Menu schließen

Referat: Der Weberaufstand (Referat)

Alles zu Kriege im 18./19. Jhd.

Der Weberaufstand


Am 4. Juni bis zum 6.Juni 1844 ereignete sich der Weberaufstand in den beiden schlesischen Orten Peterswaldau und Langenbielau.
Die Leinenweber demonstrierten gegen die katastrophalen Lebens- und Arbeitsbedingungen.
Ihre Arbeitsbedingung hatte sich über die letzten Jahre enorm verschlechtert. Z. B. die Arbeitszeit betrug 14 Stunden in der Regel, Kinderarbeit, Frauen wurden zu schweren körperlichen Arbeiten gezwungen, die sie von ihren physischen Vorraussetzungen nicht leisten konnten
Ihre Lebensbedingungen hatten sich ernorm verschlechtert. Z.B. 8 bis 15 Personen wohnten damals in einem ca. 60 m² großen Haus. Darum lag ein Stück Land auf dem tägliche Lebensmittel angebaut wurden und Kleintiere gehalten wurden. (Ziege oder Hühner)
Die Hauptgründe dafür waren zum einen die Konkurrenz aus England (später verlagerte sich das ganze auch nach ganz Europa) und die steigende Nachfrage nach billigen Baumwollprodukten und das Verlagssystem. [KONKURRENZDRUCK]
Das Verlagssystem bedeutet, dass die Waren, die von vielen produziert werden zentral bei einem Großhändler zusammenlaufen, der dann die Preise diktiert.
Am 4. Juni legten 3.000 Weber ihre Arbeit nieder (erster schwacher Ansatz von organisierten Gewerkschaften) und verlangten mehr Lohn.
Als ihre Forderungen abgelehnt wurden, vernichteten sie in einer Gruppe von etwa 3000 Webern, aber auch anderen Arbeitern, die Fabriken.
Die Fabrikanten passierte nichts, da die Arbeiter das Obrigkeitsdenken verinnerlicht hatten und das taten, was die Vorgesetzen befahlen. Die Maschinen sahen sie jedoch als Feind an und vernichteten sie deshalb.
Es kam zu Ausschreitungen, als das preußische Militär versuchte ordnend einzugreifen. Daraufhin wurde der Aufstand durch das Militär gewaltsam beendet.
Allgemein kann man sagen, dass die Historiker meist die politische Bedeutung herunterspielen, aber der Weberaufstand hat in der Tat eine überregionale Bedeutung: Schlesien bot Preußen ein großes Potential an Menschen, Bodenschätzen und diversen Geweben -> Preußen erhielt den Rang einer Großmacht!!!
Heinrich Heine ( -> Gedicht) und Käthe Kollwitz (-> Zeichnung) setzten sich auf ihre Art mir dem Weberaufstand auseinander
Inhalt
Referat über den Weberaufstand vom 4. - 6. Juni 1944 in den schlesischen Orten Peterswaldau und Langebielen. (305 Wörter)
Hochgeladen
03.01.2002 von LsD
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 69 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.8/5 Punkte (69 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

4 weitere Dokumente zum Thema "Kriege im 18./19. Jhd."
54 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Der Weberaufstand (Referat)", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3288-Weberaufstand-1844-Referat.php, Abgerufen 20.09.2019 10:40 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
  • Stalingrad (2)
    Referat: Stalingrad (2)
  • Der 1. Weltkrieg
    Material zu einem mündlichen Referat zum Thema des erstem Weltkrieges. Insbesondere zu den Auslösern und Vorkriegskrisen.
  • Dampfmaschine
    Geschichtsreferat über die Dampfmaschine. Themenschwerpunkte: Die Dampfmaschine als Motor der Industrialisierung, James Watt ..
  • Russland 1920 - Der Bürgerkrieg
    Tafelbild im Fach Geschichte zu dem Thema "Russland 1920- Der Bürgerkrieg". Der vorliegende Text enthält Stichpunkte zu der "..
  • mehr ...
PASSENDE FRAGEN: