Menu schließen

Die Außen- und Ausländerpolitik der Republikaner

Alles zu Allgemeines

Ausländer- und Außenpolitik der Republikaner


(Grundlage: Wahlprogramm der REP’s)
Die Ausländer- und Asylpolitik bilden das zentrale Agitationsthema der Partei.
Nach den Republikanern ist der deutlich zu hohe Ausländeranteil für Deutschland nicht mehr tragbar, denn nur so kommen soziale Probleme wie Wohnungsnot, Arbeitslosigkeit und die hohe Steuerbelastung in der Bundesrepublik zustande.
Des Weiteren sei es nicht mehr tolerierbar dass in vielen deutschen Städten und Stadtteilen Deutsche mittlerweile eine Minderheit bilden und besonders die Türken in Deutschland mittlerweile eine Parallelgesellschaft bilden die keinerlei Integration zeigt. Aktuelle Äußerungen der Partei , machen außerdem darauf aufmerksam , dass Deutschland zur Zeit ein Erholungsort für Terroristen sei.
Demnach setzen sich die Republikaner für den Grundsatz ein, dass Deutschland kein Einwanderungsland ist und dass das Asylrecht sich ausschließlich auf politisch Verfolgte beschränken muss. Außerdem soll das Asylrecht befristet werden, was hieße, dass bei Wegfallen des Asylgrundes eine Abschiebung der betroffenen Ausländer stattfinden soll. Auch soll das Mitreiserecht für Familienangehörige auf Kinder im Alter von 6 Jahren beschränkt werden.
Um die Sozialbelastung zu verringern sollen des Weitern Rückkehrhilfen für arbeitslose Ausländer in der Bundesrepublik eingeführt werden.
Eine weiteres, durch die Ausländer, entstandenes Problem sei die Verschanzung der deutschen Kultur. Aus diesem Grund befürworten die Republikaner die Bewahrung der deutschen Heimat und wehren sich gegen eine multikulturelle Gesellschaft. Um dies zu bewirken erstrebt die Partei zum Beispiel die Wiederbelebung der deutschen Liedgutes und fordert somit einen Mindestanteil der deutschsprachigen Musiktitel im Hörfunk von 50%. Ebenso soll die Förderung von sogenannten multi- bzw. interkulturellen Projekten strikt unterbunden werden.
Außerdem sollte bei der schulischen Erziehung darauf geachtet werden, dass der christlich-abendländischen Kultur klar der Vorrang gewährt wird.
Doch die Republikaner vertreten nicht nur eine besonders Ausländer ausgrenzende Sozialpolitik sondern machen auch Front gegen die Globalisierung und die EU.
An der gegenwärtigen Globalisierung kritisieren die Republikaner , dass es nur noch um das Recht des Stärkeren gehe und Vorraussetzungen für eine Globalisierung, wie Gleichberechtigung und Selbstbestimmung, nicht mehr erfüllt werden. Darum fordern die Republikaner die Vertedigung des Sozialstaates und die Durchsetzung einer gerechten Weltwirtschaftsordnung. Darunter fallen unter Anderem der Vorrang der staatlichen Souveränität vor wirtschaftlichen Ansprüchen , die Anerkennung unterschiedlicher Wirtschaftssystemen, die Einführung von Zöllen auch innerhalb der EU und der Schutz deutscher Unternehmen vor feindlichen Übernahmen aus dem Ausland.
Im Zusammenhang mit der EU fordert die Partei eine Organisation als Staatenbund und nicht als Bundesstaat und dass nationales Recht vor europäischen den Vorrang hat. Es sei wichtig die kulturelle Vielfalt vor globaler Einfalt zu schützen. Deshalb setzen sich die Republikaner unter Anderem für eine Gleichberechtigung der deutschen Sprache mit Englisch und Französisch und die Abschaffung des Euro und die Rückkehr der deutschen Mark ein.
Eine europäische Gemeinschaft könne außerdem nur aus Staaten bestehen, die dem europäischem Kulturkreis angehören und einen einigermaßen gleichen Entwicklungsstand haben. Daraus schließt sich zum Beispiel , dass die Mitgliedschaft der Türkei und anderer osteuropäischer Staaten unterbunden werden muss, da sie für die EU nur eine Belastung darstellen.
Die Republikaner werden seit Jahren vom Verfassungsschutz der Bundesrepublik Deutschland observiert. Gründe dafür sind vor Allem, der von ihnen vertretene oft aggressive und rassistische Nationalsozialismus und die Verharmlosung der Verbrechen des Nationalsozialismus während des zweiten Weltkriegs.
Inhalt
Hier wird die Grundlage des Wahlprogramms der Republikaner, die Außen- und Ausländerpolitik erläutert. Anhand dieses Beispiels lässt sich die rechte Haltung der Partei sehr gut darstellen und aufzeigen. (517 Wörter)
Hochgeladen
16.12.2005 von unbekannt
Schlagwörter
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 28 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (28 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Politik und Wirtschaft-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Die Außen- und Ausländerpolitik der Republikaner", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2425-Parteien-Die-Aussen-und-Auslaenderpolitik-der-Republikaner.php, Abgerufen 17.10.2019 00:08 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: