
Geboren: am 9. Oktober 1940
Geburtsort: Liverpool
Richtiger Name: John Winston Lennon
Gestorben: am 9. Dezember 1980 in New York
Eltern: ( Vater: Fred Lennon ( seit dem 9 Lebensjahr wuchs er im besten
Waisenhaus, „Bluecoat“, in Liverpool auf
( verließ mit 15 Jahren das Waisenhaus und
wurde Laufbursche
( wurde allerdings später Schiffsjunge und dann
Steward
( zog in den Krieg und wurde mehrmals
verhaftet
(Mutter: Julia Stanley ( 4 weitere Geschwister
(starb im Juli 1958 durch einen Verkehrsunfall
(heirateten am 3. Dezember 1938
Seine Kindheit: ( wurde mit etwa 3 Jahren von seiner Tante adoptiert, weil
seine Eltern in Scheidung lebten und Julia bereits einen
anderen Mann kennen gelernt hatte, den sie auch heiraten
wollte. Beide wollten, dass er adoptiert wird
1945 holte ihn sein Vater für 3 Monate zu sich, ging dann
aber nach Streitigkeiten zu seiner Mutter und dann kam er
wieder zu seiner Tante
( 1946 wird er in der Liverpooler Grundschule Davedale
eingeschult, wo sich herausstellte, dass er ein sehr
intelligenter Junge sei
( er begann mit etwa 7 Jahren eigene Büchlein zu schreiben
und dichtete kleine Gedichte
( später fiel er durch Prügeleien an der Schule negativ auf und
fing an Süßigkeiten, Sachen und Zigaretten zu klauen,
die er dann verkaufen wollte
( 1952 geht er in die Quarrybank School Liverpool
( er wird immer schlechter in der Schule
( mit 15 Jahren wurde er konfirmiert
( 1956 gründet er mit anderen Jungs in seinem Alter die
Schulband „Quarrymen“ und am 15. Juni 1956 lernt er
Paul McCartney kennen
( 1957 besucht er das Liverpool Art College und belegt einen
Kurs in Schriftmalerei
sein weiteres Leben: (seine erste Frau: Cynthia Lennon
- haben am 23. August 1962 geheiratet
- haben sich am 8. November 1968
geschieden
(sein erstes Kind: Julian Lennon
- am 18. April 1963 geboren
(nahm zeitweilig Marihuana und LSD
(schrieb mehrere Bücher
„Lennon In His Own Write“, am 23. März 1964
erschienen
„A Spaniard In The Woks“, am 24. Juni 1965
erschienen
(wurde Vegetarier
(verstummte für eine lange Zeit, weil er keinen Grund
hatte sich zu unterhalten(lebte den Tag ohne etwas zu
machen
(seine zweite Frau: Yoko Ono
-haben am 20. März 1969 geheiratet
(sein zweites Kind: Sean Ono Lennon
- am 9. Oktober 1975 geboren
(hat mit Yoko Ono zusammen viele Demonstrationen
gestartet und viel Geld für Kinder gespendet
(John Lennon wird am 8. Dezember 1980 vor einem New
Yorker Haus erschossen und stirbt am 9. Dezember

seine größten solo Hits ab 1969:
Hit erschienen Two virgins 1969 Life with the lions 1969 Wedding album 1969 Live peace in Toronto 1969 John Lennon/plastic ono band 1979 Imagine 1971 Sometime in new York city 1972 Mind games 1973 Walls and bridges 1974 Rock’n’roll 1975 Shaved fish 1975 double Fantasy 1980
quelle: HUNTER DAVIES: DIE BEATLESDIE EINZIGE OFFIZIELLE BIOGRAPHIE
GOTTFRIED SCHMIEDEL: DIE BEATLESIHR LEBEN UND IHRE LIEDER
Paul McCartney
Geboren: am 18. Juni 1942
Geburtsort: Liverpool
richtiger Name: James Paul McCartney
Geschwister: ein Bruder
Eltern: ( Vater: Jim McCartney( 1902 geboren
( 6 weitere Geschwister
( war Agnostiker
( arbeitete in einer Baumwollfirma
( mit 28 Jahren stieg er zum
Baumwollverkäufer auf
( wurde dann während Kriegszeit Arbeiter der
Maschinenfabrik Napier und danach
Aushilfsinspektor der Liverpooler
Müllfabrik
(Mutter: Mary Paticia ( war einst Oberschwester, aber nach Paul’s
Geburt arbeitete sie nur noch als
Tagesschwester und danach als Hebamme
und dann wieder als Tagesschwester
( war geborene Mohin und von irischer
Abstammung
( starb am 31. Oktober 1956 an Krebs
(heirateten 1941
(bekamen 1944 ihr zweites Kind: Michael McCartney
seine Kindheit: ( wurde 1948 in der Primary School Liverpool eingeschult
( bestand das Abschlussexamen mit Auszeichnung
( 1953 wird er Schüler der Liverpool Institute High School, wo
er stets zu den Klassenbesten gehörte
( erhält im Dezember 1953 den Literaturpreis der Schule
( wurde frühreifste Junge des Jahrgangs
( fing bald an Zigaretten und kleine Dinge zu stehlen
( Paul wurde nach dem Tod seiner Mutter sehr selbstständig
lernte, harte Arbeit zu Vollrichten
( lernte 1956 John Lennon kennen und wurde Mitglied der
Schulband „Quarrymen“
sein weiteres Leben: (seine erste feste Freundin: Jane Asher
-lernten sich im Mai 1963 bei
einem Popkonzert kennen
-verlobten sich ende 1967
(seine Frau: Linda Eastman, Fotografin
-haben am 12. März 1969 geheiratet
(wurde Vegetarier
(begann Rauschgift, wie zum Beispiel LSD zu konsumieren
(gibt am 10. April 1970 bekannt, das er aus verschiedenen
Gründen nicht mehr bei den Beatles spielen wird
(stellt im August 1971 die Gruppe „Wings“ zusammen

seine größten solo Hits ab 1969:
Hit erschienen McCartney 1970 Ram 1971 Wild life 1971 Red rose speedway 1973 Band on the run 1973 venus and mars 1975 Wings at the speed of sound 1976 Wings over America 1976 London town 1978 Wings greatest 1978 Back to the egg 1979 McCartney 2 1980 Tug of war 1982 Pipes of peace 1983 Give my regards to broad street 1984 Press to play 1986 All the best 1987 Flowers in the dirt 1989 Off the ground 1992
quelle: HUNTER DAVIES: DIE BEATLESDIE EINZIGE OFFIZIELLE BIOGRAPHIE
GOTTFRIED SCHMIEDEL: DIE BEATLESIHR LEBEN UND IHRE LIEDER
George Harrison
Geboren: am 25. Februar 1943
Geburtsort: Liverpool
Gestorben: am 29. November 2001 in Los Angeles
Geschwister: drei Geschwister
Eltern: (Vater: Harold Harrison ( verließ mit 14 Jahren die Schule und wollte
zur Kriegsmarine (Mutter war dagegen)
( fuhr von 1926-1936 als Steward bei der
„White Star Line“
( quittierte 1936 seinen Dienst und lebte
15 Monate lang von Arbeitslosenunter-
stützung
( 1937 wurde er Busschaffner
( 1938 wurde er dann Busfahrer
(Mutter: Louise Harrison( war Katholikin
( von irischer Abstammung
( arbeitete bis zur Geburt des 1. Kindes 1931
in einem Gemüseladen
(bekamen 1931 ihr 1. Kind: Louise
1934 ihr 2. Kind: Harold jr.
1940 ihr 3. Kind: Peter
1943 ihr letztes Kind: George
(heirateten am 20. Mai 1930
Seine Kindheit:( katholisch getauft
( schon von klein an sehr selbstständig
( wurde 1949 in der Liverpooler Grundschule Davedale
eingeschult
( kam 1954 in Liverpool Institute High School
( weil er in der Schule nicht klar kam, verlor er jegliches
Interesse am Unterricht und wurde immer schlechter
( brachte sich das Gitarrenspielen selbst bei
( George spielt nach und nach in kleinen Bands mit, wie zum
Beispiel bei „The Rebels“
( 1958 wird George dann das letzte Mitglied der „Quarrymen“
Sein weiteres Leben: (seine erste Frau: Pattie Boyd
-haben 1966 geheiratet
(Seine zweite Frau: Olivia Harrison
(Sein Kind: Dhani Harrison
- geboren 1978
(lernt am 4. Juli 1966 den indischen Komponisten und
Sitarsolisten Ravi Shankar kennen, mit den er auch einige
Auftritte hat
(erlernt von ihm das Spielen einer Sitar
(befasst sich immer mehr mit der indischen Kultur
und schrieb später auch Lieder mit indischen Noten
(gründet 1974 seine eigene Plattenfirma: „Dark Horse
Records“
(veröffentlicht 1981 seine Memoiren „I Me Mine“

seine größten solo Hits ab 1969:
Hit erschienen Wonderwall Music 1969 Electronic sound 1969 All things must pass 1970 The concert of bangla desh 1972 Living in the material sound 1973 Dark horse 1974 Extra texture 1975 331/3 1976 The best of George Harrison 1977 George Harrison 1979 Somewhere in England 1981 Gone trappo 1982 Cloud nine 1987 Best of dark horse 1989 Live in Japan 1992
quelle: HUNTER DAVIES: DIE BEATLESDIE EINZIGE OFFIZIELLE BIOGRAPHIE
GOTTFRIED SCHMIEDEL: DIE BEATLESIHR LEBEN UND IHRE LIEDER
Ringo starr
Geboren: am 7. Juli 1940
Geburtsort: Liverpool
Richtiger Name: Richard Starkey
Eltern:(Vater: Richard Starkey(arbeitete in einer Bäckerei in Liverpool
( Mutter: Elsie Gleave( arbeitete in der selben Bäckerei wie Richard
Starkey, wo sie auch zusammenkamen
( nach der Scheidung arbeitete sie als Kellnerin
( heirateten 1936
Seine Kindheit:(als er 3 Jahre alt war, ließen sich seine Eltern scheiden
(durch viele Erkrankungen verbrachte er fast drei Jahre in
Krankenhäusern
(mit 6 Jahren Blinddarmdurchbruch
mit anschließender Bauchfellentzündung( wachte 10 Wochen
lang nicht aus Koma aus und verbrachte somit ein Jahr im
Krankenhaus
(mit 13 Jahren Erkältung mit anschließender Rippenfell-
entzündung, die auf Lunge übergriff und so verbrachte
er fast zwei Jahre im Krankenhaus
( wurde mit 5 Jahren in der Volksschule St. Silas eingeschult
(kam dann auf der Liverpool Second Modern School und
später das Riversdale Technical College
( bekam aber kein Abschlusszeugnis wegen den fehlenden
Jahren, in denen er krank war
( trotz fehlenden Abschlusszeugnis wurde er erst Botenjunge
dann Barkellner auf einem Schiff und dann Schreiner
( kam dann 1962 offiziell zu den Beatles
Sein weiteres Leben: (seine Frau: Maureen Starkey
-haben am 11. Februar 1965 geheiratet
(Sein erstes Kind: Zak Starkey
(Sein zweites Kind: Jason Starkey
(liebte es zu fotografieren und zu zeichnen

(gründet im September 1974 seine eigene Plattenfirma:
„Ring O’Records“

seine größten solo Hits ab 1969:
Hit erschienen sentimental journey 1970 beaucoups of blues 1970 Ringo 1973 Goodnight Vienna 1974 Blast from your past 1975 Rotogravure 1976 Ringo the 4th 1977 Bad boy 1978 Stop and smell the roses 1981 Old wave 1984 Starr struck: ringo’s best 1989 Ringo Starr and his all-star band 1990 Time takes time 1992
quelle: HUNTER DAVIES: DIE BEATLESDIE EINZIGE OFFIZIELLE BIOGRAPHIE
GOTTFRIED SCHMIEDEL: DIE BEATLESIHR LEBEN UND IHRE LIEDER
Von den „Quarrymen“ zu den „Beatles“
1955: - die Schülerband „The Quarrymen“ wird gegründet
- Mitglieder waren: ( Eric Griffith: Gitarre
( Pete Shotton: Waschbrett
( Len Garry: Schlagzeug
( Colin Hanson: Schlagzeug
( Rod: Banjo
( John Lennon: Gitarre
- erster Auftritt in der Rose Street auf der Ladefläche eines LKWs
danach Auftritte auf Partys oder Hochzeiten
- ständiger Wechsel der Mitglieder
1956: - John lernt im Juni den 14. jährigen Paul McCartney in Woolton
kennen. Daraufhin wird Paul ebenfalls Mitglied bei
„ The Quarrymen“.
1957: - „The Quarrymen“ haben nach wie vor wenig Erfolg
1958: - George Harrison gelangt durch Paul zu „ The Quarrymen“.
- „ The Quarrymen“ haben immer noch keinen Erfolg und das Ende
der Band naht
- nennen sich für einen Auftritt bei der „Carroll-Levis-Show“ in
„Johnny and the Moondogs“ um, bleiben aber unentdeckt
- Stuart Sutcliffe wird Bassgitarrist bei „Johnny and the Moondogs“
1959: - nennen sich in die „Silver Beatles“ um
- erhalten bei der Larry-Parnes-Probe, in dem Club „Blue Angel“
von Allan Williams, eine 2-wöchige Schottlandtournee als
Begleitung von Larry Parnes neuer Entdeckung: Johnny Gently
- änderten ihre eigenen Namen für diese Tournee
(Paul McCartney in Paul Ramon
(George Harrison in Carl Harrison
(Stuart Sutcliffe in Stu de Stael
(John Lennon in Johnny Silver
- hatten erste Erfolgserlebnisse wie zum Beispiel Autogramme zu
verteilen
- danach sämtliche Auftritte in allen möglichen Clubs in Liverpool
- Pete Best, der Sohn der Casbah-Club (wo die „Silver Beatles schon
oft als Hausband gespielt hatten) Gründerin wird Mitglied bei den
„Silver Beatles“ und spielt das Schlagzeug
(Mitglieder: - Paul McCartney
- John Lennon
- George Harrison
- Pete Best
- Stuart Sutcliffe
1960: - weil immer mehr das Wort „Silver“ von den „Silver Beatles“
vergessen wird, nennen sie sich schließlich einfach nur noch
„The Beatles“
- vom 18. August bis 16. Oktober spielen die „Beatles“ im
Hamburger „Indra“ und „Kaiserkeller“
- im Dezember zweites Gastspiel in Hamburg
- gewannen viele Deutsche Fans
- entwickelten einen neuen alten Stil: wilderen und härteren
Rock’n’Roll mit viel mehr Akustik als zuvor
- am 27. Dezember erfolgreicher Auftritt der „Beatles“ in
„Welcome Home Concert“ in Litherland (Vorort von Liverpool)
- weitere Auftritte in Liverpooler Clubs
1961: - Verpflichtung im Liverpooler Casbah-Club(im März
Übersiedlung in den Cavern Club
- die „Beatles“ gewinnen immer mehr und mehr Fans und sind
inzwischen einer der beliebtesten Rockbands in ganz Liverpool
- weitere Auftritte in Hamburger „Top Ten“
- erste Schallplattenproduktion als Begleitgruppe von Tony Sheridan
unter Leitung des Hamburger Komponisten Bert Kaempfert
- wegen seiner neuen Liebe bleibt Stuart Sutcliffe in Hamburg und
verlässt somit die Band (er stirbt am 10. April 1962 in Hamburg
an einen Hirntumor)
- am 9. November hört sich Brian Epstein zum ersten mal die
„Beatles“ an und nimmt sie dann am 3. Dezember unter Vertrag
1962: - 1. Januar erfolgloses Vorspiel der „Beatles“ bei Decca Records in
London
- zwischen Januar und Mai weitere Auftritte in Hamburger
„Star-Club“
- im Juli Unterzeichnung des ersten Plattenvertrages mit dem
Schallplattenkonzern „EMI“
- George Martin wird der Produzent, Tonmeister, Toningenieur,
Helfer, Betreuer, Anreger und Freund der Beatles
- im August tritt Ringo Starr an die Stelle von Pete Best
(Ringo ist früher schon bei Ausfällen von Pete Best für ihn einge-
sprungen und war ein guter Freund der Band)
( die bekannte Rockband „The Beatles“ sind somit endlich komplett
quelle: HUNTER DAVIES: DIE BEATLESDIE EINZIGE OFFIZIELLE BIOGRAPHIE
GOTTFRIED SCHMIEDEL: DIE BEATLESIHR LEBEN UND IHRE LIEDER
Bandentwicklung der „Beatles“
1962: - 11. September die ersten Aufnahmen der ersten Single in den EMI-
Studios der Abbey Road
- am 5. Oktober erscheint die erste Single „Love Me Do/P.S. I Love
You“
- die Single „Love Me Do/P.S. I Love You“ erreicht den 17. Platz
der englischen Hitparade
- durch die Dickköpfigkeit der Beatles hätten sie fast ihren
Produzenten verloren, weil er ein Lied haben wollte, was die
Beatles nicht spielen wollten, dafür lieferten sie ihm das Lied
“Please Please Me”, von dem der Produzent stark beeindruckt war
- beim „New Musical Express“ wurden die Beatles mit 3906
Stimmen zu einer der populärsten Band gewählt, auch wenn sie an
letzter Stelle standen
- die Beatles haben starke Schwierigkeiten berühmt zu werden
- 18. bis 31. Dezember haben die Beatles ihr letztes Gastspiel in
Hamburg im Star-Club
1963: - im Januar haben die Beatles ihre zweite Schottland-Tournee
- es erscheint, ebenfalls im Januar, die zweite Single „Please Please
Me“
- die Beatles geben zwei Konzerte, eins in Peterborough und das
andere in der Nähe von Peterborough, beide waren ein Reinfall
- Arthur Hows wird Veranstalter der nächsten Tourneen, weil
er trotz der Reinfälle viel Talent in der Band sieht
- ihre erste England-Tournee wird im Februar(mit Helen Shapiro,
Danny Williams und Keimy Lynch) gestartet
- ab jetzt sind die Beatles berühmt
- bringen die Single „How Do You Do“ raus, die gleich Nummer
eins in Großbritannien wird
- die Beatles fangen an, für andere Musiker, zum Beispiel Helen
Shapiro, Songs zu schreiben, wobei viele von den Songs
ebenfalls Nummer eins Hits wurden
- die Beatles legen beim Schreiben viel Wert auf leicht verständliche
Texte
- im März erfolgt die zweite England-Tournee (mit Tommy Roe und
Chris Montez)
- „From Me To You“ wird ebenfalls Nummer eins und die Beatles
erhalten für diesen Song die Silberne Schallplatte
- im Mai beginnt die dritte England-Tournee (mit Roy Orbison und
Garry and the Pacemakers)
- am 3. August spielen die Beatles zum letzten mal im Cavern Club
- 15. September geben die Beatles ein Konzert in der Royal Albert
Hall London
- die im August erschienene Single „She Loves You“ kommt in
Großbritannien für vier Wochen auf den ersten Platz der
Hitparaden und hatte bereits im Juni etwa 500 000 Vorbestellung-
en
- die Beatles bekamen für diese Single die Goldene Schallplatte
- die LP „Please Please Me“ wird zum Verkaufsschlager ebenso
die 45er Platte „Twist And Shout“
- im Oktober bricht für drei Jahre Beatlemanie (Sucht, Besessenheit,
krankhafte Leidenschaft, Gemütskrankheit) aus, und das in jeder
Altersgruppe
am 13. Oktober haben sie einen Auftritt im Londoner „Palladium“
mit etwa 15 Millionen Zuschauern im Fernsehen
- von da an brach jedes mal ein Chaos aus, wenn die Beatles kamen,
was sie aber erst viel später realisiert hatten
- die Beatles wurden die Idole überhaupt
- vom 24. bis 29. Oktober beginnen die Beatles ihre Schweden-
Tournee
- am 4. November Auftritt bei der Royal Variely Performance mit
anwesender Königsfamilie
Zitat von John Lennon: „Die Herrschaften auf den billigeren
Plätzen wollen bitte im Takt klatschen.
Die anderen klimpern ganz einfach mit
ihren Juwelen“
dieser Satz stand am nächsten Tag in fast allen Tageszeitungen der
Welt
- die Einzelplatte „I Want To Hold Your Hand“, die im November
erschien , ist etwa eine Million mal in Großbritannien vorbestellt
- die LP „With The Beatles“ wird 250 000 mal vorbestellt, dass ist ein
neuer Rekord (den alten Rekord hielt Elvis Presley mit 200 000
vorbestellten Platten9
- November bis Dezember England-Tournee (mit Peter Jay, the
Yaywalkers and the Brook Brothers)
- im Dezember sind sieben Platten der Beatles in den Top 20
- die Beatles sind jetzt so berühmt und beliebt, dass sie ständig auf-
passen müssen unentdeckt zu bleiben: zum Beispiel ständiger
Wechsel von Hotels
der Beatles-Fanclub hat jetzt etwa 80 000 Mitglieder (am Anfang
des Jahres waren es nur wenige Tausende)
- beim diesjährigen „New Musical Express“ stehen die Beatles mit
14 666 Stimmen an erster Stelle, an zweiter Stelle steht eine ameri-
kanische Band mit nur 3 232 Stimmen
- „She Loves You” wurde 1,3 Millionen mal verkauft und
„I Want To Hold Your Hand“ 1,25 Millionen mal
- John Lennon und Paul McCartney werden die “überragensten
Komponisten“ des Jahres 1963 und der „Sunday Times“ erklärt die
Beiden sogar zu den größten Komponisten seit Beethoven
1964: - gastieren im Januar für drei Wochen mit Trini Lopez und Silvie
Vartan im Pariser „Olympia“, was allerdings kein wirklicher
Erfolg für die Beatles wurde
- die Single „I Want To Hold Your Hand“ wird in den USA zum
Spitzenreiter, nachdem es auf Platz 83 im Januar einstieg und in
der zweiten Woche erst auf Platz 42 schaffte
- „She Loves You“ und die LP „Please Please Me” kommen immer
höher in der amerikanischen Hit Liste
- die Beatlemanie bricht in Amerika aus
- die Beatles werden in USA mit fünf Millionen Plakaten
angekündigt
- 11. bis 12. Februar haben die Beatles zwei Gastspiele in der
amerikanischen Ed Sullivan die nur 728 Plätze für insgesamt
50 000 Bewerbern hatte. Die Show hatte ein Fernsehpublikum
von etwa 73 Millionen
- die Beatles sind jetzt so berühmt, dass zum Beispiel George
Harrison zu seinem 21. Geburtstag mehrere Paketwagen voll mit
Geschenken und Glückwunschkarten bekam
- am 2. März beginnen die Dreharbeiten zu den ersten Beatlefilm
„A Hard Days Night“
- das von John Lennon veröffentlichte Buch “In His Own Write“
kommt sofort auf Platz eins in der Bestseller Liste
- die Einzelplatte „Can’t Buy Me Love“ kommt in Großbritannien
und USA sofort auf Platz Nummer eins und wurde jeweils drei
Millionen mal vorbestellt(Weltrekord
- am 31. März vertreten die Beatles in der amerikanischen Hit-
Parade mit ihren Platten die Plätze eins bis sechs
- im Juni geben die Beatles Konzerte in Dänemark, Holland, Hong-
kong, Australien und Neuseeland
- am 6. Juli Premiere ihres ersten Films in London
- zwei Konzerte in Stockholm am 29. Juli
- von August bis September haben die Beatles ihre erste Tournee
durch Amerika und Kanada
- im Oktober und November geben die Beatles (mit vielen anderen
Stars) 27 Konzerte in England
- im Dezember wird die LP „Beatles For Sale“ in nur zwei Wochen
über 750 000mal verkauft
- in der USA wurden im Jahr 1964 Beatles-Produkte im Wert von
50$ Millionen verkauft
- Sir Alec Douglas-Home: „Die Beatles sind unsere besten
Exportartikel“
- die Beatles wurden in Wachs verewigt und bei Madame Tussauds
ausgestellt
- die Beatles brachen in diesem Jahr sämtliche Musikrekorde
1965: - am 29. Juli ist die Uraufführung des Beatlefilms „Help“
- waren bei ihrer dritten USA-Tournee für eine eine Million
Pfund versichert
- 15. August Konzert im New Yorker Shea Stadion
- am 26. Oktober erhalten die Beatles den am 12. Juni
angekündigten „MBE“- Orden im Buckingham Palace von Queen
Elizabeth die zweite für ihre Verdienste um den englischen Export
- die im Dezember erschienende Platte „Day Tripper“ war die zehnte
Platte in folge, die es auf Nummer eins in Großbritannien schaffte
1966: - am 1. Mai geben die Beatles ihr letztes persönliches Konzert in
England
- danach kam nur noch selten ein Platte auf die Nummer eins
- am 25. Juni wird „Paperback Writer“ in den USA und in Groß-
britannien zum Spitzenreiter
- vom 23. bis 26. Juni beginnen die Beatles ihre erste Tournee durch
die BRD
- zwei Konzerte in Manila im Juli während ihrer einzigsten Japan-
Tournee
- die Beatles beginnen sich mit indischasiatischer Folklore zu
beschäftigen. George erlernt das Spielen der Sitar, ein indisches
Instrument mit sieben Saiten
- am 29. August haben die Beatles nicht nur ihren letzten Auftritt bei
ihrer Amerika Tournee, sondern auch überhaupt ihren letzten Auf-
tritt, weil ihnen die Konzerte zu unpersönlich waren und sie immer
nur ein und dasselbe zu spielen hatten
- die ersten Alleingänge der Beatles machen sich bemerkbar
zum Beispiel durch unterschiedliche Urlaubsziele und Projekte
- im Dezember werden die Beatles in dreizehn Ländern zu der
beliebtesten Band der Rockszene erklärt
1967: - die Beatles erhalten im Januar in den USA sechs Goldene
Schallplatten für das Jahr 1966
- der Manager der Beatles Brian Epstein stirbt
- von September bis Oktober drehen die Beatles an den Film
„Magical Mystery Tour“
- die Beatles eröffnen ihren ersten “Apple Shop” in der Londoner
Baker Street 94
- Uraufführung des Beatlefilms „Magical Mystery Tour“
- nach dem Treffen mit Maharischi nehmen die Beatles kein
Rauschgift mehr
1968: - im April ist die Eröffnung der Apple Corporation Ltd. mit dem
Apple Büro in der Londoner Wigmore Street 95
- am 17. Juli ist die Uraufführung des Films “Yellow Submarine”
- am 30. August erscheint die erste Apple Single „Hey Jude“
- die Single „Hey Jude“ wird bis zum Jahresende über sechs-
millionenmal verkauft und hält für neun Wochen lang die Spitze
der USA und wird ebenso in Großbritannien die Nummer eins
1969: - am 30. Januar spielen die Beatles auf dem Dach ihres
Geschäftshauses „Get Back“, der für den Film „Let It Be“
bestimmt ist
- am 3. Februar wird Allen Klein der neue Manager der Beatles
- „Get Back“ hält in den USA für fünf Wochen die Spitze
- von Juli bis August arbeiten die Beatles an der LP „Abbey Road“
die am 26. September veröffentlicht wird
- John Lennon gründet mit Eric Clapton, Alan White, Klaus
Voormann und Yoko Ono die „Plastic Ono Band“
- am 25. September gibt John Lennon seinen Orden an der Queen
zurück
- die baldige Trennung der Band wird immer offensichtlicher
1970: - am 10. April verlässt Paul McCartney die Band
- am 8. Mai erscheint die LP „Let It Be“
- ab 20. Mai wird der dazugehörige Film „Let It Be“ in New York,
London und Liverpool gespielt, ohne das auch nur ein Beatle

anwesend war
Die wohl berühmteste und erfolgreichste Band aller Zeiten hat sich entgültig aufgelöst, aber jeder einzelne von ihnen sorgte noch für Schlagzeilen und brachte eigene Alben und Singles heraus.
quelle: HUNTER DAVIES: DIE BEATLESDIE EINZIGE OFFIZIELLE BIOGRAPHIE
GOTTFRIED SCHMIEDEL: DIE BEATLESIHR LEBEN UND IHRE LIEDER
musikdeutung der „Beatles“

RockmusikBeat:

Rock:
Sammelbezeichnung für die Weiterentwicklungen des Rock 'n 'Roll seit Beginn der 60er Jahre; inspiriert durch Blues und Jazz. Kennzeichen sind ein durchgängiger einfacher Rhythmus, elektronisch verstärkte Instrumente, kaum Instrumentalsoli. Der Rock weist eine einfache Songstruktur auf; es existieren diverse Stilrichtungen: z.B. Beat, Rhythm and Blues, Folk Rock, Hard Rock, Jazz Rock, Heavy Metal. Aus dem Rock entwickelten sich auch Funk, Soul, Punk, Pop.

Beat:
- um 1960 in England entstandene, rhythmusbetonte, melodisch angelegte Form
der Popmusik
- gleichmäßiger Grundschlag bei der Pop- oder Jazzmusik (bpm = beats per
minute)

typische Instrumente:
- Schlagzeug
- E-Gitarren ( - Leadgitarre: ( melodieführende Gitarre
- Rhythmusgitarre: ( spielt den Hintergrundrhythmus
- Bassgitarre: ( gibt den einfachen Basston an

typisches Notenschema:
- 12-taktiges Bluesschema
quelle: MUSIKHEFTER
BERTELSMANN LEXIKON
Diskographie
(Originalveröffentlichungen)

Singles, auf Parlophone:
Single /B-seite erschienen Love Me do/ps I love you 5. oktober 1962 please please me/ask me why 12. januar 1963 from me to you/thank you girl 12. april 1963 she loves you/I’ll get you 23. august 1963 I want to hold you hand/this boy 29. november 1963 Can’t buy me love/you can’t do that 20. märz 1964 a hard day’s night/things we said today 10. juli 1964 I feel fine/She’s a woman 27. November 1964 Ticket to ride/yes I will 9. april 1965 help!/I’m down 23. juli 1965 day tripper/we can work it out 3. dezember 1965 paperback writer/Rain 10. juni 1966 yellow submarine/eleanor rigby 5. august 1966 penny lane/strawberry fields forever 17. februar 1967 all you need is love/baby, you’re a rich man 7. juli 1967 hello, goodbye/I am the walrus 14. november 1967 lady madonna/the inner light 15. märz 1968

singles, auf apple in england erschienen:
single/B-seite erschienen hey jude/revolution 30. august 1968 get back/don’t let me down 12. april 1969 the ballad of john and yoko/old brown shoe 30. mai 1969 something/come together 31. oktober 1969 let it be/you know my name 8. märz 1970 The long and winding road/for you blue 5. mai 1970

langspielplatten auf parlophone:
langspielplatte erschienen please please me 5. mai 1963 with the beatles 22. november 1963 a hard day’s night 10. juli 1964 beatles for sale 27. november 1964 help! august 1965 rubber soul 3. dezember 1965 revolver 5. august 1966 sergeant pepper’s lonely hearts club band 1. juni 1967

langspielplatten auf apple:
langspielplatte erschienen The White album 22. november 1968 yellow submarine januar 1969 abbey road 26. oktober 1969 let it be 8. mai 1970

ep’s:
ep erschienen the beatles hits september 1963 Twist and shout 24. september 1963 the beatles no. 1 November 1963 all my loving 7. februar 1964 long tall sally 19. Juni 1964 a hard day’s night no. 1 4. November 1964 a hard day’s night no. 2 1964 beatles for sale no. 1 1964 beatles for sale no. 2 1965 beatles million sellers 1965 Magical Mistery tour (doppel-ep) 8. dezember 1967
Der Meilenstein der Alben von den Beatles war
“sergeant pepper’s lonely hearts club band”
Warum?
enormer Produktionsaufwand

vier Monate Aufnahmedauer
teures Cover ( vielseitige Gestaltung mit sämtlichen Persönlichkeiten, die wichtig für die Beatles waren
nur drei Lieder stammten von John, der Rest von Paul
Drogen spielten bei dieser LP eine sehr große Rolle und wurden in einzelnen Texten wiedergespiegelt, besonders in den Song „A Day In The Life“, der im englischem Rundfunk nicht ausgestrahlt werden durfte
hatte zum Beispiel eine Streichgruppen in „Within You, Without You“ und auch eine Orchesterbesetzung in „A Day In The Life“,
sowohl Bläsersätze in „When I’m Sixty Four“ als auch den Sound der volkstümlichen Stegreifkomödien
keiner der Beatles spielte die typischen Instrumente in „She’s Leaving Home“, sondern Paul und John traten als Vokalisten auf und es wurden Harfen und ein Streichorchester verwendet
es wurden die indischen Instrumente Sitar, Tambura, Dilruba und Tabla verwendet
es wurde ebenfalls das Instrument Cembalo und Flaschen für einen speziellen Pfeifton in „Getting Better“ verwendet
ebenso wurden Geräuscheffekte und Tierlaute eingeführt

Natürlich sind danach noch einige zusammengestellte Alben der Beatles entstanden, die Songs aus den vergangenen Alben enthalten. Zum Beispiel:
Album erschienen past masters volume 1 8. März 1988 past masters volume 2 8. März 1988 past masters volumes 1+2 31. Oktober 1988 the red Album 1962-1966 20. September 1993 the blue Album 1967-1970 20. September 1993 anthology 1 21. November 1995 Anthology 2 18. März 1996 Anthology 3 28. Oktober 1996 yellow submarine 13. September 1999 1 13. November 2000 live at the bbc 6. Juli 2001
quelle: GOTTFRIED SCHMIEDEL: DIE BEATLESIHR LEBEN UND IHRE LMEINE ELTERN UND MEIN ONKEL
Begründung meiner Wahl und
meine eigene Meinung über die Beatles

Begründung meiner Wahl:
Als ich immer noch keine Band hatte, über die ich schreiben wollte, habe ich mir gesagt: O.K. Wenn ich nach Hause komme schalte ich unser Radio ein und die Band, die ich dann höre, nehme ich.
Es waren die Beatles mit Yellow Submarine.

Meine eigene Meinung über die Beatles:
Ich finde die Beatles persönlich nicht unbedingt super, aber die Lieder sind akzeptabel und ergeben auch immer bei der Übersetzung ein Sinn, was heutzutage nicht mehr so selbstverständlich ist wie damals.
Außerdem haben die Beatles wirklich etwas geleistet und sie konnten vor allem auch singen und Instrumente spielen und nicht so wie heute, wo die meisten nur noch mit „Computerstimmen“ zu hören sind.
Bevor ich angefangen habe, über die Beatles zu recherchieren wusste ich eigentlich nur, wie die Bandmitglieder hießen, woher sie kamen das sie etwas großartiges geleistet haben, mehr nicht. Doch jetzt, nachdem ich so viel über diese Band gelesen habe, wird mir erst klar, wie großartig ihr Dasein damals gewesen sein muss. Denn die Beatles haben nicht einfach nur Musik, sondern auch Geschichte geschrieben und ich glaube, dass es nie mehr eine so erfolgreiche Band geben wird, denn obwohl die Band nur etwa acht Jahre existierte, haben sie etwas erreicht, wovon viele nur träumen können. Ich hoffe, dass die Beatles nie im Leben in Vergessenheit geraten werden, denn diese vollbrachte Leistung ist einfach zu wertvoll, um sie einfach zu vergessen.
Inhalt
Die Beatles: Leben und Werdegang jedes Mitgliedes sowie die Entwicklung und Geschichte ihrer Band. (4783 Wörter)
Hochgeladen
von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 27 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.8/5 Punkte (27 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Musik-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Hausaufgabe: The Beatles", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1618-The-Beatles-ein-Lebenswerk-Referat.php, Abgerufen 20.10.2021 13:12 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: