Menu schließen

Referat: Frank Wedekind - Frühlingserwachen

Alles zu Frank Wedekind  - Frühlings Erwachen

GK Deutsch AA 12/2 Schuljahr 2003/04


Kursleiter: Herr Eichiner Referat Christoph Schütz
Melchior Gabor : Ein intelligenter und sexuell selbstaufgeklärter Gymnasiast, der wissbegierig ist und fortschrittlich denkt. Von den Mädchen wird er wegen seines Aussehens bewundert.
Moritz Stiefel: Freund von Melchior, fühlt sich von der Schule überfordert und ist nicht aufgeklärt, weshalb er von Melchior häufig unterstützt wird.
Wendla Bergmann: Mitschülerin von Melchior und Moritz, neugierig und das Geheimnis des Geschlechtlichen erahnend. Bis zu ihrem 14. Lebensjahr glaubt sie jedoch noch an den Storch, was nicht zuletzt an ihrer Erziehung liegt.

Die Erwachsenenwelt:
Die Eltern: Ihre hohen, unterschiedlichen Erwartungshaltungen , seien sie moralischer oder schulischer Art, verknüpft mit bürgerlichen Moralvorstellungen, gegenüber ihren Kindern werden häufig enttäuscht, was zu falschen Reaktionen führt und Mängel ihrer Erziehungsmethoden aufzeigt. Sexualität ist ein Tabuthema, deswegen verweigern sie ihren Kinder die sexuelle Aufklärung.
Die Lehrer: Sie werden durchwegs negativ als pädagogisch inkompetent, verständnislos, hartherzig und gefühlskalt dargestellt, was sich schon aus ihren Namen deutlich wird : Affenschmalz, Knochenbruch, Sonnenstich,... Sie stellen fragwürdige moralische Instanzen dar, die nicht um das Wohl der Schüler besorgt sind.
Kirche : Der Pastor ist der typisch unwürdige Repräsentant der Kirche. Er verhält sich ähnlich wie die Lehrer, ist fachlich wenig bewandert und missachtet das Gebot der Nächstenliebe.

Inhalt
Das zentrale Thema dieser "Kindertragödie" ist die Sexualität des Menschen. Die Schüler, unter ihnen Melchior und Moritz sind konfrontiert mit typischen Problemen der Jugend. Auf der einen Seite machen sie Erfahrungen mit der Pubertät, was sie verunsichert und verwirrt. Andererseits sind sie einem großen Leistungsdruck der Schule ausgesetzt, der einige schließlich überfordert. Um seinem Freund Moritz zu helfen, fertigt der selbstaufgeklärte Melchior eine Abhandlung über die Sexualität an und lässt diese ihm zukommen. Auch die Mädchen machen sich nun Gedanken über Jungen und übers "Kinderkriegen", wobei sich herausstellt, dass noch keines der Mädchen, obwohl sie schon geschlechtsreif sind, in geringster Weise aufgeklärt ist. Da ihre Schwester Mutter geworden ist, versucht nun Wendla, von ihrer Mutter die Zusammenhänge der Sexualität zu erfahren. Diese macht jedoch nur vage Andeutungen und lässt Wendla im Unklaren, was dieser schließlich zum Verhängnis wird, als sie von Melchior auf dem Heuboden, völlig überrumpelt, schwanger wird. Währenddessen fühlt sich Moritz dem Leistungsdruck der Schule nicht mehr gewachsen und plant eine Flucht nach Amerika, oder, falls diese nicht gelingt, seinen Suizid. Diesen führt er auch durch, nachdem er davon erfahren hat, nicht in die nächste Jahrgangsstufe versetzt zu werden. Nach seinem Tod findet sein Vater die Abhandlung Melchiors über die Sexualität. Völlig geschockt davon, leitet er diese an das Lehrerkollegium weiter, welches Melchior von der Schule ausschließt. Melchiors Eltern haben inzwischen von Wendlas Schwangerschaft erfahren und wollen ihre Versäumnisse bei der Erziehung wiedergutmachen, indem sie Melchior in ein Erziehungsheim stecken. Von dort gelingt Melchior die Flucht. Auf dem Friedhof entdeckt er das Grab Wendlas, deren wahre Todesursache, nämlich durch ihre Mutter verabreichte Abtreibungsmittel, vertuscht wird. Schließlich kommt es zu einer geheimnisvollen Begegnung mit dem Geist seines toten Freundes Moritz, der ihn überreden will, ihm ins Totenreich zu folgen. Davor wird Melchior in letzter Sekunde von einem das Leben symbolisierenden vermummten Herren abgehalten.
Werkaufbau und literaturgeschichtliche Einordnung
Frühlings Erwachen ist ein typisches Beispiel für ein offenes Drama: Es ist in drei Akte gegliedert, die Handlung erstreckt sich über einen längeren Zeitraum und wird in einer Aneinanderreihung signifikanter Szenen präsentiert. Manche Szenen muss sich der Leser erst noch dazudenken, auch bleiben der Anfang und der Schluss des Dramas offen. Die überlieferten Formprinzipien der Tragödie, die Einheit der Handlung, der Zeit und des Ortes sind ebenfalls nicht gewahrt. Auch eine Exposition, eine ansteigende oder fallende Linie der Handlung, einen Wendepunkt, der bis hin zur Katastrophe führt, sucht man vergebens.
Wedekind wehrte sich als Künstler gegen bestehende, einengende Konventionen und bürgerliche Kunstvorstellungen. Von literarischen Strömungen seiner Zeit wie dem Naturalismus oder Impressionismus distanzierte er sich. Ihm war es wichtig, sich die Freiheit der Wahl zu sichern und sich keiner Literaturtendenz dauerhaft zu widmen. Frühlings Erwachen wird wegen seinen zahlreichen sprachlichen und szenischen Mittel oft als Vorbild für den Expressionismus gesehen. Auch gilt Wedekind zusammen mit Brecht als "Wegbereiter des modernen Theaters".

Interpretation
In seinem Drama Frühlings Erwachen kritisiert Wedekind die falsche Sexualmoral der Erwachsenen seiner Zeit. Der Kulturhistoriker Eduard Fuchs charakterisiert diese "Moral" treffend: "Das Hauptwesen des äußeren Anstandes besteht in der möglichst restlosen Ausschaltung alles Geschlechtlichen im öffentlichen Gebaren. (...) Man ist öffentlich geschlechtslos. (...) Ja, selbst ernste Unterhaltungen über geschlechtliche Fragen werden peinlich gemieden; und mit einer Frau über solche zu reden, gilt geradezu als taktlos. Eine anständige Frau weiß offiziell von solchen Dingen nichts." Es galt als sittlich, die Kinder möglichst lange über ihre Sexualität im Unklaren zu lassen. Dies führte auch schließlich zu Wendlas Schwangerschaft. Verhängnisvoll sind jedoch erst die Reaktionen der Erwachsenen als Hüter ihrer Moral. So schlägt Sittlichkeit sogar in Kriminalität um, ist doch Wendlas Mutter für deren Tod verantwortlich, da sie ihr Abtreibungsmittel verabreicht um die schandvolle Schwangerschaft zu vertuschen, an denen Wendla schließlich stirbt. Wie viele andere Literaten seiner Zeit, in der die Öffentlichkeit langsam beginnt, sich mit der Sexualität auseinanderzusetzen, begeht Wedekind einen Tabubruch, indem er sexuelle Probleme und Erfahrungen der Minderjährigen schildert. Viele Motive von Frühlings Erwachen spiegeln Erlebnisse aus der Jugend Wedekinds wieder, erlebte er doch selbst beispielsweise Selbstmorde von Schulkameraden mit.
Quellenangaben
Wedekind, Frank : Frühlings Erwachen. Reclam, 1971
http://christian.leitold.info/inhalt/wedekind.shtml
Neubauer, Martin : Lektüreschlüssel Frank Wedekind Frühlings Erwachen. Reclam, 2001
Rötzer, Hans Gerd : Geschichte der deutschen Literatur. C.C. Buchners, 1996
Pickerodt, Gerhart : Grundlagen zum Verständnis des Dramas. Diesterweg, 1984

Zur Person Frank Wedekinds
Frank Wedekind wurde 1864 in Hannover geboren. Aufgrund seines Interesses an der Literatur und am Theater brach er sein Jurastudium ab und arbeitete zeitweise als Werbetexter und schrieb Feuilletons für die Zeitung. Bedeutend für sein literarisches Schaffen war seine Freundschaft mit dem Naturalisten Georg Hauptmann. Weiterhin schrieb er für die satirische Wochenzeitschrift "Simplicissimus", zu seinen bekanntesten Werken zählen Frühlings Erwachen (1891) und die sog. Lulu-Dramen "Der Erdgeist " (1895) und "Die Büchse der Pandora" (1904). Wedekind schrieb nicht nur für das Theater, er inzenierte und spielte oft auch selbst mit. 1918 starb er an den Folgen einer Blinddarmoperation.
2. Die Personengruppen des Stücks

Die pubertierenden Jugendlichen:
Inhalt
Ein sehr detailliertes Referat über das Stück "Frühlingserwachen" von Frank Wedekind. Mit Infos zum Autor, Personencharakteristik, Inhaltsangabe, Interpretationsansätzen und literaturgeschichtlicher Einordung. Mit 15 bewertet!!! (1020 Wörter)
Hochgeladen
23.03.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.4 von 5 auf Basis von 50 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.4/5 Punkte (50 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Frank Wedekind - Frühlingserwachen", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4312-Wedekind-Frank-Fruehlingserwachen-Referat.php, Abgerufen 22.11.2017 09:51 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: